Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Debatte: Wieso die Kritik an Rezos Video zur Corona-Politik unterkomplex ist

Debatte
07.04.2021

Wieso die Kritik an Rezos Video zur Corona-Politik unterkomplex ist

Youtuber Rezo hat es wieder getan, er kritisiert die Union in einem Video - wenn auch ganz anders als 2019.
Foto: dpa

Der YouTuber Rezo hat in einem Video die Corona-Politik der CDU/CSU kritisiert - und damit Hunderttausende junge Menschen für das Thema sensibilisiert. Viele Politiker und Journalisten reagieren beleidigt.

Er hat es schon wieder getan, dieser Rezo: Dieser junge Kerl aus dem Internet mit den blauen Haaren hat sich erneut in einem Video schlecht über die Politik der CDU und CSU geäußert. Statt wie vor zwei Jahren eine knappe Stunde lang mit vielen eingeblendeten Quellen und Statistiken die Union generell abzuwatschen, ärgerte sich der studierte Informatiker und Webvideoproduzent diesmal in nur 13 Minuten spontan und eher emotional vor seiner Community über die Corona-Politik von CDU und CSU. Die Politiker machten zu wenig, um die Pandemie einzudämmen: "Nicht zu handeln ist das Schlimmste, das Radikalste und Destruktivste, was du tun kannst."

"Gilt dieser Rezo bei jungen Leuten als cool?", fragte sogleich ein Journalistenhaudegen aus Berlin - natürlich auf Twitter, wo sich bekanntermaßen die "jungen Leute" sicher nicht tummeln. Ebenfalls auf der vor allem von Journalisten und Politikern genutzten Plattform Twitter wies eine Hauptstadtjournalistin darauf hin, von ihrem 15-jährigen Sohn differenziertere Politik-Analysen zu bekommen. "Nur halt ohne blaue Haare, ohne diese Reichweite und ohne Gepöbel". Kleine Randbemerkung, bevor es um den Kern dieser Kritik gehen soll: Einen Menschen, der sein Informatikstudium mit 1,0 abgeschlossen hat und sich über Jahre hinweg mit kreativen Videos eine Millionenreichweite aufgebaut hat, auf seine blauen Haare zu reduzieren - puh…

Das vielfache Geraune ist vor allem das, was jene Kommentatoren Rezo vorwerfen: unterkomplex. An vielen Stellen werden dieselben Maßstäbe an einen "Rant" (so nennen Menschen im Internet einen Wutausbruch) gelegt wie an einen gesitteten Talk bei Anne Will, Maybritt Illner oder Markus Lanz. Die "Zerstörung der CDU" damals sei "was neues" gewesen, schreibt ARD-Moderatorin Anja Reschke, natürlich auf Twitter. Die Kritik, die Rezo in seinem neuen Video äußere, werde "seit einem Jahr überall rauf und runter berichtet. Nur nicht in so platter Wutsprache".

Was all die Kommentatoren übersehen, sind vor allem zwei Punkte:

  1. Das jetzige Video ist nur ein Ausschnitt aus einem langen Livestream, in dem Rezo auf der Plattform Twitch vor seinen Fans zum Beispiel über die Pflege-Dokumentation von Joko und Klaas auf ProSieben spricht. Solche "React"-Videos macht Rezo regelmäßig. Immer wieder nutzt er sie, um mit seinen Zuschauern in sogenannten "Realtalks" über Dinge zu sprechen, die ihn beschäftigen. Diesmal ging es auch um die Corona-Politik der Unionspolitiker. Wie spontan der Ausbruch war? Unklar. Sehr differenziert war der Beitrag nicht. "Rezo zerstört Corona-Politik" ist aber auch ein anderes Format als "Die Zerstörung der CDU" oder die Analyse in der FAZ. Über diesem Beitrag hier steht ja auch "Debatte" - und nicht "Hintergrund". Für einen "Rant" ist der Autor dieser Zeilen nicht wütend genug - und auf der falschen Plattform unterwegs.
  2. Rezo wendet sich mit seinen Videos auf Twitch und YouTube nicht an die Kernzielgruppe von Anne Will, Maybritt Illner oder Markus Lanz. In diesen Sendungen wird das von Rezo Angesprochene tatsächlich "seit einem Jahr rauf und runter berichtet". Und zwar in einer Sprache, die kaum weiter weg sein könnte von Rezos "Wutsprache" - weswegen die Kernzielgruppe von Anne Will, Maybritt Illner oder Markus Lanz auch in etwa kohärent mit der Kernzielgruppe von Twitter ist. Stand Mittwochmittag wurde "Rezo zerstört Corona-Politik" fast 700.000 mal angeklickt. Rund 10.000 Menschen haben darunter diskutiert. Wäre das Gesagte wirklich so ausgelutscht - würde es dann dermaßen intensiv rezipiert? Wer die Kommentare durchliest, der wird feststellen: Die Zuschauer von Rezo können sehr wohl differenzieren. Sie setzen sich mit dem Gesagten auseinander, debattieren und verlinken Hintergründe. Ganz so wie es Journalisten und Politiker nach Anne Will auf Twitter tun.

"Rezo zerstört Corona-Politik" hat nicht die Tiefe einer "Zerstörung der CDU". Die Argumentation ist nicht ansatzweise so quellengestützt. Aus Rezo spricht Wut. Er watscht ab. Er hat den Ausschnitt als eigenes Video auf YouTube hochgeladen - natürlich ging es ihm darum, erneut für Aufsehen zu sorgen. Sonst hätte er den "Realtalk" als Teil seines Videos auf Twitch stehen lassen können. All das sind Ansatzpunkte für Kritik, die aber eben auch im Zusammenhang mit dem gewählten Format zu betrachtet sind. Was sie aber zu selten werden.

Rezo kritisiert auf YouTube Corona-Politik - Tausende junge Menschen diskutieren

Rezo ist kein hauptberuflicher Journalist - auch wenn ihm eine Jury den Nannen Preis verliehen hat. Rezo ist Webvideoproduzent. Rezo beherrscht, was so manch einer der Kommentatoren offensichtlich nicht beherrscht: von Format zu Format bezüglich Tonalität und Inhalt zu unterscheiden. Und eine Sprache zu sprechen, die vor allem auch bei jungen Menschen einen Denkprozess auslöst.

Viele Reaktionen auf das Rezo-Video sind dem eigentlichen Thema, das gerade Tausende junge Menschen auf YouTube diskutieren, jedenfalls nicht angemessener als der 13-Minuten-"Rant".

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.04.2021

Eine sehr gute Debatte. Und ich finde es auch mal an der Zeit dass die angestaute Wut bei sehr vielen Bürgern raus kommt. Wenn ich immer durch Zufall solche Talkshows sehe, könnte ich immer einschlafen. Diesen "Experten" nehme ich das was sie sagen nicht ab. Rezo dagegen zeigt das, wo sich viele Bürger aktuell auch sehen: Zorn gegenüber den Politikern. Versprechen, die nicht eingehalten werden, halbherzige Verschärfungen oder Lockerungen zu einem ziemlich falschen Zeitpunkt.

Leider hat man in unserer Gesellschaft zu viele Vorurteile über YouTuber. Dass sie aber auch eine Meinung haben bzw. recherchieren und oft mehr Bescheid wissen als manch ein Politiker, wird zu oft vergessen. Ich kann da nur Videos von Mr. Wissen2Go oder (vielleicht nicht im Stil für Personen aus einer älteren Generation) KuchenTV.

Von diesen beiden bzw. mit Rezo, drei, gibt es sehr viele sachliche Videos (bei dem einen mehr, beim anderen weniger) die zeigen dass ein Politiker nicht immer die beste Leistung zeigt.

Permalink
12.04.2021

Hallo @Juri,
wenn Sie schreiben; "Eine sachliche und belegen fundierte Argumentation wollte sein Video nie sein."
würde ich Sie gerne Fragen ob Sie dass nicht zum Nachdenken bringt.
Wenn es ein "..."Zusanmenschnitt aus einem Livestream..." ist, und Sie diesen Zusammenschnitten mehr Aufmerksamkeit und glauben schenken als Ihrer eigenen Meinung; Wären Sie nicht dann nicht das Schaf der dem Schäfer oder dem Hütehund folgt?
"Er sagt was wir denken, er sagt es, wie wir es sagen werden." Sagen Sie es mit Ihren Worten, mit Ihren Sätzen. Und nicht mit Worten die Ihnen in den Mund gelegt werden.

Permalink
08.04.2021

Na ja - mehr Farbe bringt er schon ins Geschäft als manche farblosen/blassen Spitzenpolitiker. Und alles ist auch nicht unbedingt falsch.

Permalink
08.04.2021

Im Kern diskussionswürdige Kritikpunkte - im Ton ein Hassprediger.

Permalink
10.04.2021

Was bringt Sie dazu, Rezo als Hassprediger zu bezeichnen? Er lässt Dampf ab, spricht aus, was viele denken. Was genau macht Ihn zum Hassprediger?

Permalink
11.04.2021

https://www.rnd.de/politik/youtuber-rezo-und-das-video-uber-die-cdu-was-ist-dran-an-seiner-kritik-PIXB4XOYEWAX34DKTATLIPHH5M.html

>> Rezo aber stellt einzig die CDU als Dämon des Untergangs dar – mit der Begründung, dass die Partei von den zurückliegenden 36 Jahren 29 Jahre regiert hat; als wäre es eine Alleinherrschaft gewesen und Deutschland ein zentralistischer Staat. <<

Diese Einseitigkeit ist Hass und kein Dampf ablassen.



Permalink
11.04.2021

Realität ist kein Hass. Und wenn eine Partei ein Land 36 Jahre regiert hat diese Partei die Umgestaltung des Landes geprägt.

Permalink
08.04.2021

Vielleicht könnte Herr Rezo seine Popularität bei den jungen Leuten nutzen, um denen klarzumachen, dass Partys und Meetings nicht grad hilfreich sind. Unsere politische Führung bekleckert sich nicht mit Ruhm in der Corona-Politik. Aber es gibt auch genügend Partyvolk, das sich ebenfalls eher negativ hervor hebt. Also Herr Rezo - auf geht's!

Permalink
10.04.2021

Hallo,

Wie gut wissen Sie über Rezo Bescheid?
Ich kann Ihnen sagen, nicht gut genug. Denn dann wüssten Sie, dass Rezo genau das in seinen Livestreams tut. Nicht nur das, aber das ist auch nicht seine Aufgabe. Doch tut er es.

Permalink
07.04.2021

Der Typ nervt nur....................

Permalink
07.04.2021

Es gibt weit bessere und vor allem sachlichere Argumentator*innen als Herrn Rezo. Einzig sein schrilles und in übertriebener Weise mehr als extravagantes Auftreten macht ihn nicht gleich zum Sprecher der Jugendlichen. Auch wenn er sich gerne so sehen würde.

Permalink
11.04.2021

Eine sachliche und belegen fundierte Argumentation wollte sein Video nie sein. Es ist ein Zusanmenschnitt aus einem Livestream, indem er seine Meinung dargestellt hat. Er hat seiner Wut freien Lauf gelassen. Wieso finden Sie sein Auftreten schrill und extravagant? Er ist echt und verstellt sich nicht. Oder meinen Sie seine blauen Haare? Ich gehe davon aus, dass Sie nicht der Altersgruppe seiner Zuschauer zuzuordnen sind. Sie sind also nicht in der Position, zu beurteilen, ob er ein "Sprecher der Jugendlichen" ist. Ich schon (17 Jahre alt.). Ich sage, für mich und die meisten meiner Freunde ist er ein "Sprecher der Jugendlichen". Er sagt was wir denken, er sagt es, wie wir es sagen werden. Der Ton mag Ihnen schrill vorkommen, weil er Ihnen nicht bekannt ist.

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Juri

Permalink
07.04.2021

Man muss dem jungen Herrn mit der blauen Tolle nicht unbedingt mögen, um zu konzedieren, dass er inhaltlich mit so Einigem Recht hat.

Permalink
07.04.2021

Gute Einordnung - Rezo:s Clip ebenso wie die bräsigen, hochintellektuellen und elitären Kommentare.

Nun ja, einen (misslungenen) Konter aus der Welt des lobbyistenübenden Abgeordneten Philipp Anthor darf die Öffentlichkeit diesmal wohl nicht erwarten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren