Nato
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Nato"

Friedrich Merz, Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU, will Teil des nächsten Wahlkampfteams sein.
"Deutschland-Rede"

Vor CDU-Klausur: Merz bietet Einsatz in Wahlkampfteam an

Vor der CDU-Jahresauftaktklausur mischt sich Friedrich Merz offensiv in die Personaldiskussionen der Partei ein. Er sei "Teamplayer". CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer setzt einen anderen Schwerpunkt: Sie betont die Bedeutung der Nato.

«Es täte dem Land gut, wenn nach über 50 Jahren das Auswärtige Amt wieder von der Union geführt wird. Außenpolitik ist eines der Kernthemen in diesem Land», sagt Brinkhaus.
Erstmals seit 1966

Brinkhaus: Union sollte nächsten Außenminister stellen

CSU-Chef Söder sorgt mit dem Vorstoß für eine Kabinettsumbildung im Sommer für Kontroversen. Unionsfraktionschef Brinkhaus warnt vor der CDU-Klausur: Keine neuen Personaldebatten. Und macht einen überraschenden Vorschlag.

Joan Miró: Komposition Nr.1, Frau am Spiegel, 1966,  Manufacture des Gobelins,  306 mal 455 Zentimeter, Wolle, Sammlung Mobilier national
Ausstellung

Ein Miró aus Wolle

Was wie verstaubt klingt, ist mittlerweile wieder am Puls der Zeit: Die Kunsthalle München zeigt französische Tapisserien der letzten 100 Jahre

Der neue russische Marschflugkörper vom Typ 9M729 ist zur Präsentation in einer Halle aufgestellt. Nach Auffassung der NATO, sind die Raketen vom Typ SSC-8 (Bezeichnung der Nato) in der Lage in fast ganz Europa Hauptstädte zu treffen.
Verstoß gegen INF-Vertrag

Nato reagiert auf russische Marschflugkörper

Sollte sich die Nato auf Wunsch von US-Präsident Donald Trump stärker im Nahen Osten engagieren? Diese Frage dürfte in der Brüsseler Bündniszentrale in den kommenden Monaten für lebhafte Diskussionen sorgen. Es gibt aber noch eine andere große Baustelle.

Besatzungsmitglieder stehen auf der Werft von ThyssenKrupp Marine Systems in Kiel bei der Übergabe eines neuen U-Bootes an die Marine der Arabischen Republik Ägypten auf dem Boot "S-41".
Neuer Rekord

Deutsche Rüstungsexporte übersteigen acht Milliarden Euro

Nach drei Jahren Flaute sind die Rüstungsexportgenehmigungen im vergangenen Jahr auf Rekordhöhe gestiegen. Die SPD fordert Konsequenzen.

Ein Küstenschutzboot für Saudi-Arabien wird im Hafen Mukran in Mecklenburg-Vorpommern auf ein Transportschiff verladen.
Waffenexporte 2019

Regierung genehmigt so viele Rüstungsexporte wie noch nie

Nach drei Jahren Flaute haben die Genehmigungen für Rüstungsexporte 2019 stark zugenommen. Das Wirtschaftsministerium nennt einen Antragsstau als Grund.

Bundeswehrsoldaten und kurdische Peshmerga bei einer Übung im Irak.
Pentagon dementiert Abzug

Bundeswehr verlässt Zentralirak - Auch Nato zieht Truppen ab

Der internationale Konflikt nach der Tötung von Irans Top-General Soleimani durch die USA hat Auswirkungen auf die Bundeswehr: Sie zieht ihre Soldaten aus den Standorten Bagdad und Tadschi im Irak vorerst ab. Aus den USA kommt überraschend eine andere Ansage.

Australische Soldaten im Militärkomplex in Tadschi: Die Nato zieht jetzt einen Teil ihrer Truppen aus dem Irak zurück.
Zu große Gefahr

Nato zieht Teil ihrer Soldaten aus dem Irak ab

Hunderte Militärausbilder schulen bei einer Nato-Ausbildungsmission bisher irakische Sicherheitskräfte im Kampf gegen den IS. Nun wird es dem Militärbündnis in Teilen des Krisenlandes zu gefährlich.

Hunderttausende Iraner nehmen an einem Trauerzug für den bei einem US-Militärangriff getöteten General Ghassem Soleimani in Maschhad teil. Der Andrang war so groß, dass ein eigentlich vorgesehener Transport der Leiche in die Hauptstadt Teheran nicht mehr möglich war.
Trump droht Iran

Parlament im Irak fordert Abzug der US-Truppen

Während Hunderttausende Abschied nehmen vom getöteten General Soleimani, schickt US-Präsident Trump neue Drohungen gen Teheran. Und der Unmut gegen die Amerikaner wächst: Das Parlament im Irak fordert, dass die rund 5000 dort stationierten US-Soldaten das Land verlassen.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei einem Besuch im Bundeswehr «Camp Stefan» im Nordirak.
Eskalation im Nahen Osten

Bundeswehr bleibt im Irak: Kampf gegen IS soll weitergehen

Die Gefahr einer weiteren Eskalation im Irak ist groß. Die Bundeswehr hat zwar ihre Ausbildung dort ausgesetzt. Deutschland, die USA und andere Partner wollen den Kampf gegen die Terrormiliz IS aber fortsetzen. Sorge gibt es auch um die Sicherheit in Deutschland.

Anhänger des getöteten iranischen Generals Ghassem Soleimani nehmen onj Bagdad an einem Trauerzug teil.
Bundeswehr pausiert Einsatz

Tausende bei Trauerzug für General Soleimani in Bagdad

Die Tötung eines iranischen Generals durch einen US-Angriff im Irak schürt Sorgen vor einem neuen Krieg im Nahen Osten. Die Bundeswehr setzt nun die Ausbildung von Sicherheitskräften im Irak aus. In Bagdad machen Tausende bei einem Trauerzug auch ihrer Wut Luft.

Russland will künftig die Ostseepipeline Nord Stream 2, deren Bau im Moment durch US-Sanktionen lahmgelegt ist, für direkte Lieferungen nach Deutschland nutzen.
Nord Stream 2 im Fokus

US-Senator: Berlins Russland- und China-Politik bedroht Nato

Die USA haben im vergangenen Monat Sanktionen im Zusammenhang mit der Ostseepipeline Nord Stream 2 verhängt. Nun sieht ein US-Senator in der Rolle der Bundesrepublik eine Bedrohung.

Bundeswehrsoldat im Norden Malis.
Beschlusspapier

CSU: Pro Jahr drei Milliarden Euro mehr für Verteidigung

Die Koalition will das Zwei-Prozent-Ziel für die Verteidigung ab 2030 erreichen. Das ist der CSU-Landesgruppe zu spät. Sie fordert deshalb, die Bundeswehr mit erheblich mehr Geld auszustatten.

Ein türkischer Panzer vom Typ Leopard 2A4 in der Nähe der syrischen Grenze.
Rüstungsindustrie

Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

Drei Jahre gingen die Zahlen zurück - nun haben die genehmigten Rüstungsexporte einen neuen Rekord erreicht. Die Opposition kommentiert die Entwicklung mit Empörung. Aber auch in der Koalition könnten die Zahlen für Ärger sorgen.

Jens Stoltenberg, der Generalsekretär der NATO, sendet ein Signal der Gesprächsbereitschaft nach Moskau.
Verhärtete Fronten

Nato sendet Signal der Gesprächsbereitschaft an Putin

Auf Spitzenebene herrscht zwischen der Nato und Russland seit Jahren Funkstille. Nun sendet Generalsekretär Jens Stoltenberg ein Signal der Gesprächsbereitschaft nach Moskau. Der stärkste Alliierte hatte kurz zuvor dazu ermuntert.

"Defender Europe 2020" ist das größte Militär-Manöver in Deutschland seit 25 Jahren.
"Defender Europe 2020"

Kritik an größtem Militär-Manöver in Deutschland seit 25 Jahren

Exklusiv 37.000 Soldaten sollen an der groß angelegten US-Militärübung in Deutschland, Polen und dem Baltikum beteiligt sein. Kritik kommt von der Opposition.

Roland Kuntze (Mitte), Leiter Kommunikation MBDA Deutschland, hatte ein hochrangiges und interessantes Podium zusammengestellt (von rechts): Neben dem Leiter Vertrieb und Geschäftsentwicklung der MBDA Deutschland, Peter Heilmeier diskutierten Journalistin Sabine Siebold von der Nachrichtenagentur Reuters, Claudia Major von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und Hans-Lothar Domröse, Ex-Vier-Sterne-General und zuletzt Oberbefehlshaber eines der zwei europäischen NATO-Kommandos der operativen Führungsebene, dem „Allied Joint Force Command“ im niederländischen Brunssum, über den Zustand der NATO.
Diskussion

Sicherheitspolitik muss in Politikerköpfe

Rüstungsunternehmen wie die MBDA in Schrobenhausen brauchen vor allem eines: Planungssicherheit

Die Nato hat nach eigenen Angaben in diesem Jahr die meisten Aktivitäten russischer U-Boote seit dem Ende des Kalten Kriegs beobachtet.
Sorge um Unterseekabel

Nato-Staaten beobachten ungewöhnlich viele russische U-Boote

Nato-Staaten haben im Herbst das größte russische U-Boot-Manöver seit Ende des Kalten Krieges beobachtet.

Das Foto des US-Verteidigungsministerium zeigt den Start einer Marschflugkörper auf die Insel San Nicolas vor der Küste Kaliforniens. Am 12.12.2019 haben US-Streitkräfte nach eigenen Angaben eine bodengestützte ballistische Rakete getestet.
USA

USA testen neue Rakete: Sorge vor einem Wettrüsten

Die USA haben mit einem neuen Raketentest die Sorge vor einem Wettrüsten geschürt. Werden Russland und China auf den amerikanischen Test reagieren?

Merkel und Trump beim Nato-Gipfel in Watford bei London.
Nach Nato-Treffen

Trump: Merkel "ist wirklich eine fantastische Frau"

US-Präsident Trump spart normalerweise nicht mit Kritik an Deutschland, besonders die Verteidigungsausgaben sind ihm ein Dorn im Auge. Für Kanzlerin Merkel hat Trump trotzdem warme Worte übrig.

In Katastrophen kann die Bundeswehr zum Einsatz kommen – und braucht dann unter Umständen die Hilfe von zivilen Organisationen.
Ulm

Tagung in Ulm: Die Bundeswehr lernt vom Paketdienst

Auf einer Konferenz zur zivil-militärischen Zusammenarbeit geht es um Vorkehrungen für Katastrophen. Die beiden Ulmer Kommandos spielen eine wichtige Rolle.

Thomas Gottschalk am Mittwoch bei Sandra Maischberger.
"Maischberger"

Thomas Gottschalk über seinen BR-Abschied: "Hirntot bin ich nicht"

Entertainer Thomas Gottschalk hat seinen Abschied vom BR verkündet. Hat er gesundheitliche Probleme? Was er zu den Spekulationen sagt.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg und US-Präsident Trump beim Gipfel in Großbritannien.
Jubiläumsgipfel in London

Nato-Streit vertagt - Macron lässt nicht locker

In der Nato sind viele genervt von der "Hirntod"-Diagnose aus Paris. Die Geburtstagsfeier will man sich davon nicht vermiesen lassen. Doch hinter den Kulissen knirscht es weiter.

Kinder spielen nahe der Stadt Idlib an einem zerstörten Auto. Noch immer findet der Krieg in Syrien kein Ende.
Syrien

Die Lage im Nahen Osten: Kein bisschen Frieden in Syrien

Am Donnerstag entscheiden die Innenminister der Länder, ob syrische Flüchtlinge vermehrt abgeschoben werden können. Die Lage im Nahen Osten ist kompliziert – und gefährlich.

Video

Nach dem Streit an die Arbeit: Zweiter Tag des Nato-Gipfel

Der Auftakt war nicht gerade harmonisch. Bekommen die Nato-Partner am zweiten Tag ihres Gipfels noch die Kurve und können Geschlossenheit demonstrieren - wenigstens nach außen?