1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Burlafingen holt ersten Dreier in der Bezirksliga Donau/Iller

Bezirksliga Donau/Iller

25.08.2019

Burlafingen holt ersten Dreier in der Bezirksliga Donau/Iller

Tobias Höhne (lila Trikot) vom FC Burlafingen rettete seiner Mannschaft den 2:1-Erfolg gegen Aufsteiger SGM Aufheim-Holzschwang. Sekunden vor dem Abpfiff pflückte der Torhüter gekonnt eine Flanke aus der Luft.
Bild: Roland Furthmair

Der FC Burlafingen holt einen knappen Sieg gegen den Aufsteiger Aufheim-Holzschwang. So lief der zweite Spieltag in der Bezirksliga Donau/Iller.

Mit einem letztlich über die Zeit geretteten 2:1-Auswärtserfolg (2:0) beim Bezirksliga-Aufsteiger SGM Aufheim-Holzschwang, feierte der FC Burlafingen im zweiten Ligaspiel die ersten drei Punkte. Die Gäste begannen zwar defensiv, dennoch vergaben sie mit zwei unplatzierten Torschüssen die ersten Chancen auf eine frühe Führung. Die gastgebende Spielgemeinschaft erspielte sich anschließend ein leichtes Übergewicht und zwang Burlafingens Torhüter Tobias Höhne zu zwei Glanzparaden, doch Zählbares wollte nicht gelingen. Etwas unerwartet fiel dann die Führung für Burlafingen, als Niklas Barabas aus einem Getümmel im SGM-Strafraum den Ball aus einem Meter ins Gehäuse beförderte (11.). Erst ein Blick zum Unparteiischen ließ den Burlafinger jubeln, die Abseitsproteste der SG waren unberechtigt. Burlafingen stand weiterhin tief, die Mannen von SG-Trainer Andreas Spann mühten sich redlich, aber erfolglos. Dagegen ging die Kontertaktik von Burlafingens Spielertrainer Florian Peruzzi Sekunden vor dem Pausenpfiff mit dem Treffer zum überraschenden 2:0 erneut durch Barabas auf.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lesen Sie auch: FV Weißenhorn deklassiert den Rivalen SV Grafertshofen

Der Gastgeber machte nach dem Wiederanpfiff mächtig Druck auf den Anschlusstreffer. Das zahlte sich in der 56. Minute aus, als Nicolas Eigner das umjubelte 2:1 gelang. Die Hausherren hatten weiterhin ein optisches Übergewicht, aber der erlösende Ausgleichstreffer wollte einfach nicht mehr gelingen, obwohl die Burlafinger Mannschaft zusehends nur noch verteidigte und mit ihren Kräften am Ende schien.

Burlafingen holt ersten Dreier in der Bezirksliga Donau/Iller

Trainerstimmen zu Burlafingen gegen Aufheim-Holzschwang

  • Florian Peruzzi (FC Burlafingen): „Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft, die von Beginn an gezeigt hat, dass man uns nicht einfach so abschießen kann. Heute waren wir komplett und es hat sich gezeigt, wie viel Potenzial in uns steckt. Mit dieser Leistung und Einstellung macht es Spaß, noch eine ganze Saison vor sich zu haben.“
  • Andreas Spann (SGM Aufheim-Holzschwang): „Niederlagen dieser Art sind keine Überraschung bei einem Aufsteiger. Wir haben einfach zu wenig gezeigt, das reicht nicht für die Bezirksliga. Es fehlt ein Routinier im Spiel, auch beim Rückstand darf keine Hektik aufkommen und alles über den Haufen geworfen werden, was wir uns vorgenommen haben. Ich will keine alten Phrasen verwenden, aber Liganeuling und Lehrgeld bezahlen trifft diesmal zu.“

Das sind die Ergebnisse des zweiten Spieltags in der Bezirksliga Donau/Iller

Am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Donau/Iller hat der SV Jungingen von der TSG Söflingen die Tabellenführung übernommen. Er bezwang den TSV Obenhausen 3:2, während die Söflinger über ein 1:1 gegen Türkgücü Ulm nicht hinauskamen und nun Dritter sind. Zweiter und wie Jungingen noch ohne Punktverlust ist die SSG Ulm, die mit 2:0 beim SC Staig gewann. Die Staiger zieren mit null Punkten und 0:4 Toren das Tabellenende.

  • SV TiefenbachTSV Langenau 1:0 (0:0). Zunächst gab es eine ausgeglichene Partie. Nachdem Manuel Moro eine Topchance ausgelassen hatte (62.), machten die Gastgeber Druck und drängten auf den Siegtreffer. Der gelang dann Elias Wekemann in der 87. Minute.
  • SC StaigSSG Ulm 0:2 (0:0). In der chancenarmen ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Teams, die in diesem Derby offensichtlich Respekt voreinander hatten. Mit einem Volleyschuss aus 25 Metern brachte Steffen Reichl die Gäste in Führung (73.) und Johannes Streiter machte vier Minuten später für die SSG alles klar.
  • TSV BermaringenSV Lonsee 3:2 (2:2). Die Gastgeber gingen schon früh durch Alexander Peter in der 8. Minute in Führung. Dennis Maichel sorgte in der 31. Minute fürs 2:0. Doch dann kamen die Lonseer ins Spiel. Nico Böttinger verkürzte umgehend auf 1:2 (32.) und zwei Minuten später glich Jonas Stammler zum 2:2 aus. Den Siegtreffer erzielte schließlich Tobias Schädler (75.).
  • TSG SöflingenSC Türkgücü Ulm 1:1 (0:0). Der große Sieger vom ersten Spieltag musste sich im Lokalderby gegen Türkgücü mit einem Unentschieden begnügen. Die Gäste gingen durch einen Treffer von Gökhan Gündüz gleich nach der Pause in Führung (46.), Dennis Schlander glich per Foulelfmeter in der 78. Minute aus. Letztlich ging das Remis in Ordnung.
  • SV JungingenTSV Obenhausen 3:2 (1:1). Es war ein Spiel auf Augenhöhe und doch war der Junginger Sieg nicht unverdient. Tim Bärtele brachte den SVJ nach vorne (12.), Klaus Jehle schaffte das 1:1 (30.). Aykut Kazanci (48.) und Tobias Widmer (53.) sorgten für eine 3:1-Führung der Gastgeber, TSV-Spieler Uslu verkürzte noch auf 2:3. Jungingen profitierte von der Gelb-Roten Karte für Unglert (42.).
  • FC Blaubeuren – FC Srbija Ulm 2:4 (1:3). Die Blaubeurer mussten sich daheim dem Aufsteiger aus Ulm geschlagen geben. Denis Divkovic brachte Srbija in Front (4.), Rafael Sledz glich aus (18.). Novica Stanic (22.) und Nenad Duric mit zwei Treffern (45., 48.) sorgten für die 4:1-Führung der Gäste. Der FCB konnte nur noch durch Erdem Aksoy auf 2:4 verkürzen (68.).
  • TSV BlausteinSV Thalfingen 0:0. Die Thalfinger ertrotzten sich in Blaustein ein torloses Remis. Der gastgebende Landesliga-Absteiger hatte ein Plus an klaren Chancen zum Beispiel durch Erthle (28./Pfosten), zweimal Dominic Fauß (30., 81.) und Max Schmid (63.). Am Ende ein glücklicher Punktgewinn für die toll kämpfenden Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren