Newsticker
USA unterstützen Ukraine weiter mit Milliarden-Hilfen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Ratiopharm Ulm steht mit dem Rücken zur Wand

Basketball
18.05.2022

Ratiopharm Ulm steht mit dem Rücken zur Wand

Yorman Polas Bartolo war aus Ludwigsburger Sicht einer der Helden des zweiten Spiels: Der Deutsch-Kubaner musste gegen viel größere Spieler wie Nicolas Bretzel verteidigen und am anderen Ende des Spielfelds erzielte er 19 Punkte.
Foto: dpa/Thomas Kienzle

Ulm verliert wieder gegen Ludwigsburg und erneut in der Verlängerung. Was trotzdem Hoffnung macht für das dritte Spiel der Viertelfinalserie.

Wenn eine Mannschaft das erste Spiel nach zwei Verlängerungen gewinnt und auch das zweite in der Zusatzschicht für sich entscheidet, dann kann das natürlich immer noch etwas mit Glück und Pech und Schiedsrichterentscheidungen zu tun haben. Aber es spricht auch eine Menge dafür, dass diese Siegermannschaft mehr als der Gegner den nötigen Killerinstinkt hat, dass sie in schwierigen Situationen cleverer zu Werke geht und weniger Fehler macht. Die Siegermannschaft, das war in der Viertelfinalserie um die deutsche Basketball-Meisterschaft zweimal Ludwigsburg, verloren hat zweimal Ratiopharm Ulm, am Dienstag mit 77:81 nach Verlängerung. Das nächste Spiel der Serie findet am Donnerstag (19 Uhr) in der Ratiopharm-Arena statt und wenn Ulm nicht gewinnt, dann ist es gleichzeitig das letzte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.