Startseite
Icon Pfeil nach unten
Neu-Ulm
Icon Pfeil nach unten

Ulm/Neu-Ulm: Donaufest 2024: Alessia Vermi gewinnt den Internationalen Musikwettbewerb

Ulm/Neu-Ulm

Donaufest 2024: Alessia Vermi gewinnt den Internationalen Musikwettbewerb

    • |
    • |
    Oboistin Alessia Vermi gewinnt den diesjährigen Musikwettbewerb des Donaufests.
    Oboistin Alessia Vermi gewinnt den diesjährigen Musikwettbewerb des Donaufests. Foto: Dagmar Hub

    Der Internationale Musikwettbewerb des Ulmer Donaufestes wurde zu einem Erfolg für die Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst: Gewonnen hat ihn die 24-jährige Alessia Vermi aus dem italienischen Bergamo, die in Stuttgart gerade ihren Master im Fach Oboe macht. Der dritte Preis, der an zwei Teilnehmerinnen verliehen wurde, ging an die Stuttgarter Studentin Charlotte von Urff und an Éva Tarcsay aus Budapest. Auch der 2. Preis ging nach Ungarn, an den 22-jährigen Studenten András Winklár.

    Die Verleihung wurde im voll besetzten Saal der Ulmer Musikschule gefeiert, wo auch der über zwei Tage dauernde Wettbewerb ausgetragen wurde. Das Ulmer Publikum wird die Gewinnerin Alessia Vermi spätestens in zwei Jahren wiedersehen, denn der erste Preis bedeutet nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro, sondern auch einen Auftritt als Solistin mit den Ulmer Philharmonikern beim nächsten Donaufest, das 2026 stattfinden wird. Beim diesjährigen Musikwettbewerb-Abschluss konzertierte der Gewinner des Wettbewerbs 2024, Stefan Cazacu aus Bukarest, mit einem Kammerorchester der Ulmer Philharmoniker und spielte Luigi Boccerinis Konzert für Cello und Streichorchester in B-Dur. 

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden