Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. München: Ratiopharm Ulm verliert das Pokalfinale

München
18.02.2024

Ratiopharm Ulm verliert das Pokalfinale

Per Günther trommelte im Block, Jo Reichert hat das selbe im vergangenen Oktober bei den Ulmer Fußballern gegen Dresden getan. Geholfen hat es jeweils nichts. Foto: dpa/Daniel Löb
Foto: Daniel Löb

Plus Auch die Fans aus Berlin und Bamberg feuern die Ulmer an, Per Günther trommelt sogar für sie. Trotzdem ist Bayern München im Finale um den deutschen Basketball-Pokal zu stark.

Man muss sie ja nicht unbedingt mögen. Als die Basketballprofis des FC Bayern München am Sonntag zum Endspiel um den deutschen Pokal in die wohlgemerkt eigene Halle einliefen, da waren in erster Linie Pfiffe zu hören. Die Spieler von Ratiopharm Ulm wurden zuvor vom eigenen Anhang, aber auch von den Fans aus Berlin und Bamberg gefeiert. Aber eigentlich ist es im Basketball wie im Fußball: Mindestens respektieren muss man Bayern München immer. Die beste und teuerste deutsche Mannschaft war in diesem Finale drei Viertel lang besser und sie gewann mit 81:65 gegen die Ulmer, die im Halbfinale am Samstag beim 87:79-Sieg gegen Alba Berlin viel Kraft gelassen hatten. Die Bayern ihrerseits hatten beim 81:62 gegen Bamberg dagegen wie erwartet wenig Mühe.

Auch Per Günther war in den BMW-Park gekommen, die Ulmer Basketball-Legende feuerte anderthalb Jahre nach dem Ende der eigenen Karriere im großen orangenen Block die Mannschaft seines langjährigen Vereins an. Die erwischte einen Traumstart und führte nach drei Dreiern von L. J. Figueroa schnell mit 11:3. Die Bayer versemmelten dagegen ihre ersten vier Würfe von draußen und erzielten erst nach etwas mehr als vier Minuten ihren ersten Feldkorb durch Niels Giffey. Es kamen nur noch drei weitere Feldkörbe für München dazu in diesem ersten Viertel, das der deutsche Meister mit 18:9 für sich entschied.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.