Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg/Pfaffenhofen: Sie sammelt Unterschriften gegen Plastikmüll

Neuburg/Pfaffenhofen
09.07.2019

Sie sammelt Unterschriften gegen Plastikmüll

Wenn Patricia Kufer einkaufen geht, vermeidet sie jegliches Plastik. Stattdessen benutzt die Mutter von drei Kindern Gläser, Metalldosen, Jutebeutel und Körbe. Selbst ihre Reinigungsmittel stellt die 39-Jährige selbst her.
Foto: Weiß

Patricia Kufer lebt schon mehrere Jahre plastikfrei. Nun hat sie eine Petition gestartet. Sie soll Einwegverpackungen und -produkte vermeiden helfen. 

Zum Bäcker geht Patricia Kufer mit dem Jutebeutel, zum Metzger mit der Metalldose. Gemüse holt sie mit dem Korb auf dem Markt. Ihre Kinder spielen größtenteils mit Spielzeug aus Holz. Seit fast sechs Jahren lebt die Pfaffenhofenerin mit ihrer fünfköpfigen Familie plastikfrei. Kufer ist von ihrer Lebensweise überzeugt, gibt sogar Kurse und hält Vorträge, wie man seinen Alltag plastikfrei gestalten kann. Nun hat die 39-Jährige im Kampf gegen das Plastik einen weiteren Schritt getan: Vergangene Woche hat sie zusammen mit einer Freundin eine Petition an den Bayerischen Landtag geschickt, am Wochenende ist dieselbe Petition online gegangen. Darin geht es um Steuerbegünstigungen für Hersteller, Händler und Gastronomen, die Einwegverpackungen und -produkte vermeiden und stattdessen auf Mehrweg setzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.