Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Tatort gestern - Kritik zu "Seilschaft" aus Zürich

Pressestimmen
01.05.2023

Tatort-Kritik zu "Seilschaft" aus Zürich: "Umsetzung dürftig"

Tessa Ott (Carol Schuler) kämpft mit ihren eigenen Problemen: die Tatort-Kritik zu "Seilschaft" aus Zürich.
Foto: Sava Hlavacek, ARD Degeto/SRF

Die Tatort-Kritik zu "Seilschaft" aus Zürich: Trotz guter Ansätze kommt das Schweizer Duo Grandjean und Ott auch in seinem fünften Fall nicht wirklich in die Beifallzone. Die Pressestimmen.

Die High Society von Zürich sammelt Geld für Arme, man feiert sich als Wohltäter. Aber wo geht das Geld wirklich hin? Dieser Frage müssen die Ermittlerinnen Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) und Tessa Ott (Carol Schuler) im Tatort gestern (30.04.2023) nachgehen - und dabei drei Todesfälle aufklären. Fallanalytikerin Tessa Ott kämpft dabei nicht nur gegen die Zeit, sondern auch gegen ihr eigenes emotionales Trauma: Der Fall öffnet bei ihr offensichtlich tiefe Wunden aus einer schrecklichen Kindheit. In den Pressestimmen kommt "Seilschaft" trotz guter Ansätze nicht gut weg. Der Fall zu überladen, ebenso die Figuren, so die Tatort-Kritik. 

Zürich-Tatort gestern in der Kritik: "Etwas überladener Fall"

Dieser Tatort über Greenwashing, Narcokapitalismus und organisierten Missbrauch hat eine enorme Fallhöhe – leider stürzt er auch den ganzen Weg hinab. Der Spiegel

Etwas überladener Fall mit leichtem Hang zur Verschwöhrungstheorie. Stern

Der Schweizer Tatort "Seilschaft" erzählt von gefährlichen Männerbünden. Das Thema ist brisant, die Umsetzung dürftig. Da wäre viel mehr drin gewesen. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Aber vier Zürich-Fälle hoppelten grad mal so vor sich hin, jetzt folgt in der ARD Nummer fünf, "Seilschaft", der dem Schweiz-Tatort auch nicht von einem der Abstiegsplätze helfen wird. Frankfurter Rundschau

Der fünfte Zürcher Fall "Seilschaft" ist nicht nur der beste von Grandjean und Ott, sondern auch insgesamt stark. Rheinische Post

Für Produktionsteams und auch für Schauspielerinnen und Schauspieler ist es sicher reizvoll, Ermittelnde mehr sein zu lassen als nur die Fragensteller, die den Fall vorantreiben. Fürs Tatort-Publikum ist es jedoch ermüdend, wenn in nahezu jedem Team jemand psychische Probleme wie scharfe Schusswaffen mit sich herumträgt. Augsburger Allgemeine

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Thomas Kost, WDR/Bavaria Fiction GmbH

Tatort-Kritik zu "Seilschaft": "Überbemüht auf Thrill angelegt"

Zum Teil betulich wie in den Gründerjahren, zum Teil überbemüht auf Thrill angelegt - und Dialoge wie aus schwerem Holz. Der Schweizer Tatort bleibt weiter hinterm eigenen Anspruch zurück. Süddeutsche Zeitung

Auch im fünften Anlauf gelingt dem Zürcher Tatort wenig. Neue Zürcher Zeitung

Fiese, ausgefeilte Rachetour mit tragischem Ausgang. TV Spielfilm

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, dass die Drehbuchautorinnen auf halbem Weg umgelegt und ausgetauscht wurden. ntv

Wie lautet Ihre Tatort-Kritik? Stimmen Sie ab!

Tatort-Bewertung und Pressestimmen zu den letzten Folgen am Sonntagabend