Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Lokalsport
  4. FC Ingolstadt: Wiedersehen mit Rüdiger Rehm: FC Ingolstadt spielt in Mannheim

FC Ingolstadt
30.11.2023

Wiedersehen mit Rüdiger Rehm: FC Ingolstadt spielt in Mannheim

Gesperrt: Julian Kügel steht dem FC Ingolstadt nach seiner Roten Karte gegen Essen in den kommenden zwei Spielen nicht zur Verfügung. Foto: Roland Geier
Foto: Roland Geier

Warum Waldhof Mannheims Trainer Rüdiger Rehm vor einem Endspiel steht und wie der FC Ingolstadt die drei Ausfälle durch Sperren kompensieren will.

Der FC Ingolstadt hat die Möglichkeit, am Samstag bei Waldhof Mannheim (14 Uhr) den dritten Sieg in Folge in der 3. Liga einzufahren. Nachdem man am vergangenen Spieltag den wichtigen 2:1-Sieg gegen Rot-Weiss Essen eingefahren hat, beträgt der Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsrang nur noch drei Punkte. 

  • Rückkehrer in den Schanzer-Kader Mit Marcel Costly und David Udogu durften die Schanzer in der vergangenen Trainingswoche zwei Rückkehrer begrüßen. Beide werden gegen Waldhof Mannheim wieder im Kader stehen, jedoch aufgrund der langen Verletzungspause wohl eher weniger Kandidaten für die Startformation sein. Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass Maximilian Dittgen nach seiner Oberschenkel-OP weiterhin Fortschritte im Aufbautraining macht. Thomas Rausch (Innenbandriss) und Madlen Cvjetinovic (Schlüsselbeinbruch) fallen voraussichtlich bis Januar aus. Ein weiterer Wermutstropfen bleibt Tobias Schröck, welcher aufgrund von Krankheit erneut ausfallen wird.
  • Drei Sperren in der Partie gegen den Waldhof Trotz der verkleinerten Verletztenliste der Schanzer wird es wieder gezwungene Änderungen geben. So müssen Lukas Fröde und David Kopacz aufgrund einer Gelbsperre für eine Partie aussetzen. Julian Kügel wurde wegen seiner Rote Karte gegen Essen für zwei Spiele gesperrt. Michael Köllner bewertet die Situation als „unglücklich“, drei ungeplante Ausfälle kompensieren zu müssen.
  • Mannheim ist seit acht Partien ohne Sieg Dennoch geht der FCI als Favorit in die Partie gegen Waldhof. Mannheim konnte keine der vergangenen acht Ligapartien mit einem Sieg beenden und belegt einen Abstiegsplatz. Dazu kommen Unruhen neben dem Platz, da die Mannheimer Fans seit Wochen den Rauswurf von Trainer Rüdiger Rehm fordern. Für Rehm wird das Wiedersehen mit dem FCI ein mögliches Endspiel. Auch deshalb erwartet Köllner einen „aggressiven Gegner, der alles reinwerfen wird“. Die Schanzer treffen ebenfalls auf Flügelspieler Jalen Hawkins, der im Sommer vom FCI nach Mannheim gewechselt ist und sich mittlerweile einen Stammplatz bei Waldhof erarbeitet hat. Außerdem trifft der zweitbeste Sturm der Liga (FC Ingolstadt, 29 Tore) auf die zweitschlechteste Defensive (Waldhof Mannheim, 29 Gegentore). Auch Köllner spricht die Qualität des FCI-Sturms an: „Dadurch, dass Pascal Testroet derzeit perfekte Vorlagen gibt und Jannik Mause seinen Torriecher auch nach seiner Verletzung behalten hat, werden wir auch in dieser Partie wenig verändern.“ Die 200 Fans, die den Weg nach Mannheim antretet werden, dürften dennoch keinen Selbstläufer erwarten. Mit einem hohen Sieg könnte der FC Ingolstadt möglicherweise sogar den dritten Platz übernehmen.

  • Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

    Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

    Themen folgen

    Die Diskussion ist geschlossen.