Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort heute: "Krieg im Kopf": So wird der Göttingen-Tatort heute

Tatort heute
29.03.2020

"Krieg im Kopf": So wird der Göttingen-Tatort heute

Mit einem Schreckensmoment für Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) beginnt der neue Tatort aus Göttingen.
Foto: Marion von der Mehden, NDR

Im Tatort heute aus Göttingen geraten Lindholm und Schmitz in ein Netz aus Mensch, Maschine und Militärpolitik. Lohnt sich "Krieg im Kopf"? Die Tatort-Kritik.

  • "Krieg im Kopf" heißt der neue Tatort aus Göttingen, der heute am Sonntag (29.03.2020, 20.15 Uhr) im Ersten läuft.
  • Menschlich konfliktfrei bleibt es auch im zweiten, politisch brisanten Fall "Krieg im Kopf" mit dem neuen Göttinger Tatort-Duo Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) nicht.
  • In unserem Tatort-Schnellcheck bekommen Sie alle Infos zu den Kommissaren, Handlung, Kritik und Darstellern.

Handlung: Der Göttingen-Tatort heute am Sonntag im Schnellcheck

Ihr neuer Fall beginnt für Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) mit einer dramatischen Extremsituation: Ein unbekannter Mann überwältigt Charlotte Lindholm, setzt ihr ein Messer an den Hals und redet wirr von "Stimmen in seinem Kopf" und dass jemand ihn jage. Als die Situation eskaliert, muss Anaïs Schmitz sich im Bruchteil einer Sekunde entscheiden: Den Mann töten oder Charlottes Leben riskieren. Die neue Kollegin hält ihre Waffe hoch, drückt ab - und tötet den Attentäter. "Gut gezielt", sagt Lindholm wenig später zu ihr.

Führt die Spur zur Bundeswehr? Anais (Florence Kasumba) und Charlotte (Maria Furtwängler) befragen Josch (Julius Nitschkoff).
Foto: Manju Sawhney, NDR

Die weiteren Ermittlungen führen die beiden Kommissarinnen zu einer zweiten Leiche und einem offenbar fehlgeschlagenen Einsatz der Bundeswehr in Mali. Von einer Patrouille waren nur vier der zehn Soldaten zurückgekehrt. Zwei von ihnen haben sich inzwischen das Leben genommen, eine Soldatin sitzt querschnittsgelähmt im Rollstuhl. Vierter war der Lindholm-Angreifer Hauptfeldwebel Benno Vegener (Matthias Lier), der das Kommando geführt hatte.

Kritik: Lohnt es sich, bei "Tatort: Krieg im Kopf" heute einzuschalten?

Das Geflecht aus Mensch, Maschine und Militärpolitik sind der für den Zuschauer eine schwer verständliche Kulisse in diesem Tatort. Gesellschaftspolitisch wagt sich der Fall zudem weit vor. Suggeriert er doch Machenschaften und Vertuschungen eines Netzwerks aus Bundeswehr, Industrie sowie einer Forschung, die auf Anfänge in der Nazizeit zurückblicken kann.

Charlotte Lindholm (Maria Furtwänlger) entdeckt ein geheimes Zimmer im Haus des toten Benno Vegener.
Foto: Manju Sawhney, NDR

High-Tech-Ausrüstungen, in denen Chips die Motivation und Reaktion von Menschen beeinflussen, Ergebnisse der Hirnforschung und eine zweifelhafte Rolle des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) bilden das undurchsichtige Feld, bei dessen Durchdringung die Ermittlerinnen um Leib und Seele zu bangen haben.

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) testet einen Helm mit beklemmenden Eigenschaften: Szene aus dem Göttingen-Tatort "Krieg im Kopf", der heute im Ersten läuft.
Foto: Manju Sawhney, NDR

Beim Debüt des neuen Tatort-Duos im Februar 2019 ("Das verschwundene Kind", knapp zehn Millionen Zuschauer) hatten sich die beiden Ermittlerinnen noch massiv zusammenraufen müssen - was auch für den Zuschauer mitunter etwas anstrengend war. Nun sollte man meinen, dass das Verhältnis im zweiten gemeinsamen Fall auf einer menschlich positiven Ebene angelangt. Schließlich hat Schmitz Lindholm das Leben gerettet. Doch die Probleme der Frauen miteinander hören (leider) nicht auf.

Lesen Sie dazu auch die Pressestimmen: "Verschwörungstheorie pur": Die Kritik zum Göttingen-Tatort heute

Schauspieler: Das sind die Darsteller im Göttingen-Tatort heute

  • Charlotte Lindholm: Maria Furtwängler
  • Anaïs Schmitz: Florence Kasumba
  • Professor Leyh: Victoria Trauttmansdorff
  • Susanne Bortner: Katharina Schlothauer
  • Dr. Gottlieb: Hendrik Heutmann
  • Alfred Neumann: Steven Scharf
  • Professor Bloch: Joachim Bißmeier
  • Josch Vegener: Julius Nitschkoff
  • Simone Strasser: Katja Bürkle
  • Benno Vegener: Matthias Lier
  • Nick Schmitz: Daniel Donskoy
  • Gerd Liebig: Luc Feit
  • Leon Ciaballa: Jonas Minthe
  • Jochen Kunkel: Roland Wolf

Tatort heute: Vorschau, Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Tatort-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss sechs Monate lang abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr. Ein Vorschau zu jedem neuen Fall postet das Erste zudem immer auch auf der Tatort-Facebook-Seite.

Kommissare: Lindholm und Schmitz sind das Tatort-Team in Göttingen

Zum ersten Mal ermittelt eine dunkelhäutige Kommissarin im Tatort: Die in Uganda geborene Schauspielerin Florence Kasumba gab Anfang 2019 in der Folge „Das verschwundene Kind“ ihr Debüt als Anaïs Schmitz. Die 42-Jährige ist damit die Neue an der Seite von Maria Furtwängler alias Charlotte Lindholm, die nach einem Fehler vom LKA Hannover zur Göttinger Polizei strafversetzt wurde.

Schmitz verhält sich in ihrer Arbeit ähnlich dominant wie die erfahrene Kommissarin - Spannungen sind also vorprogrammiert. Ihr Selbstbewusstsein und ihr Standing im Polizeipräsidium Göttingen hat sich Anaïs Schmitz hart erarbeitet. Die Eltern flohen mit ihr aus Uganda und landeten im Ruhrgebiet. Anaïs wuchs mehr oder weniger auf der Straße auf.

Zum Porträt: Florence Kasumba ist die Neue im Tatort heute aus Göttingen

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Bettina Müller, SWR

Lindholm ermittelt seit 2002 im Tatort - sachlich, zielgerichtet, souverän. Die Powerfrau ist ehrgeizig und gibt nicht eher auf, als bis sie einen Fall gelöst hat. Lindholm hat einen Sohn: David, das Resultat einer Affäre bei einer Fortbildung in Spanien.

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort-Folgen am Sonntag

  • 29. März: "Tatort: Krieg im Kopf" (Göttingen)
  • 05. April: "Tatort: Die Zeit ist gekommen" (Dresden)
  • 12. April: "Tatort: Summ, Summ, Summ" (Wdh., Münster)
  • 19. April: "Tatort: Die Guten und die Bösen" (Bremen)
  • 26. April: "Tatort: National feminin" (Göttingen)
  • 05. Mai: "Polizeiruf 110: Heilig sollt ihr sein!" (Brandenburg)
  • 10. Mai: "Tatort: Borowski und der Fluch der weißen Möwe" (Kiel)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.