Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. National Selfie Day: Tag des Selfies - von grinsenden Affen und lümmelnden Robben

National Selfie Day
21.06.2019

Tag des Selfies - von grinsenden Affen und lümmelnden Robben

Dieser Koala im Zoo von Sidney schießt ein Selfie von sich, indem er den Sensor einer Digitalkamera betätigt.
Foto: AAP, WILD LIFE SYDNEY ZOO

Der 21. Juni ist der "Tag des Selfies" und steht ganz im Zeichen des Selbstporträts. Warum nicht nur Stars die Kunst des Selfie-Knipsens beherrschen.

Wer denkt, dass am 21. Juni vor allem der längste Tag des Jahres - also Sommersonnenwende - ist, der irrt gewaltig. Denn am 21. Juni wird auch der Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag, der Muschel-Tag, der Tag der Flip Flops, der Geh-Skateboarden-Tag, der Tageslicht-Tag, der bundesweite Tag der Musik, der Weltyogatag, der internationale T-Shirt-Tag, der Tag des Schlafes - und der Selfie-Tag gefeiert. Die meisten dieser kuriosen Aktionstage gehen auf die Rechnung von Amerikanern. Der nachfolgende Artikel soll aus Platzgründen insbesondere dem "National Selfie Day" gewidmet werden.

Ins Leben gerufen hat den Selfie-Tag der amerikanische DJ und Radiomoderator Rick McNeely im Jahr 2014. Er wünsche sich, dass Menschen auf der ganzen Welt an seinem "Feiertag" Spaß haben und ein Selfie auf ihre ganz eigene kreative Art und Weise aufnehmen, schreibt McNeely auf der Homepage zum Aktionstag. In diesem Jahr findet auf seiner Facebook-Seite zudem ein Selfie-Wettbewerb statt.

Kim Kardashian ist die Selfie-Queen

Erfunden haben soll den Begriff "Selfie" übrigens ein betrunkener Student. Mittlerweile überfluten täglich Millionen Selbstporträts die sozialen Netzwerke. Zu den unangefochtenen Selfie-Spitzenreitern gehört wohl der Kardashian-Clan rund um Kim und Schwester Kylie Jenner. Im vergangenen Sommer verkündete Erstere in einer britischen Fernsehshow, dass nun Schluss sei mit den Selbstporträts auf Instagram und Co.

1000 Stück soll sie eigenen Angaben zufolge pro Tag geschossen haben. Nun wolle sie aber mehr Zeit mit dem wahren Leben verbringen, mit ihren Kindern. Ihre guten Vorsätze scheint Kim Kardashian mittlerweile aber über Bord geworfen zu haben - wie reihenwiese Selfies auf ihrem Instagram-Kanal beweisen. Es ist eben doch eine Sucht.

"National Selfie Day" - Wenn Tiere in die Kamera grinsen

Doch nicht nur Stars beherrschen die Kunst des Selfie-Knipsens. Auf Instagram kursieren unter dem Hashtag #animalselfie über 100.000 Beiträge, in denen Tiere wie bei einem Selfie in die Kamera schauen und scheinbar selbst den Auslöser betätigen. So wie diese Katze:

Ganz entspannt liegt sie im Gras vor der kam­bo­d­scha­nischen Tempelanlage Angkor Wat. Allgemein scheinen Selfies bei Katzen gut zu funktionieren. Ganz cool schaut auch dieser Verbeiner in die Kamera - flankiert von vier Hunden. Die Rollenverteilung scheint in dieser außergewöhnlichen Gruppe jedoch klar geregelt zu sein.

Auch Selfies von erschrockenen Katzen (und Hunden) sind auf Instagram der Hit - aus nachvollziehbaren Grund.

Wenn Affen das Gruppenbild photobomben

Besonders beliebt bei Tier-Selfies sind auch Affen. Die frechen Tiere mogeln sich einfach aufs Bild oder sind in manchen Parks wohl schon aufs Selfie-Schießen abgerichtet.

Ein Hit auf Instagram ist zum Beispiel dieses Foto, auf dem ein Affe frech in die Kamera grinst und scheinbar das Gruppenbild der Jungs im Hintergrund "photobombt", also stört.

Lustig sind auch Selfies von Alpacas oder Lamas. Denn: Wer kann diesem treudoofen Blick und der flauschigen Fellpracht schon widerstehen?

Auch bei dieser Robbe auf den Sandwichinseln im Südatlantik sieht es so aus, als würde sie ein Selfie von sich und den Pinguinen im Hintergrund schießen. Und das trotz glitschiger Flosse.

Wie dieses Selfie mit riesigem Wildschwein zustande gekommen ist, wird wohl das Geheimnis des Mannes im Bild bleiben. Ganz schön mutig - und lustig anzusehen.

Zum Glück gibt es Selfie-Sticks - sonst wäre dieses Selbstporträt mit entspanntem Faultier wohl nie zustande gekommen. (std)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.