Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Toto-Pokal: FV Illertissen: Schmerzhafte Diagnose Für Manuel Strahler

Toto-Pokal
20.08.2019

FV Illertissen: Schmerzhafte Diagnose Für Manuel Strahler

Marco Hahn (rechts, hier im Bild gegen Türkgücü München) vom FV Illertissen hat im Toto-Pokal gegen den TSV Kottern das 2:0 erzielt – die vermeintliche Entscheidung. Doch dann trifft ausgerechnet der ehemalige Illertisser Armin Rausch zum 1:2-Anschluss. Letztlich reicht es aber für den FVI.

Illertissen ist im Toto-Pokal eine Runde weiter. Schwieriger ist die aktuelle Personalsituation: Bei Manuel Strahler gibt es eine Diagnose.

Die Neuigkeit kam schon einige Stunden, bevor der FV Illertissen am Dienstagabend beim TSV Kottern zum Zweitrunden-Duell im Toto-Pokal antrat und letztlich mit 2:1 gewann. Es war keine gute Nachricht, denn nun ist klar, dass der FVI-Kapitän Manuel Strahler, der sich bei der 0:2-Niederlage gegen Türkgücü München am Wochenende das Knie verdreht hatte, lange ausfallen wird. Strahler erlitt einen Kreuzband- und Innenbandriss sowie einen Meniskusschaden und eine Knochenabsplitterung. Gut möglich, dass für ihn die Saison gelaufen ist. Deshalb hat der Sportvorsitzende der Illertaler, Karl-Heinz Bachthaler, nochmals nachgerüstet und mit Gabriel Galinec einen Abwehrspieler verpflichtet. Der 19-Jährige kommt aus der Jugend des FC Augsburg, wo er in der U19 als Kapitän spielte. Gegen Kottern stand Galinec noch nicht im Kader, die Verantwortlichen des FVI hoffen, dass sie die letzten Formalitäten des Transfers bis zum Samstag abgehakt haben. Dann steht das schwere Regionalliga-Auswärtsspiel beim VfB Eichstätt an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren