Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Taco Bell und Krispy Kreme kommen nach Deutschland: Wann öffnen die ersten Filialen?

Fast Food
16.05.2024

Taco Bell und Krispy Kreme kommen nach Deutschland: Wann öffnen die ersten Filialen?

Taco Bell und Krispy Kreme wollen noch dieses Jahr nach Deutschland kommen. Ob Krispy Kreme auch Fußball-Donuts wie die Bäckerei auf dem Bild anbieten wird, wird sich zeigen.
Foto: Sina Schuldt, picture alliance/dpa (Symbolbild)

Die US-Fast-Food-Giganten Taco Bell und Krispy Kreme wollen nach Deutschland kommen. Doch wann genau öffnen die ersten Filialen ihre Türen?

Auf Expansionskurs: Wie verschiedene Medien berichtet haben, wollen die beiden US-amerikanischen Fast-Food-Marken Taco Bell und Krispy Kreme noch in diesem Jahr Filialen in Deutschland eröffnen. Wo und wann: Das lesen Sie hier.

Übrigens: In Türkheim steht eines der modernsten McDonald's-Restaurants Europas.

Berlin: Wird es Taco Bell und Krispy Kreme in Deutschland geben?

Laut dem Fachmagazin foodservice und dem News-Portal Business Insider wollen die Fast-Food-Ketten Taco Bell und Krispy Kreme noch in diesem Jahr nach Deutschland expandieren.

Video: dpa

Die erste deutsche Filiale von Taco Bell soll laut Business Insider bereits im Juli oder August 2024 ihre Türen in Berlin öffnen. Im Laufe des Jahres soll dann auch Krispy Kreme folgen. Insgesamt, so Business Insider weiter, seien zehn Filialen in Berlin geplant. Danach sollen zehn weitere in Frankfurt am Main entstehen.

Aber damit endet der Expansions-Plan nicht. Innerhalb der nächsten fünf Jahre will das Franchise-Unternehmen İş Holding 100 bis 150 Taco Bell-Restaurants in Deutschland eröffnen. Außerdem seien weitere Standorte in anderen europäischen Ländern geplant.

Neben Taco Bell und Krispy Kreme ist die İş Holding auch für Fast-Food-Marke wie Pizza Hut und Kentucky Fried Chicken verantwortlich. İlkem Sahin, der CEO der İş Holding, erklärt gegenüber Business Insider: „Unsere Master-Franchise für diese vier wichtigen globalen Marken – KFC, Pizza Hut, Taco Bell und Krispy Kreme – gibt uns die einzigartige Gelegenheit, die Bedürfnisse der deutschen Konsumenten zu bedienen. Wir planen, die Expansion über Berlin und Frankfurt hinaus auch auf fünf weitere europäische Länder auszuweiten.“

Lesen Sie dazu auch

Gut zu wissen: Schlechte Ernährung kann zu Depression und Alzheimer führen.

Menü: Was kann man bei Taco Bell und Krispy Kreme essen?

Laut der offiziellen Website von Taco Bell bietet die Fast-Food-Kette Gerichte an, die von der mexikanischen Küche inspiriert sind. Unter anderem:

  • Tacos
  • Burritos
  • Quesadillas
  • und Nachos.

Krispy Kreme hingegen verkauft vor allem Donuts, Kaffeeprodukte und Milchshakes.

Wo gibt es Taco Bell und Krispy Kreme in Europa?

Der Tagesschau zufolge gibt es Krispy Kreme bisher in folgenden europäischen Ländern:

  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • und der Schweiz.

Auch Taco Bell ist bereits in Europa vertreten, unter anderem in Großbritannien und Frankreich. Tatsächlich gibt es auch heute schon  Filialen in Deutschland. Allerdings nur in US-Kasernen in Wiesbaden, Spangdahlem und Ramstein.

Übrigens: Auch die neue Fast-Food-Kette Loco Chicken will in Deutschland Fuß fassen.