Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: So kann Strom sparen, wer wenig Geld hat

Ingolstadt
23.06.2022

So kann Strom sparen, wer wenig Geld hat

Stromsparhelfer Engin Salam (Mitte) berät Familie Yerli beim Energiesparen. Dabei schaut er sich die Stromverbraucher im Haushalt sehr genau an. Ingolstadts Bürgermeisterin Petra Kleine (rechts) hat für die Familie einen Zuschuss für neu angeschaffte Elektrogeräte dabei.
Foto: Manfred Dittenhofer

Plus Das Projekt „Stromspar-Check in Ihrer Nähe“ gibt es nun auch in Ingolstadt. Wem es hilft und was sich dahinter verbirgt.

Die Strompreise steigen stetig. Und der Stromzähler dreht sich nicht selten, obwohl bewusst gar kein elektrisches Gerät in Betrieb ist. Energiefresser verstecken sich in fast allen Haushalten. Für Haushalte bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze steht nun ein Angebot zur Verfügung, für das Ingolstadt auf Fachleute und Expertise aus Augsburg setzt: das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Projekt „Stromspar-Check in Ihrer Nähe“ des katholischen Verbandes für Soziale Dienste Augsburg (SKM). In Ingolstadt kamen nun die ersten neun Haushalte in den Genuss eines Checks.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.