Frauen-Fußball

16.05.2017

Wichtige Punkte geholt

Während der SC Athletic (grün) gegen Wörnitzstein-Berg nicht punkten konnte, gelang der Mannschaft gegen Ottobeuren ein klarer 1:3-Sieg.

Der SC Athletik setzt sich in Ottobeuren durch. Die Spielerinnen des FC Maihingen unterliegen beim Bezirksligisten SG Biberbach

Bezirksoberliga Nord: TSV Ottobeuren – SC Athletik Nördlingen 1:3 (0:0). – Nach zwei Spielen ohne Punkte hatten die Frauen des SC Athletik Nördlingen endlich wieder einen Grund zu Jubeln. Sie konnten sich gegen den TSV Ottobeuren mit 3:1 durchsetzen. Tabellenführer TSV Pfersee Augsburg baut seinen Vorsprung auf sechs Punkte aus, hat aber ein Spiel mehr.

Die SCA-Damen kamen gut ins Spiel. Nach einem Freistoß von Neher in der zehnten Minute auf Eberhardt ging der Ball knapp über das Tor. Danach konnte Rohrer sich gut über die linke Seite durchsetzen, die Flanke konnte jedoch im Strafraum nicht verwertet werden. Neher versuchte es nach einer Balleroberung im Mittelfeld aus 25 Metern, doch die gegnerische Torhüterin konnte parieren. Kurz darauf eine schöne Kombination von Rohrer und Bengesser im Mittelfeld, aber sie führte nicht zum Erfolg. Rohrer setzte sich immer wieder gut über die linke Seite durch und die Hereingabe landete bei Strauß, die den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte. Nach gut zwanzig Minuten hatte Nieß keine Probleme, einen Freistoß von Ottobeuren zu klären. Die Damen aus Nördlingen machten weiter Druck und gewannen wichtige Bälle im Mittelfeld. Keiner der Angriffe konnte konsequent zu Ende gespielt werden. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Keine zwei Minuten nach der Halbzeit konnte Bruckmeier nach Vorarbeit von Neher den wichtigen Führungstreffer erzielen. Die Damen des SC Athletik Nördlingen legten gleich nach. Durch einen sehr platzierten Flachschuss von Rohrer konnte die Führung auf 2:0 erhöht werden. Weitere Angriffe folgten auf das Tor des Gastgebers, aber keine Chance konnte genutzt werden. In der 56. Minute konnten die Damen aus Ottobeuren nach einer Unachtsamkeit auf 2:1 verkürzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Rieser Fußballerinnen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und dominierten das Spiel weiter wie zuvor. Im weiteren Verlauf der Partie konnten die Ottobeurerinnen Angriff für Angriff abwehren. Kurz vor Schluss erhöhte Bengesser auf den verdienten 3:1 Endstand.

Die Fußball-Frauen aus Nördlingen konnten eine deutliche Leistungssteigerung zu den letzten zwei Spielen zeigen und so einen verdienten Sieg einfahren. Am kommenden Samstag kommt der FC Augsburg zu Gast nach Nördlingen. (pm)

Der SC Athletik Nördlingen spielte mit: Nieß, Zinsmeister, Rommel, Eberhardt, Bruckmeier, Stähle, Bengesser, Rohrer, Neher, Strauß, Lanzenstiel, Bissinger, Radajewski, Daniels.

Die SG Biberbach hat die Siegserie der FC-Damen unterbrochen. Die Gäste waren spielerisch und technisch das bessere Team, zeigten, dass sie nicht zu Unrecht den zweiten Tabellenplatz belegen. Sie nahmen verdient die Punkte mit nach Hause. Die Maihingerinnen hatten nach Spielpause und Umstellungen im Team gegen die druckvollen Gäste zu schnelle den Ball verloren und gaben ihnen im Mittelfeld zu viel Spielraum. Trotzdem hatten sie ihre Möglichkeiten, die sie aber zu wenig nutzten.

Biberbach begann zielstrebig und erzielte in der siebten Spielminute das 0:1. Mit einem Freistoß in der zwölften Minute kam von Natalie Faas der erste Torschuss der FC-Damen, der von der Torhüterin gerade noch übers Tor gelenkt wurde. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz aber in der Folgezeit wenig klare Möglichkeiten.

Nach einem Eckball von Faas kam Lisa Koukol frei zum Kopfball, verfehlte der Ball das Kreuzeck um Zentimeter. Wenig später verfehlten Melanie Fischer und Nicole Wittich eine gute Vorlage und Magdalena Stimpfle verpasste den richtigen Zeitpunkt zum Torschuss. Ab der 20. Spielminute war das Wittich-Team gut im Spiel und offensiv aktiv. Die Mannschaft wurde aber durch die gute Gästeabwehr meist gebremst. Einen Drehschuss von Faas in der 36. Minute lenkte die Gästekeeperin noch zur Ecke. Drei Minuten später marschierte Raffaela Öttl aufs Tor, aber anstatt abzuschließen, entschied sie sich für einen Querpass, den alle verpassten. Auf der Gegenseite rettete Anne Lasser klasse, sodass es mit 0:1 in die Halbzeit ging.

Nach dem Wechsel zeigte sich ein ähnliches Spiel, Biberbach zog ein sicheres Passspiel auf und hatte die erste klare Möglichkeit. Auf Heimseite hatte Melanie Fischer mit einem Distanzschuss eine gute Ausgleichschance. In der 55. Spielminute folgte das verdiente 0:2. Die Vorentscheidung nur drei Minuten später. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld verwandelte die Gästestürmerin sicher und völlig frei vor dem Tor. Es dauerte, bis die Rieserinnen wieder ins Spiel kamen. Die wenigen Möglichkeiten blieben aber weiter ungenützt. So war Sophie Kraut in der 65. Minute zu spät dran und ein 16-Meter Schuss von Lisa Koukol verfehlte das Ziel knapp. Der Anschlusstreffer kam erst in der 81. Spielminute als Magdalena Stimpfle frei vor der Torhüterin den Ball ins Netz spitzelte. Letztendlich zu spät, um das Spiel gegen die cleveren Gäste noch zu drehen.

Für den FC Maihingen spielten: Anne Lasser im Tor, Sarah Klaus, Bettina Kirst, Alina Lang, Manuela Klier, Nicole Wittich, Nina Lämmer, Natalie Faas, Lisa Koukol, Melanie Fischer, Magdalena Stimpfle, Sophie Kraut, Rafaela Öttl, Jana Uhl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren