Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Bündnis 90 / Die Grünen
Aktuelle News und Infos

Foto: Sauer, dpa

Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel rund um die Bundespolitik von Bündnis 90 / Die Grünen. Damit verpassen Sie keine News und keine Hintergründe rund um die Partei. Die heutige Grüne ist 1993 aus zwei Gruppen hervorgegangen - aus den Grünen, die 1980 gegründet wurden, und aus dem Bündnis 90, zu dem sich 1991 Bürgerbewegungen und Oppositionsgruppen in der DDR zusammengeschlossen hatten.

Im Mittelpunkt des Wahlprogramms der Partei stehen Klimaschutz und Gerechtigkeit. Verfolgte sie in ihrer Anfangszeit noch radikal ökologische Forderungen, betreibt sie mittlerweile eine pragmatischere Politik. Alle News rund um die Politiker und die Entwicklungen bei den Grünen lesen Sie hier.

Aktuelle News zu „Bündnis 90 / Die Grünen“

Eine Frau hält eine Geldbörse mit Banknoten in der Hand.
Jahressteuergesetz

Bundestag beschließt umfassende Steueränderungen

Das Jahressteuergesetz ist ein Sammelsurium verschiedenster Maßnahmen. Es gibt Erleichterungen, aber auch Belastungen - je nach Sichtweise.

«Wir haben ein liberales Staatsbürgerschaftsrecht - es ist in den vergangenen Jahren immer weiter liberalisiert worden»: Thorsten Frei.
Staatsbürgerschaft

Union lehnt Migrationsreformen ab

Die geplante Reform des Staatsbürgerschaftsrechts sorgt weiter für heftige Diskussionen. Ebenso die Vorschläge für eine erleichterte Zuwanderung von Arbeitskräften.

Erhofft sich von dem Bürgergeld, dass es den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärkt: Hubertus Heil.
Soziales

Heil wirbt für Bürgergeld - Schlusspunkt nach langem Ringen

Um das Bürgergeld gibt es noch einmal eine deftige Auseinandersetzung im Bundestag. Nun kann sich die große Mehrheit hinter dem Nachfolger von Hartz IV versammeln - doch zwei Abstimmungen sind noch nötig.

Ricarda Lang kritisiert die Protestformen der «Letzten Generation» als kontraproduktiv.
Klimaaktivismus

Lang: "Letzte Generation" ist keine "Klima-RAF"

Die Grünen-Chefin kritisiert die Vergleiche der aktuellen Klima-Proteste mit dem Terror der RAF und fordert, "dass hier verbal abgerüstet wird". Zugleich hält sie die Protestform für kontraproduktiv.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Grant Hendrik Tonne (r) gratuliert Stephan Weil zur Wiederwahl als Ministerpräsident.
Landesregierung

Rot-Grün in Niedersachsen vereidigt - Entlastung angekündigt

Die neue rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen nimmt die Arbeit auf. Für ihr erstes großes Projekt bleibt nur wenig Zeit. Und der wiedergewählte Ministerpräsident Weil steht vor einem Rekord.

Die Grünen-Bundesvorsitzende Ricarda Lang (l) mit den Spitzen der Landespartei in Hannover.
Landesregierung

SPD und Grüne stimmen für Koalition in Niedersachsen

Die rot-grüne Koalition in Niedersachsen kann kommen. Nach der SPD von Ministerpräsident Stephan Weil stimmt auch ein Grünen-Parteitag dem Bündnis zu - wenn auch nicht geschlossen.

Ministerpräsident Stephan Weil und die Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg geben ein Pressestatement zu den Koalitionsverhandlungen ab.
Regierung

SPD und Grüne: Koalition in Niedersachsen steht

In seiner ersten Amtszeit hatte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bereits mit den Grünen regiert. Nun steht das Bündnis vor einer Neuauflage.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und die Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg geben in Hannover ein Pressestatement zum Beginn der Koalitionsverhandlungen.
Koalition

Niedersachsen: SPD und Grüne wollen Regierung im Eiltempo

In der Energiekrise ist schnelles Handeln gefragt. In Niedersachsen könnte in wenigen Wochen eine Regierung aus SPD und Grünen stehen. Bis dahin dürfte es aber noch ein paar Baustellen geben.

Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten.
Gesundheit

Regierung arbeitet an "Riesengesetz" für Cannabis-Freigabe

Die Legalisierung von Cannabis ist ein zentrales Projekt der Ampel-Koalition - und heftig umstritten. Nun wurden konkrete Überlegungen bekannt. Und schon setzt es Kritik von allen Seiten.

Finanzminister Christian Lindner, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Bundeskanzler Olaf Scholz im Bundestag.
Energiekrise

Atomstreit: Grünen-Spitze will Scholz-Entscheidung mittragen

Nach dem Machtwort des Kanzlers sind nun die Ampel-Fraktionen am Zug - vor allem die Grünen. Die Bundesregierung will Änderungen des Atomgesetzes schnell auf den Weg bringen.

Das Kernkraftwerk Neckarwestheim in Baden-Württemberg.
Energiekrise

Scholz: Drei Atomkraftwerke sollen länger laufen können

Tagelang debattieren die Ampel-Koalitionäre: Sollen die deutschen Atomkraftwerke wegen drohender Energieknappheit weiterlaufen? Nun endet der heftige Streit mit einer klaren Ansage von Kanzler Scholz.

Bei uns läuft's:  Die Grünen-Chefs Ricarda Lang und Omid Nouripour auf dem Parteitag in Bonn.
Grünen-Parteitag

Und Christian Lindner wartet schon im Atomstreit

Die Grünen feiern sich auf ihrem Parteitag selbst und suchen den Showdown mit dem FDP-Chef in der Atomfrage. Ihre Aktivisten lassen sie enttäuscht zurück.

Christian Lindner, Robert Habeck und Bundeskanzler Olaf Scholz im Bundestag.
Energie

Grüne und FDP erwarten rasche Einigung im AKW-Streit

Die Ampel-Koalition muss rasch eine Lösung im Streit um die AKW-Laufzeiten finden. Die wird aber nach dem Grünen-Parteitag nicht leichter. Der Kanzler versucht zwischen Grünen und FDP zu vermitteln.

Die Grünen sind Mitte Oktober zu einem Parteitag zusammengekommen.
Parteitag

Die grünen Welterklärer

Das Motto zeigt den Anspruch: "Wenn unsere Welt in Frage steht: Antworten". Beim Parteitag zelebrieren die Grünen die Rolle als Regierungspartei in schwierigen Zeiten - und geben Markus Söder einen mit.

Krieg in der Ukraine

Das Update zum Ukraine-Krieg vom 15. Oktober

Mit unserem Update zum Krieg in der Ukraine behalten Sie den Überblick über die Nachrichtenlage. Wir senden Ihnen jeden Abend die wichtigsten Meldungen des Tages.

Delegierte stimmen beim Bundesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen über einen Antrag ab. 
Am Sonntag, dem letzten Tag des Grünen-Parteitages, steht das Thema Klimaschutz auf der Tagesordnung.
Atomstrom

AKW-Streit: Grüne stärken Habeck Rücken

Die Ampelkoalition muss rasch eine Lösung im Streit um die AKW-Laufzeiten finden. Die Grünen setzen der Kompromissbereitschaft enge Grenzen, während die FDP vor Stoppschildern warnt.

Annalena Baerbock und Omid Nouripour konnten die Delegierten auf dem Bundesparteitag hinter sich versammeln.
Kommentar

Die Grünen sind der Anker der Ampel-Koalition

Streckbetrieb im Atomkraftwerk und Panzer für Kiew: Der Parteitag zeigt, wie pragmatisch die Grünen selbst bei ideologischen Kernfragen sein können. FDP und SPD fällt das schwerer.

Außenministerin Annalena Baerbock, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Omid Nouripour, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, beim Grünen-Bundesparteitag.
Grünen-Parteitag

Außenministerin Baerbock verteidigt Rüstungsexport-Entscheidung

Regierungsbeteiligung und Krisen haben die Streitlust der Grünen gedämpft. Selbst die schwierige Entscheidung zur Atomkraft ging in der Nacht ohne Wutreden durch.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (l) beobachtet die Abstimmung über den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke.
Parteitag

Grüne unterstützen Einsatzreserve für Atomkraftwerke

Krieg in der Ukraine, Energiekrise und Klimawandel: Die Grünen sind auf ihrem Parteitag mit großen Herausforderungen konfrontiert. Im Atomstreit stärken sie Bundeswirtschaftsminister Habeck den Rücken.

Wolfgang Kubicki steht auch in den eigenen Reihen in der Kritik.
Kommentar

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat offenbar kein Problem mit Sexismus

Während Silvana Koch-Mehrin von sexueller Belästigung in der Politik berichtet, erzählt Kubicki betont launig, wie er die Parteifreundin selbst einmal angebaggert hat.

SPD-Chef Lars Klingbeil setzt auf einen Wahlsieg der Sozialdemokraten bei der Europawahl.
Energiekrise

Klingbeil: Atomstreit muss noch diese Woche abgeräumt werden

Die Grünen-Spitze muss den Parteitag davon überzeugen, zwei Atomkraftwerke womöglich etwas länger am Netz zu lassen. Der FDP ist das zu wenig. SPD-Chef Klingbeil dringt auf eine rasche Lösung.

Roger Lewentz ist zunehmend unter Druck geraten.
Nach Flutkatastrophe

Innenminister von Rheinland-Pfalz Lewentz steht wohl vor Rücktritt

Der Innenminister von Rheinland-Pfalz wird wohl zurücktreten. Roger Lewentz war wegen seines Verhaltens während der Flutkatastrophe im Ahrtal unter Druck geraten.

Der Wahlausgang in Niedersachsen stellt aus Sicht des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner ein Problem für die gesamte Ampel-Koalition in Berlin dar.
Niedersachsen-Wahl

So könnte Lindner den Ampel-Kurs nachjustieren

Vier Landtagswahlen hat die FDP in diesem Jahr vergeigt. Wird sie jetzt in der Ampel umso streitlustiger auftreten? SPD und Grüne reagieren nach der Wahl in Niedersachsen erst mal entspannt.

Stephan Weil, Ministerpräsident von Niedersachsen, auf der SPD-Wahlparty.
Landtagswahl

Ministerpräsident Weil rechnet mit Rot-Grün in Niedersachsen

Explodierende Energiepreise und der bange Blick gen Ukraine prägten den Landtagswahlkampf in Niedersachsen. Die recht rumpelige Krisenpolitik der Berliner Ampel hat die SPD geschwächt, aber nicht zu sehr.

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sprechen in Berlin über die Ampel-Pläne zur Energiekrise.
Bundesregierung

FDP-Schlappe in Niedersachsen: Ampel-Frieden in Gefahr?

SPD und Grüne können jubeln, großer Verlierer ist die FDP - sie schafft es nicht in den niedersächsischen Landtag. Deswegen dürfte der Ton in der Bundesregierung rauer werden.