Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Tatort am Ostermontag: Tatort aus Bremen: "Angst im Dunkeln" im Schnellcheck

Tatort am Ostermontag
01.04.2024

Tatort aus Bremen: "Angst im Dunkeln" im Schnellcheck

Die Kommissarinnen Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer) und Linda Selb (Luise Wolfram) am Fundort der Leiche: Szene aus dem Tatort heute aus Bremen ("Angst im Dunkeln").
Foto: Claudia Konerding, Radio Bremen

Im Tatort gestern (01.04.2024) ermitteln Liv Moormann und Linda Selb nach einem tödlichen Abenteuer im Wald in Bremens bürgerlicher Gesellschaft. Lohnt sich "Angst im Dunkeln"?

  • "Angst im Dunkeln" heißt der Tatort aus Bremen. Der Krimi lief am Ostermontag (01.04.2024, 20.15 Uhr) im Ersten.
  • Im Drogenmilieu, bei Obdachlosen, im Schmutz des Hafens: Liv Moormann und Linda Selb ermitteln oft in schwierigen Verhältnissen. Nun geht es in die bürgerliche Welt. An Abgründen mangelt es auch dort nicht.

  • In unserem Schnellcheck bekommen Sie alle Informationen zum Tatort gestern: Kommissare, Darsteller, Handlung, Kritik und Mediathek.

Handlung: Der Tatort (01.04.2024) aus Bremen im Schnellcheck

Ein Mikroabenteuer wird zum Horror: Die Freundinnen Ayla Ömer (Pegah Ferydoni), Viola Klemm (Sophie Lutz) und Marlene Seifert (Inez Bjørg David) versuchen, ohne technische Hilfsmittel aus dem tiefen Wald zurück nach Hause zu finden. Sie wollen damit testen, ob dieses "Dropping" im unbekannten Terrain für ihre behüteten Teenager-Kinder sicher ist. Aber als die Nacht einbricht, sind die drei Nachbarinnen aus dem gutbürgerlichen Bremen-Schwachhausen im Wald verloren – und am nächsten Morgen ist eine von ihnen tot.

Die Bremer Ermittlerinnen Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer) und Linda Selb (Luise Wolfram) treffen auf viele Ungereimtheiten und zahlreiche Verdächtige. Da ist einerseits der „Handy-Mann“ (Alexander Wüst), der vor Jahren Camperinnen beim Schlafen heimlich fotografierte und verdächtigt wird, eine Frau ermordet zu haben. Andererseits bekommt die scheinbar heile Fassade der wohlsituierten Nachbarschaft mit den Ehemännern Klaus Seifert (Henning Baum), Emre Ömer (Özgür Karadeniz) und Mirko Klemm (Matthias Lier) nach und nach Risse. Auch unter den Teenager-Kindern (Lucy Gartner, Joel Akgün, Carl Bagnar, Marie Becker) herrscht Streit.

Als die Nacht einbricht, sind die drei Nachbarinnen aus dem gutbürgerlichen Bremen-Schwachhausen Viola Klemm (Sophie Lutz), Ayla Ömer (Pegah Ferydoni) und Marlene Seifert (Inez Bjørg David) im Wald verloren.
Foto: Claudia Konerding, Radio Bremen

Tatort Kritik: Lohnt es sich, bei "Angst im Dunkeln" einzuschalten?

Der Tatort ist durchaus mitreißend, selbst das Ende bietet die eine oder andere spannende Wendung. Nur hat dieser zweifelsohne beste Bremer Moormann-Selb-Tatort" ein Glaubwürdigkeitsproblem, das Fans skandinavischer Krimis besonders stören dürfte. Diese vermeiden die Tatort-Grundfehler: unglaubwürdige, teils ungewollt komische Figuren und verkopfte Konstruktionen. In "Angst im Dunkeln" findet sich beides, schreibt Daniel Wirsching in unserer Tatort-Kolumne. Die gesammelte Tatort-Kritik zu "Angst im Dunkeln" aus Bremen lesen Sie in den Pressestimmen ("Hölzern, unmotiviert, blass").

Linda Selb entdeckt eine Erdhöhle im Wald. Was geschah hier?
Foto: Claudia Konerding, Radio Bremen

Schauspieler: Das sind die Darsteller im Tatort aus Bremen

  • Liv Moormann: Jasna Fritzi Bauer
  • Linda Selb: Luise Wolfram
  • Ayla Ömer: Pegah Ferydoni
  • Viola Klemm: Sophie Lutz
  • Marlene Seifert: Inez Bjørg
  • David Johanna Selb: Claudia Geisler-Bading
  • Klaus Seifert: Henning Baum
  • Emre Ömer: Özgür Karadeniz
  • Mirko Klemm: Matthias Lier
  • Werner B.: Alexander Wüst
  • Lily Seifert: Lucy Gartner
  • Deniz Ömer: Joel Akgün
  • Anselm Klemm: Carl Bagnar
  • Imogen Klemm: Marie Becker

Tatort: Vorschau, Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Leah Striker führt Regie bei "Tatort: Angst im Dunkeln" nach einem Drehbuch von Kirsten Peters. Das Erste zeigt alle Tatort-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort nun nach Ausstrahlung sechs Monate lang abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr.

Video: dpa

Tatort Kommissare: Moormann und Selb sind die Ermittler in Bremen

Nach 18 Jahren war 2019 Schluss für Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) in Bremen. Von 1997 bis 2001 ermittelte Lürsen bereits allein, von Dezember 2001 bis April 2019 bildete sie zusammen mit Stedefreund ein eher unspektakuläres, aber solides Tatort-Duo. 2021 folgte der Neustart und für das Duo übernahm ein Trio: Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer), Mads Andersen (Dar Salim) und Linda Selb (Luise Wolfram) heißen die neuen Kommissare beim Bremer Tatort.

Das Team könnte unterschiedlicher nicht sein: BKA-Beamtin Selb war schon in den letzten Tatort-Folgen zu sehen und unterstützte dort das alte Bremer Ermittler-Duo. Sie ist die Erfahrene im Team, smart und messerscharf in Ton und Technik. Moormann dagegen ist ein Neuling, in der Auftakt-Folge "Neugeboren" hat sie ihren ersten Tag in einer Mordkommission. Und der Däne Andersen will eigentlich zurück in die Heimat. Als Team funktionieren die drei mit locker-spöttischem Miteinander überraschend gut. Privat geben die Ermittler - anders als bei anderen Tatort-Teams - anfangs noch wenig preis von ihrem Leben.

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Linda Gschwentner, BR/Bavaria Fiction GmbH

Pressestimmen: Die Kritik zu den letzten Tatort-Fällen aus Bremen

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort-Folgen am Sonntag

Mit diesen Tatort-Folgen geht es in den kommenden Wochen am Sonntagabend im Ersten weiter: 

  • 01. April: "Tatort: Angst im Dunkeln" (Bremen)
  • 07. April: "Tatort: Schau mich an" (München)
  • 14. April: "Tatort: Von Affen und Menschen" (Zürich)