Gerhard Schröder
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Gerhard Schröder"

Hatten einen heftigen Disput: Armin Laschet und Markus Söder.
Corona-Krise

Söder gegen Laschet: Was steckt hinter dem Kampf der Krisenmanager?

Plus Die beiden Ministerpräsidenten geraten heftig aneinander. Vordergründig geht es um die Bewältigung der Corona-Krise. Aber da ist noch etwas anderes.

Gerhard Schröder hat immer noch etwas zu sagen.
Parteien

Tipps vom Altkanzler: Was Gerhard Schröder der CDU rät

Der 75-Jährige ist stets bereit, andere an seiner geballten Lebenserfahrung teilhaben zu lassen. Doch diesmal geht es Schröder ausnahmsweise nicht um die SPD.

Ein beleuchtetes Kreuz steht als symbolisches Wahlkreuz vor dem Hamburger Rathaus.
Hamburg-Wahl

Wahl an der Elbe: Was in Hamburg passiert, bleibt in Hamburg

In Hamburg steht die SPD vor einem souveränen Sieg. Auf die Bundespolitik wird das kaum Auswirkungen haben. Politisch ist die Hafenstadt ein Sonderfall.

Norbert Röttgen, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert und Jens Spahn werden derzeit als kommende CDU-Vorsitzende gehandelt.
Kommentar

Das Dilemma der CDU: Sie hat zu viele Möchtegern-Kanzler

Vier Aspiranten, aber nur ein Amt: Im Kandidatenrennen um den Vorsitz kann die Partei noch viele Fehler machen. Übertriebenes Teamdenken ist einer davon.

Drei Männer für die Union (von links): Jens Spahn, Armin Laschet und Friedrich Merz. Sie haben die besten Chancen auf die Kanzlerkandidatur.
Analyse

Warum die Kanzlerfrage in der CDU jetzt wieder reine Männersache ist

Nach Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer scheint es keine weiblichen Alternativen mehr für die Spitze der CDU zu geben. Woran liegt das? Fünf Thesen.

14.05.2019, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU,r spricht mit Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitzende der CDU, vor Beginn der Sitzung der CDU/CSU Bundestagsfraktion. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
Kommentar

Für Angela Merkel gibt es keine Alternative mehr zum Rücktritt

Angela Merkel wollte ihre Nachfolge selbst gestalten. Dieses historische Projekt ist jedoch an der Schwäche von Annegret Kramp-Karrenbauer gescheitert - und am Egoismus der Kanzlerin.

Welche Promis setzen auf welche Aktien? Bei einem Fondsverwalter-Kongress in Mannheim gab Fußballweltmeister Lothar Antworten.
Geld anlegen

Lothar Matthäus oder Harald Schmidt: So legen Promis ihr Geld an

Immer mehr Bürger interessieren sich für grüne Investments. So halten es der Harald Schmidt, Lothar Matthäus und Gerhard Schröder mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Herlinde Koelbl gehört zu den bedeutendsten Fotokünstlern.
Interview

Herlinde Koelbl: "Die Macht stellt jeden vor eine Anforderung"

Plus Die Fotokünstlerin Herlinde Koelbl ist berühmt für ihre Serien. Sie hat Gerhard Schröder und Angela Merkel dazu gebracht, sich zu öffnen wie sonst nie.

FDP-Chef Christian Lindner würde seine Partei in den Umfragen gerne wieder deutlich über die Zehn-Prozent-Marke hieven.
Parteien

Christian Lindner auf der Traktor-Demo: Die FDP sucht nach neuen Wählern

Die Liberalen kommen in den Umfragen nicht vom Fleck. Nun will die Partei bei Arbeitern und Bauern punkten. Ist das die richtige Strategie?

DGB-Chef Reiner Hoffmann sieht in Klimawandel und Digitalisierung die größten Herausforderungen.
Hintergrund

Gewerkschaften flirten mit den Grünen

Der DGB ist auf politischer Partnersuche. Nicht nur, weil der traditionelle Verbündete SPD schwächelt. Das hat auch mit den aktuellen Themen zu tun.

Das Weltwirtschaftsforum in Davos gehört zu den am besten bewachten Treffen.
Kommentar

Warum der Begriff "Elite" als Schimpfwort nicht weiterführt

In Davos trifft sich die Wirtschaftswelt und Populisten vermitteln den Eindruck, wir würden von einer Kaste heimatloser Superreicher regiert. Das ist falsch.

«Es täte dem Land gut, wenn nach über 50 Jahren das Auswärtige Amt wieder von der Union geführt wird. Außenpolitik ist eines der Kernthemen in diesem Land», sagt Brinkhaus.
Erstmals seit 1966

Brinkhaus: Union sollte nächsten Außenminister stellen

CSU-Chef Söder sorgt mit dem Vorstoß für eine Kabinettsumbildung im Sommer für Kontroversen. Unionsfraktionschef Brinkhaus warnt vor der CDU-Klausur: Keine neuen Personaldebatten. Und macht einen überraschenden Vorschlag.

Franz Müntefering wird 80.
Porträt

Zum 80. Geburtstag: Glück auf, Franz Müntefering!

Franz Müntefering hat immer alles für seine SPD gegeben – und trotzdem nie vergessen, dass Politik nicht alles ist im Leben.

Die Grünen werden 40 Jahre alt. Einst galten sie als revolutionäre Antiparteien-Partei, doch mittlerweile sind sie im Establishment angekommen.
40 Jahre Grüne

Die Grünen werden 40: Wie war das damals?

Sie begannen als Antiparteien-Partei, heute sind sie Establishment. Sechs Mitglieder und zwei Ehemalige gewähren einen Blick hinter die Kulissen.

Auf dem Weg zur Macht: Grünen-Chef Werner Kogler (links), Finanzminister Gernot Blümel (Zweiter von links) und ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz.
Analyse

Wie grün wird Österreichs Regierung wirklich?

Im konservativ-grünen Bündnis ist die Macht klar zugunsten der ÖVP verteilt. Erste Konflikte drohen bereits.

Manfred Stolpe (SPD), ehemaliger Ministerpräsident von Brandenburg, ist im Alter von 83 Jahren gestorben.
Ex-Ministerpräsident gestorben

Trauer um Stolpe: "Überragende politische Persönlichkeit"

Er war der erste Ministerpräsident von Brandenburg nach der Wiedervereinigung. Vor allem wegen seiner früheren Kontakte zur Stasi war Manfred Stolpe aber auch immer umstritten. Nun ist er im Alter von 83 Jahren gestorben.

Clemens Fuest ist Präsident des Münchener Ifo-Institutes für Wirtschaftsforschung.
Konjunktur

Ifo-Präsident Clemens Fuest: "Wir erwarten keine Rezession"

Exklusiv Professor Clemens Fuest glaubt, dass sich der Abschwung in der heimischen Industrie verlangsamt. Aber eine Warnung an die Politik hat er dennoch.

Fast eine Million Menschen beziehen seit mindestens zehn Jahren dauerhaft Hartz-IV-Leistungen.
"Drehtür-Effekt"

Rund jeder fünfte Empfänger dauerhaft im Hartz-IV-System

Mehr als 5 Millionen Menschen sind auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen. Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen: Viele kommen aus dem System kaum mehr heraus.

Die neue Spitze der SPD: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken.
Partei rückt nach links

SPD riskiert Zerreißprobe in Koalition

Die SPD will mit ihrer neuen Spitze in eine "neue Zeit". Die Position: klar links. Jetzt geht's weiter am Verhandlungstisch mit der Union. Spannend wird, wie sich Esken und Walter-Borjans da behaupten.

Ralf Stegner beim SPD-Bundesparteitag in Berlin.
Hartz soll überwunden werden

SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union

Die SPD will aus dem Schatten der Vergangenheit heraus. Geschlossen rückt sie von Hartz IV ab. Doch der sozialdemokratische Außenminister muss um einen Wiedereinzug in den Vorstand zittern. Einer sieht die Partei schon kurz vor dem Suizid.

Wird Deutschland zum wirtschaftlichen Sorgenkind Europas? Der Volkswirt Jörg Krämer blickt mit Skepsis in die Zukunft.
Konjunktur

Volkswirt Jörg Krämer: "Die Globalisierungsblase ist geplatzt"

Exklusiv Der Chefvolkswirt der Commerzbank, Jörg Krämer, erklärt, warum Deutschland wieder zum kranken Mann Europas werden könnte.

Blickt in eine ungewisse Zukunft: Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz hat die Niederlage in der Mitgliederbefragung hart getroffen.
SPD

Minister auf Abruf? Die Macht von Olaf Scholz bröckelt

Das Votum für die neue Doppelspitze der SPD war auch ein Votum gegen Scholz. Vielen gilt er als überheblich. Welche Zukunft nun vor dem Hanseaten liegt.

Der Überraschungssieg von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans ist für die SPD eine von der Basis herbeigesehnte Zäsur.
Neue Doppelspitze

Die SPD steuert volle Kraft voraus in Richtung Untergang

Nach der Wahl des neuen Parteiduos Walter-Borjans und Esken herrscht in der SPD eine gewisse Sprachlosigkeit. Wie es zu dem denkwürdigen Ergebnis kommen konnte.

Das einzige Kandidaten-Duell vor der SPD-Stichwahl: Klara Geywitz und Olaf Scholz (linker Tisch) sowie Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken werben vor laufender TV-Kamera um die Sympathien der Genossen.
SPD-Vorsitz

Warum Olaf Scholz den „Scholzomat“ zur Seite legt

Im Kampf um den SPD-Vorsitz erfindet sich Olaf Scholz neu. Emotionalität verdrängt roboterhafte Politikersätze. Damit punktet er im letzten Duell der Kandidaten.

Die Grünen können Geschlossenheit, das zeigt sich vor dem Bundesparteitag. Im Bild die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck.
Kommentar

Neue Einigkeit: Grüne haben von den Konservativen gelernt

Vor dem Parteitag der Grünen geht es zwischen Fundis und Realos so friedlich zu wie noch nie. Diese neue Geschlossenheit honorieren auch die Wähler.