Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Schwarzkümmelöl zum Abnehmen: Hilft das wirklich?

Gesundheit
06:07 Uhr

Schwarzkümmelöl zum Abnehmen: Hilft das wirklich?

Kann Schwarzkümmelöl dabei helfen, dass die Kilos auf der Waage purzeln?
Foto: Friso Gentsch, picture-alliance/dpa (Symbolbild)

Orientalischem Schwarzkümmelöl werden viele nützliche Wirkungen nachgesagt. Eine davon: Es soll beim Abnehmen helfen. Aber stimmt das wirklich?

Wer abnehmen möchte, hofft oft auf das perfekte Hilfsmittel, das die Kilos möglichst von selbst purzeln lässt. Neben Hausmitteln wie Haferflocken oder gewöhnlichem Wasser haben auch extravagantere Nahrungsmittel den Ruf, beim Abspecken zu unterstützen: Wie zum Beispiel das Öl der gepressten Schwarzkümmelsamen. Die kleinen schwarzen Samenkapseln sind seit einiger Zeit ein Gesundheitstrend, ihr Öl gilt als beliebtes Naturheilmittel, sogar als regelrechte Allzweckwaffe gegen unterschiedlichste Beschwerden. Aber ist da überhaupt etwas dran?Und hilft das Schwarzkümmelöl wirklich beim Abnehmen?

Schwarzkümmelöl zum Abnehmen: Was ist Schwarzkümmel?

Die Samenkapseln des Schwarzkümmels, auch bekannt als Nigella sativa, sind ein pikantes Gewürz mit nussig-pfeffriger Note. Das Gewürz wird in verschiedenen Küchen verwendet, insbesondere in der Nahost-Küche: Etwa auf Gebäck und Gesmüse, in Suppen und Eintöpfen. Hierzulande kennt man die schwarzen Körnchen meist auf Fladenbrot gestreut.

Die Samen sind schwarz, klein und länglich und werden oft mit schwarzem Sesam verwechselt. Die Pflanze gehört aber zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) und ist nicht mit Kümmel verwandt. Der Schwarzkümmel ist in Teilen Asiens, des Mittelmeerraums und des Nahen Ostens beheimatet.

Video: dpa

Aus den Samen lässt sich das goldene, bittere Schwarzkümmelöl gewinnen. Laut Stiftung Warentest entstehen aus einer Tonne Schwarzkümmelsamen durch einen Verdampfungsprozess etwa zwei bis dreieinhalb Kilogramm ätherisches Öl. Das Öl wird kalt gepresst oder durch chemische Lösungsmittel gewonnen. In kaltgepresstem Öl beträgt der Gehalt an Linolsäure laut Universität Freiburg 55 Prozent. Diese zweifach-ungesättigte Fettsäure zählt zu den zu den Omega-6-Fettsäuren.

Schwarzkümmelöl: Welche Wirkungen gibt es?

Schwarzkümmel eignet sich nicht nur gut zum Verfeinern von Gerichten. Seit Jahrtausenden wird ihm eine vielseitige gesundheitliche Wirkung nachgesagt: Im Grab des ägyptischen Pharao Tutanchamun soll sich ein Fläschchen mit Schwarzkümmelöl befunden haben, das Öl soll auch als "Gold der Pharaonen" bekannt gewesen sein. Die Heilkraft des Schwarzkümmels soll in allen Weltreligionen verankert sein. In der Bibel ist ein Brauch mit den Samen überliefert und der islamische Prophet Mohammed schrieb vor rund 1.500 Jahren: "Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod."

Tatsächlich besitzt der Wirkstoff laut der Uni Freiburg vorbeugende und heilende Wirkungen. Doch diese sind unterschiedlich stark erforscht. Am besten untersucht ist der Schwarzkümmel laut der Freiburger Universität bei Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen, sogenannter Hyperlipidämie. In Studien senkte Schwarzkümmel den erhöhten Blutzucker und sorgte dafür, dass Diabetiker besser auf Insulin ansprachen. Auch bei rheumatoider Arthritis, Asthma, Heuschnupfen und atopischer Dermatitis können die Wirkstoffe im Schwarzkümmel wohl Besserung bringen.

Lesen Sie dazu auch

Eine weitere nützliche Wirkung: Schwarzkümmel ist antibakteriell und antiparasitär. Das kommt beispielsweise in traditioneller Kochkunst zum Tragen. Stiftung Warentest gibt als Tipp: "Er eignet sich auch zum Einlegen von Gemüse: Bereits ein Teelöffel des Samens als Beimischung in das Einweckglas verlängert die Haltbarkeit der Speisen deutlich." Denn der Inhaltsstoff Thymochinon in den Samen hat eine keimtötende Wirkung.

Übrigens: Auch unterschiedliche weihnachtliche Gewürze können dem Körper helfen. Aber sind auch Fruchtgummis zum Abnehmen sinnvoll?

Schwarzkümmelöl als Heilmittel: Nicht alle Wirkungen bewiesen

Doch nicht alle Heilwirkungen sind wissenschaftlich bewiesen. Generell gibt es auch nur wenig Studien, die die Wirkung beim Menschen untersuchen. So schreibt Sigrun Chrubasik-Hausmann von der Universität Freiburg in einer Studienübersicht: "Die Studienlage bei Patienten mit Arthrose, Krebskrankheiten und bei Kindern mit epileptischen Anfällen ist unzureichend, obwohl tierexperimentelle Untersuchungen Hinweise auf Wirksamkeit bei diesen Indikationen geben." Positive Auswirkungen auf Herz-Kreislauf-Krankheiten müssten dagegen erst noch wissenschaftlich bewiesen werden.

Hilft Schwarzkümmelöl beim Abnehmen?

Bei all den nachgesagten Heilwirkungen ist es kaum ein Wunder, dass Schwarzkümmelöl auch beim Abnehmen empfohlen wird. Studien konnten laut Uni Freiburg tatsächlich zeigen, dass Wirkstoffe im Schwarzkümmel den Stoffwechsel verbessern können. Manche davon können anti-diabetogen wirken, also der Erkrankung von Diabetes entgegenwirken.

Aber reicht das, um beim Abnehmen zu helfen? Um das zu beantworten, hat die Uni Freiburg unterschiedliche Studien zur Wirkung von Schwarzkümmel verglichen. Das Ergebnis: Nur in zwei von acht Studien kam es zur Gewichtsabnahme und zur Abnahme des Bauchumfangs. "Die Blutfette fluktuierten unter der Behandlung mit Produkten aus dem Schwarzkümmel und zeigten keine einheitliche Tendenz", heißt es in dem Bericht. Wer beim Abnehmen hofft, im Schwarzkümmelöl ein Wundermittel zu finden, muss also leider enttäuscht werden.

Schwarzkümmelöl zum Abnehmen: Hilft nur bedingt

In einem Beitrag der Universität Bremen heißt es: "Es ist wichtig zu betonen, dass die Wirkung von Schwarzkümmelöl auf den Gewichtsverlust von Person zu Person variieren kann. Der Erfolg hängt nicht nur von der Verwendung von Schwarzkümmelöl ab, sondern auch von anderen Faktoren wie der individuellen Stoffwechselrate, der Ernährung, dem Lebensstil und der körperlichen Aktivität."

Außerdem sollten Abnehmwillige nicht ohne weiteres Nahrungsergänzungsmittel wie Schwarzkümmelöl zu sich nehmen, ohne sonst etwas für die Gesundheit zu tun. "Es ist wichtig, Schwarzkümmelöl als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßigen körperlichen Aktivität zu betrachten", heißt es im Beitrag der Uni Bremen. Ein gesunder Lebensstil und die richtige Ernährung seien nach wie vor die Grundlage für eine erfolgreiche und nachhaltige Gewichtsreduktion. "Bevor Sie neue Methoden ausprobieren, empfiehlt es sich, mit einem Arzt oder Ernährungsexperten zu sprechen, um sicherzustellen, dass diese in Ihre individuelle Situation passen und keine Kontraindikationen bestehen."

Schwarzkümmelöl: In welcher Form kann man es einnehmen?

Es gibt Schwarzkümmelöl in Form von zahlreichen Nahrungsergänzungsmitteln: Etwa als pures Öl oder in Form von Kapseln, mit denen der bittere Geschmack umgangen werden kann. Die angebliche Wirksamkeit gegen unterschiedliche Beschwerden wird oft nur angedeutet oder eher allgemein umschrieben: "Wichtig für den Zellstoffwechsel" oder "Ausgewogenheit in der Nahrung ist oft nicht mit reinen Nahrungsmitteln zu erreichen" oder "Schwarzkümmelöl enthält viele Fettsäuren".

Die Stiftung Warentest betont zudem, es gebe keinerlei Vereinbarungen über Qualitätsmerkmale von Schwarzkümmelöl. "Bei biologischen Produkten variiert der Gehalt der einzelnen Bestandteile je nach Anbaugebiet und Pflanze", schreibt das Testunternehmen.