1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kein Kuchenverbot in Kindergärten

Neuburg

14.10.2019

Kein Kuchenverbot in Kindergärten

Für Kinder gibt es oft nichts Schöneres, als ihren Geburtstag zusammen mit ihren Freunden im Kindergarten zu feiern. 
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Was in Bissingen im Landkreis Dillingen verboten ist, ist in Neuburg erlaubt. Dennoch müssen sich Eltern auch in Neuburg an Regeln halten.

Ein Geburtstagskuchen, brennende Kerzen und leuchtende Kinderaugen. Es sind mitunter diese Momente, die den Kindergartenalltag zu etwas Besonderem machen, das Gemeinschaftsgefühl stärken und bei den Beteiligten oft lange nachhallen. Ein Vergnügen, das einigen Kindergartenkindern in Zukunft verwehrt bleibt. Ein Kindergarten in Bissingen im Landkreis Dillingen hat im September einen Brief an alle Eltern verschickt und diese aufgefordert, sie mögen zu den Geburtstagen ihrer Kinder künftig keine Speisen wie Kuchen, Brezen oder Ähnliches mehr mitbringen. Eine derartige Empfehlung gibt es für die fünf städtischen Kindergärten Sonnenhügel, Franziskanerstraße, Brändström, Heinrichsheim und Bittenbrunn nicht. Aber auch dort werden die Eltern dazu angehalten, gewisse Hygienevorschriften einzuhalten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

„Nein, ein Kuchenverbot in Kindergärten seitens der Stadt gibt es bei uns nicht“, sagt Bernhard Mahler, Pressesprecher der Stadt. Allerdings seien die Eltern dazu angehalten, ihren Kindern Kuchen und Speisen „mit Maß und Vernunft“ mitzugeben. Etwa seien keine Sahnekuchen oder leicht verderbliche Lebensmittel erlaubt. Der Leiter des Gesundheitsamtes Neuburg, Dr. Johannes Donhauser, weiß genau, was erlaubt ist und was nicht. Als Gemeinschaftseinrichtungen unterliegen Kindergärten in hygienischer Hinsicht rechtlich dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt. Donhauser bestätigt, dass auch von seiner Seite keine Vorgaben an die Kindergärten ergehen. Anlässlich der Vorfälle in Bissingen habe er und sein Team das Thema zwar kürzlich in einer Hygienerunde diskutiert, von einem grundsätzlichen Verbot habe man aber bewusst Abstand genommen. „Die Kindergärten sind in der Regel sehr gut über den Umgang mit Speisen informiert“, sagt er.

Neuburg: Diese Regeln gelten für Kuchen in Kitas

Für mitgebrachte Speisen würden einfache Regeln gelten. Zum Beispiel sollten Eltern auf Kuchen mit Sahne und frischen Früchten verzichten. „Diese Lebensmittel sind laut Infektionsschutzgesetz kritisch zu sehen“, sagt Donhauser. Das Gleiche gelte für alle Formen nicht durchgebackener Speisen. Alles, was aus dem Ofen käme, sei dagegen unkritisch. „Das heißt nicht, dass nur Trockenkuchen erlaubt sind“, betont der Leiter des Gesundheitsamts. Auch ein Zwetschgendatschi, ein Quark- oder ein Käsekuchen seien steril und damit erlaubt. Es solle schließlich nicht verhindert werden, dass Kinder ihren Geburtstag feiern, sagt er. Allerdings würden die Vorgaben von Gesundheitsamt zu Gesundheitsamt anders gehandhabt werden. „Das Landratsamt in Pfaffenhofen beispielsweise schreibt in jedem Kindergarten einen Kühlschrank eigens für die Brotzeiten der Kinder vor.“ So soll verhindert werden, dass beispielsweise der Belag eines Wurstbrots von morgens bis mittags schlecht wird. Auch diese Auflage gibt es in Neuburg nicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine andere Kuriosität, die in der Vergangenheit für Aufsehen gesorgt hat, waren Gruppenfotos von Kindern, auf denen die Köpfe der Kinder geschwärzt wurden. Aus Sorge vor der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hatte eine Kita in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2018 in einem Jahrbuch die Gesichter der Kinder unkenntlich gemacht, weitere Einrichtungen folgten dem Beispiel. In Neuburg gibt es auch diesbezüglich keine Vorgaben an die Kindergärten, bestätigt Pressesprecher Mahler. In Eigenverantwortung würden die Kindergärten zu Beginn eines jeden Kindergartenjahres einen Fragebogen an die Eltern austeilen. Darin können diese ankreuzen, womit sie einverstanden sind und womit nicht. Darunter fallen medizinische Fragen – etwa, ob bei dem Kind Fieber gemessen werden darf –, religiöse Fragen – ob das Kind Schweinefleisch essen darf – oder eben datenschutzrechtliche Fragen wie, ob die Eltern damit einverstanden sind, dass ihr Kind fotografiert wird und wo die Fotos landen: intern zur Dokumentation sowie extern zur Öffentlichkeitsarbeit und im Internet.

Kuchen in Kindergärten stärken die Gemeinschaft

„Es ist richtig, dass durch das Internet und die sozialen Netzwerke ein Bewusstsein für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre entstanden ist“, sagt Mahler. Allerdings werde in manchen Fällen mit zweierlei Maß gemessen. Etwa wenn Eltern aus dem Badeurlaub Fotos ihrer leicht bekleideten Kinder auf Facebook posten und gleichzeitig verbieten, dass die Köpfe ihrer Kinder auf Gruppenfotos des Kindergartens zu erkennen sind. „Schließlich sind Fotos auch Teil der Erinnerung“, betont er. Manch einer würde so ein Gruppenfoto aus Kindergartentagen ein Leben lang aufbewahren. Ebenso wie die Erinnerung an den Kuchen von der Mama, den er mit seinen Freunden geteilt hat und der ihn an einem Tag im Jahr zu etwas ganz Besonderem gemacht hat. „Es wäre schade, wenn all das nicht mehr funktioniert, was Gemeinschaft ausmacht“, bilanziert Mahler.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren