Newsticker
RKI meldet 21.683 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 153
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Single-Shopping" - Wenn die Liebe an der Wursttheke beginnt

Corona-Partnersuche

31.01.2021

"Single-Shopping" - Wenn die Liebe an der Wursttheke beginnt

Ist eine Wursttheke ein guter Ort, um einen Flirt zu beginnen?
Foto: Patrick Pleul, dpa

Ein Supermarkt in Unterfranken bietet "Single-Shopping" an. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Also: Nichts wie ran an die Wursttheke.

Es ist wie in einem Film: Sie gehen nichts ahnend an die Wursttheke, tief in Gedanken versunken – und plötzlich steht sie da. In der Schlange vor Ihnen. Die Frau Ihres Lebens. Sie haben sie noch nie gesehen, aber Sie wissen es sofort ganz genau. Ihre Schönheit haut sie um. Na ja. Oder eben seine Schönheit. Je nach Perspektive. Sein unwiderstehlich-frecher Blick. Tief in Ihre Augen. Oberhalb von Aufschnittbergen, Lyonerringen, Schwarzwürsten mit Speckstückchen.

Nun, meist ist die Realität an der Wursttheke bekanntlich wesentlich profaner. Gerade jetzt zu Coronazeiten. Weil die FFP2-Maske ihre Schönheit oder sein unverschämt keckes Lächeln verdeckt. Oder weil sie oder er gar nicht an der Wursttheke steht, sondern zeitgeistgemäß vegetarisch gesinnt ist und sich dort nicht so recht willkommen fühlt. Was die Romantik nicht fördert.

Liebe geht ja durch den Magen. Nichts wie ran an die Wursttheke

Dieser will man nun aber im unterfränkischen Volkach unter die Arme greifen. Ein Supermarkt lockt dort freitagabends zum Single-Shopping: „Schließlich machen es Ausgangssperre und Kontaktbeschränkung derzeit nicht leicht, einen Partner zu finden“, sagt der stellvertretende Marktleiter Steven Schellhorn. Jeden Freitag zwischen 18 und 20 Uhr können sich Singles am Eingang ein Herz mit einer Nummer schnappen und auf ihre Jacke pappen.

Wird zwischen den Regalen ein attraktiver Single erspäht, kann die Nummer an der Kasse ausgerufen werden oder man hinterlässt seine Telefonnummer mit einer Nachricht. Dafür sind Zettel ausgelegt, auf denen die Art der Kontaktaufnahme angekreuzt werden kann, wie zum Beispiel: „Ich würde mich freuen, dich auf einen Orangensaft in der Obstabteilung zu treffen.“ Oder man trifft sich auf eine Schwarzwurst mit Speckstücken. Liebe geht ja durch den Magen. Nichts wie ran an die Wursttheke.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.
 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren