Bündnis 90 / Die Grünen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Sauer, dpa

Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel rund um die Bundespolitik von Bündnis 90 / Die Grünen. Damit verpassen Sie keine News und keine Hintergründe rund um die Partei. Die heutige Grüne ist 1993 aus zwei Gruppen hervorgegangen - aus den Grünen, die 1980 gegründet wurden, und aus dem Bündnis 90, zu dem sich 1991 Bürgerbewegungen und Oppositionsgruppen in der DDR zusammengeschlossen hatten.

Von 1998 bis 2005 bildeten die Grünen zusammen mit der SPD die Bundesregierung. Seitdem ist sie wieder Oppositionspartei im Bundestag. Bündnis 90 / Die Grünen ist aber in mehreren Bundesländern an den Regierungen beteiligt und stellt mit Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg den Ministerpräsidenten.

Die Parteivorsitzenden sind aktuell Annalena Baerbock und Robert Habeck. Es gibt aber auch viele weitere prominente Grünen-Politiker - darunter Claudia Roth, Renate Künast, Cem Özdemir und Anton Hofreiter. Im Mittelpunkt des Wahlprogramms der Partei stehen Klimaschutz und Gerechtigkeit. Verfolgte sie in ihrer Anfangszeit noch radikal ökologische Forderungen, betreibt sie mittlerweile eine pragmatischere Politik. Alle News rund um die Politiker und die Entwicklungen bei den Grünen lesen Sie hier.

Artikel zu "Bündnis 90 / Die Grünen"

Mehr als 20.000 neue Mitglieder für die Grünen. Die Partei ist weiblicher, ostdeutscher und jünger geworden.
"Weiblicher und ostdeutscher"

Die Grünen boomen: Inzwischen knapp 96.500 Mitglieder

Nicht nur die Umfragewerte der Grünen erreichen immer neue Höhen, sondern auch die Mitgliederzahlen. Inzwischen rückt die Marke von 100.000 in greifbare Nähe.

Einen Tag nach der Zerschlagung der mutmaßlichen rechten Terrorzelle «Gruppe S» werden die ersten Festgenommenen zu Haftrichtern des Bundesgerichtshofs gebracht worden.
Mutmaßliche rechte Terrorzelle

"Die Zeit": Habeck und Hofreiter auf Liste von "Gruppe S"

Grüne Prominenz auf der Feindesliste von Rechsextremen: Die im Februar zerschlagene "Gruppe S" soll Anschläge auf Robert Habeck und Anton Hofreiter geplant haben.

Ein Haufen Kohle vor dem Eingang zum Werk der Thyssenkrupp Steel AG abgelegt. Die Grünen suchen für eine klimafreundliche Wirtschaft den Schulterschluss mit der Industrie.
Schulterschluss

Grüne wollen "Klimapakt" mit der deutschen Industrie

In drei Jahrzehnten soll Deutschland unterm Strich keine Treibhausgase mehr ausstoßen. Dazu ist ein Umbau der Wirtschaft von gigantischem Ausmaß notwendig. Die Grünen wollen der Industrie die Hand reichen - mit "Klimaverträgen" und viel Geld.

Die Spitzenkandidaten zur Bürgerschaftswahl Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), Zweite Bürgermeisterin im Wahlstudio des NDR.
Nach der Bürgerschaftswahl

Rot-grüner Wahlsieg in Hamburg - FDP-Ergebnis ungewiss

Die SPD ist der Sieger der Hamburger Bürgerschaftswahl, trotz deutlicher Verluste. Eine mögliche Verwechslung bei der Stimmerfassung im Wahlbezirk Hamburg-Langenhorn stellt den knappen Wiedereinzug der FDP in die Bürgerschaft infrage.

Anhänger der SPD bejubeln die Zahlen der ersten Prognose auf ihrer Wahlparty in Hamburg.
Wahl in Hamburg

Fünf Lehren aus der Bürgerschaftswahl in Hamburg

Die Hansestadt Hamburg hat gewählt. Auch wenn es eine Landtagswahl war, hat ein Teil der Ergebnisse Bedeutung für ganz Deutschland. Die fünf Lehren aus der Wahl.

SPD Spitzenkandidat und Erster Bürgermeister Peter Tschentscher freut sich bei der Wahlparty und feiert mit den Parteimitgliedern.
Wahl in Hamburg

Grün gewinnt, CDU verliert: So hat Hamburg gewählt

Die SPD festigt bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg ihre Macht. Die Grünen erstarken, bleiben aber in der Juniorrolle. Verluste gibt es bei CDU, FDP und AfD.

Georg Kapsch sollte die Pkw-Maut betreiben – jetzt fordert er Schadensersatz vom deutschen Staat.
Maut

Grüne wollen Pkw-Maut-Chef Kapsch als Hauptzeugen vorladen

Exklusiv Die Grünen-Fraktion will den Unternehmer Kapsch in den Untersuchungsausschuss gegen Scheuer laden. Seine Vernehmung soll direkt vor der des Ministers erfolgen.

Nach dem Terroranschlag von Hanau wird die AfD von Vertretern der anderen Parteien heftig kritisiert.
Ruf nach Verfassungsschutz

Bundesweite Umfrage: AfD verliert nach Hanau an Zuspruch

Nach dem Terroranschlag von Hanau wird die AfD von Vertretern der anderen Parteien der geistigen Brandstiftung beschuldigt. Bei der Sonntagsfrage lassen die Rechtspopulisten Federn.

Ein beleuchtetes Kreuz steht als symbolisches Wahlkreuz vor dem Hamburger Rathaus.
Hamburg-Wahl

Wahl an der Elbe: Was in Hamburg passiert, bleibt in Hamburg

In Hamburg steht die SPD vor einem souveränen Sieg. Auf die Bundespolitik wird das kaum Auswirkungen haben. Politisch ist die Hafenstadt ein Sonderfall.

Markus Söder sprach im Interview mit unserer Redaktion auch über die Grünen.
Interview

CSU-Chef Söder: "Robert Habeck ist ein politischer Wanderprediger"

Exklusiv CSU-Vorsitzender Markus Söder bezweifelt das strategische Geschick von Grünen-Chef Robert Habeck. Das Programm der Grünen findet er zu links.

Interview mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in der Staatskanzlei in München.
Interview

Markus Söder: "Ohne die CSU wird man kein Kanzlerkandidat"

Exklusiv Ministerpräsident Söder macht klar, dass seine Partei bei Person und Programm mitreden will. Er widerspricht Friedrich Merz und sieht die Grünen auf einem Linkskurs.

Kanzlerin Merkel äußerte sich am Donnerstagmittag zum mutmaßlichen Terroranschlag in Hanau.
Gewalttat in Hanau

Wie Politiker auf den mutmaßlichen Anschlag in Hanau reagieren

Der mutmaßlich rechtsmotivierte Terroranschlag in Hanau sorgt für Entsetzen. Politiker und Verbände reagieren schockiert auf die Tat. Das sind die Reaktionen.

Vertreter von Die Linke, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und CDU sitzen vor einer erneuten Gesprächsrunde im Thüringer Landtag. Sie wollen in dem Gespräch einen Ausweg aus der Regierungskrise finden.
Thüringen

Parteien in Thüringen verhandeln über Ausweg aus der Regierungskrise

Linke, SPD und Grüne diskutieren mit der CDU in Thüringen über mögliche Varianten, wie es nach dem Eklat bei der Ministerpräsidentenwahl weitergehen könnte.

Deutschland gehört mit einem Alkoholkonsum von 10,6 Liter Reinalkohol pro Person zu den Hochkonsumländern.
Wirksamere Strategie gefordert

Grüne wollen härteren Kurs gegen Alkoholmissbrauch

Deutschland gehört mit einem Alkoholkonsum von 10,6 Liter pro Person zu den Hochkonsumländern. Die Grünen-Gesundheitspolitikerin Kirsten Kappert-Gonther sagt diesem Zustand den Kampf an - und nimmt dabei auch die Steuern auf Alkohol ins Visier.

Derzeit sieht es eher nach Rot-Grün als nach Grün-Rot aus: Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und seine Koalitionspartnerin Katharina Fegebank (Grüne).
AfD nur noch bei sechs Prozent

SPD legt in Hamburg laut Umfrage weiter zu - Grüne verlieren

Man reibt sich die Augen: 38 Prozent für die SPD in einer Wahlumfrage? In Hamburg schon. Die Sozialdemokraten bauen ihren Vorsprung auf die Grünen rasant aus. Immer knapper sieht es in der traditionell liberalen Hansestadt vor der Bürgerschaftswahl für die AfD aus.

Scheint kompliziert: Die Gäubahn am Rand des Schwarzwalds bräuchte ein zweites Gleis. 
Verkehr

Ein Grüner bremst den Bahnausbau im Südwesten

Die Grünen wollen ja mehr Bahnverkehr. Doch weil ihr Verkehrsminister in Stuttgart zögerte, bekommt die eingleisige Strecke nach Zürich keinen Extraschub. 

Grünen-Chef Robert Habeck kassiert einen Vorstoß seines Parteikollegen Dieter Janecek.
Autobahn

Tempolimit-Ausnahmen für E-Autos? Habeck distanziert sich von Parteikollegen

Exklusiv Grünen-Chef Robert Habeck kassiert einen Vorstoß seines Parteikollegen Dieter Janecek. Auch Linken-Chef Bernd Riexinger und FDP-Vize Wolfgang Kubicki kritisieren die Ökopartei.

Die CO2-Emissionen im Verkehr sind auch wegen eines höheren Verkehrsaufkommens in den vergangenen Jahren kaum gesunken. Zudem gibt es seit Jahren einen Verkaufsboom bei spritfressenden SUVs.
"Bonus-Malus-System"

Schulze: Käufer von spritfressenden Autos sollen mehr zahlen

Vor allem der Verkehrsbereich muss liefern, damit Deutschland Klimaziele im Jahr 2030 schafft. Doch reichen die bisher beschlossenen Maßnahmen aus?

Bis das bayerische Schienennetz vollständig elektrifiziert ist, wird es noch Jahrzehnte dauern.
Verkehr

Bayern liegt bei Elektrifizierung der Bahnstrecken weit unter Bundesdurchschnitt

Exklusiv Lediglich jede zweite Zugstrecke in Bayern ist klimafreundlich elektrifiziert. Ein Stand wie zu Dampflokzeiten und damit weit unter dem Bundesschnitt und den Ausbauzielen.

Test der automatischen Gesichtserkennung im Bahnhof Südkreuz in Berlin.
Gesichtserkennung an Bahnhöfen

FDP will "Recht auf Anonymität" in der Öffentlichkeit

Auf Betreiben von FDP und Grünen berät der Bundestag darüber, ob die Polizei Gesichtserkennungssysteme im öffentlichen Raum nutzen darf. Ein entsprechendes Vorhaben hat Seehofer zwar letzte Woche auf Eis gelegt. Doch die Union will die Technik unbedingt einsetzen.

Um zu verhindern, dass Klimafolgen zur existenziellen Bedrohung werden, sind Investitionen nötig. Die sind einer neuen Studie zufolge aber günstiger als die wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels.
Neue Studie

Teurer Klimaschutz ist billiger als Folgen eines Nichtstuns

Exklusiv Klimaschutz ist teuer. Wirtschaft und Regierung scheuen die schnelle Umsetzung. Doch laut einer Studie sind Investitionen geringer als Folgekosten.

Parteitag der Grünen in Apolda.
Nach kontroverser Diskussion

Grüne sagen Ja zum Projekt Minderheitsregierung in Thüringen

Zwei von drei Koalitionspartnern haben jetzt zugestimmt: Eine seit Wochen diskutierte rot-rot-grüne Minderheitsregierung in Thüringen rückt damit näher. Die Grünen sehen auch Risiken.

Die SPD hat im vergangenen Jahr fast 20.000 Mitglieder verloren.
Parteien

CDU und SPD verlieren Mitglieder - Grüne legen deutlich zu

Mitgliederentscheide, Koalitionsstreit, Fridays for Future: Die Parteien im Bundestag standen 2019 vor großen Themen. Einige haben viele neue Mitglieder hinzugewonnen - andere deutlich verloren.

Außenminister Heiko Maas (SPD) spricht auf der Luftwaffenbasis in Jordanien mit deutschen Soldatinnen und Soldaten.
Iran-Konflikt

Grüne kritisieren Außenminister Maas in Iran-Konflikt als zu passiv

Exklusiv Die Grünen kritisieren das Vorgehen des Außenministers im Iran-Konflikt. Dort heißt es: „Deutschland könnte viel mehr tun“.

Mobilfunkmast: Die Grünen wollen ein Recht auf lückenlose Mobilfunkabdeckung durchsetzen.
Als "Pflichtdienst"

Zeitung: Grüne wollen Recht auf Mobilfunk durchsetzen

Die Grünen wollen sich nach einem Medienbericht im Bundestag für ein Recht auf Mobilfunk einsetzen.