Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Markus Söder
Aktuelle News und Infos

Foto: Lino Mirgeler, dpa

Hier finden Sie gesammelt alle aktuellen News zu Markus Söder. Doch wer ist der Politiker eigentlich? Die wichtigsten Infos auf einen Blick: Markus Söder ist ein deutscher CSU-Politiker und seit dem 16. März 2018 Ministerpräsident von Bayern. Bereits seit 1994 ist Söder Mitglied des Bayerischen Landtags und bekleidete unter anderem diese Partei- und Staatsämter: Generalsekretär der CSU, Vorsitzender der CSU, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Staatsminister für Umwelt und Gesundheit sowie Staatsminister für Finanzen (alle in Bayern).

Markus Söder wurde am 5. Januar 1967 in Nürnberg (Franken) geboren. Er ist verheiratet mit seiner Ehefrau Karin Baumüller-Söder. Die Familie hat drei Kinder, eine Tochter und zwei Söhne. Markus Söder hat zudem eine weitere Tochter, die aus einer siebenjährigen Beziehung vor der Ehe stammt.

Nach dem Abitur leistete Söder seinen Grundwehrdienst ab. Danach studierte er Rechtswissenschaft in Erlangen-Nürnberg. 1998 promovierte der Franke zum Dr. jur. Beim Bayerischen Rundfunk volontierte Söder Anfang der 1990er Jahre und arbeitete danach als Redakteur.

Privat ist Markus Söder vor allem für seine Leidenschaft zur Kostümierung an Fasching bekannt. So zeigte er sich bereits mit seiner Frau Karin Baumüller-Söder als Prinzregent Luitpold von Bayern, als Shrek, Gandalf oder auch Mahatma Gandhi. Seit seinem Studium ist Söder Mitglied in der Burschenschaft Teutonia Nürnberg im Schwarzburgbund. Markus Söder hat seinen Wohnsitz bis heute in Nürnberg und ist evangelisch-lutherischer Konfession.

Aktuelle News zu „Markus Söder“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stellte am Donnerstag sein  Modernisierungs- und Beschleunigungsprogramm für Bayern vor.
Regierungserklärung

So will Söder Bayerns Stromproblem lösen

Windräder und Stromleitungen sollen schneller kommen. Dafür korrigiert der Ministerpräsident alte Entscheidungen und will den Bürgerentscheid begrenzen.

Baukräne im Gegenlicht.
Wirtschaftspolitik

Bayerische Wirtschaft lobt Söders Pläne

BIHK, Handwerk und Gewerkschaften begrüßen die angekündigten Maßnahmen der Staatsregierung. Und erwarten eine zügige Umsetzung.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt an einer Plenarsitzung teil.
Ministerpräsident

Söder will Bayern "Update" verpassen

Entschlacken, beschleunigen, modernisieren: So will Markus Söder Bayern neuen Schwung geben. Sein Paket enthält eine lange Liste von Neuerungen. Die Opposition reagiert unterschiedlich.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, gibt im bayerischen Landtag eine Regierungserklärung. Thema der Sitzung ist das Modernisierungs- und Beschleunigungsprogramm Bayern 2030.
Landtag

"Warum erst jetzt?" - Opposition kritisiert Söder-Ideen

Entschlacken, beschleunigen, modernisieren: So will Markus Söder Bayern neuen Schwung geben. Aus der Opposition kommen gemischte Reaktionen.

Söder will Bayerns Wirtschaft modernisieren: beim Thema Energie, bei der Digitalisierung, beim Bauen und in vielen weiteren Bereichen.
Kommentar

Söders verstecktes Eingeständnis

Er ist Ministerpräsident und Marketing-Künstler: In seiner Regierungserklärung präsentiert Söder ein Modernisierungsprogramm – und offenbart, dass Bayern gerade beim Thema Energie einiges zu erledigen hat.

Ministerpräsident Söder bei einer Sitzung im Landtag.
Regierungserklärung

Söder will den Bürgerentscheid reformieren und das Bauen erleichtern

Wie soll Bayern im Jahr 2030 funktionieren? Darauf versuchte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder in einer Regierungserklärung am Donnerstagvormittag Antworten zu finden.

Moderatorin Pinar Atalay spricht neben Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur „Stern“, während der Verleihung des Stern-Preises 2024 auf Kampnagel.
Stern-Preis 2024

Preis für Texte: Holocaust-Überlebende und Flugblatt-Affäre

Eine der wichtigsten journalistischen Auszeichnungen ist verliehen worden. Den Stern-Preis gab es unter anderem für Berichte über Holocaustüberlebende, einen Polizeiskandal und die Flugblatt-Affäre.

Ambivalentes Verhältnis: Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und der Münchner Erzbischof  Reinhard Kardinal Marx.
Kommentar

Söders Kirchennähe ist fragwürdig

Der bayerische CSU-Ministerpräsident stellte sich zuletzt immer offensiver an die Seite der Kirchen. Damit will er offenbar nicht nur das etwas matt gewordene C seiner Christlich-Sozialen Union aufpolieren.

Markus Söder (CSU) spricht auf dem Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Bayerischen Konkordats.
Bischofskonferenz

Söder fordert Ende der Diskussion über Zahlungen an Kirche

Auch Steuerzahler, die nichts mit den Kirchen zu tun haben, zahlen für Glaubensgemeinschaften. Daran gibt es Kritik. Bayerns Ministerpräsident hat eine klare Meinung.

Hubert Aiwanger (l) und Markus Söder (CSU) nehmen im bayerischen Landtag an der Unterzeichnung teil.
Wirtschaftspolitik

Söder verkündet Modernisierungs- und Beschleunigungsprogramm

Entschlacken, beschleunigen, modernisieren: Darum gehe es in seiner Regierungserklärung, kündigt Markus Söder an - und sagt auch etwas zur Zusammenarbeit mit Hubert Aiwanger. Der sagt umso weniger.

Markus Söder (l, CSU) und Markus Blume (CSU) nehmen an einer Pressekonferenz teil.
Kabinettsbeschluss

Planungen für Münchner Musiksaal beginnen von vorn

Seit Jahrzehnten wird diskutiert, seit Jahren geplant - und nun geht alles von vorn los. Bayern fängt bei den Plänen für einen Musiksaal im Münchner Werksviertel noch einmal fast bei Null an.

Markus Söder (CSU), bayerischer Ministerpräsident, steht am Rande einer überfluteten Straße vor Journalisten.
Unwetter

Bayern verdoppelt Flut-Hilfen auf 200 Millionen Euro

Die Schäden, die das jüngste Hochwasser in Bayern angerichtet hat, sind immens. Die bayerische Staatsregierung reagiert.

Das Hochwasser hat auch in der Landwirtschaft hohe Schäden hinterlassen. Dieses Bild entstand bei Allmannshofen im Norden des Landkreises Augsburg.
Kommentar

Bayern braucht beim Hochwasserschutz mehr Tempo

Die jüngste Hochwasserkatastrophe schlägt politisch Wellen. Gut so. Was jetzt geschehen muss.

Die Visualisierung des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (StUB).
Verkehr

Erleichterung und Unmut: Städte blicken auf Tram-Abstimmung

In gleich zwei Städten stimmten die Menschen im Freistaat am Sonntag über Straßenbahn-Projekte ab. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. Beiden Kommunen stehen auch künftig lebhafte Debatten bevor.

Tanja Schorer-Drehmel (l-r), stellvertretende CSU-Generalsekretärin, Martin Huber, CSU-Generalsekretär, Angelika Niebler, Vorsitzende der CSU-Europagruppe, Markus Söder, CSU-Vorsitzender, Manfred Weber, Vorsitzender der Europäischen Volkspartei, Manfred Ferber, MdEP, und Stefan Köhler auf der CSU-Wahlparty in der Parteizentrale der CSU nach den ersten Ergebnissen.
Parteien

Bayerns Regierungsparteien nach Europawahl mit breiter Brust

CSU und Freie Wähler gehen stabil aus der Europawahl hervor. Die Chancen mögen unterschiedlich sein - beide wollen aber künftig auch in Berlin mitregieren.

CSU-Wahlparty in der Parteizentrale der CSU nach den ersten Ergebnissen.
Wahlen

Hochburgen und Abstürze: Wie in Bayern gewählt wurde

Die bayerische Landkarte ist nach der Europawahl wieder komplett schwarz. Die Grünen verlieren überall, halten sich in München noch am besten - dort schneiden AfD und CSU am schwächsten ab.

Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger spricht bei einer Pressekonferenz nach der Europawahl 2024.
Aiwanger

Künftige Beteiligung an Bundesregierung möglich

Knapp drei Prozent holen die Freien Wähler bundesweit. Der Parteichef schmiedet trotzdem schon Pläne für eine mögliche Koalition im Bund - und schießt wieder gegen die Grünen.

Markus Söder (l-r), CSU-Vorsitzender.
Parteien

Regierungserklärung zu Wirtschaftspolitik am Donnerstag

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will an diesem Donnerstag eine Regierungserklärung zur Wirtschaftspolitik im Freistaat abgeben.

Markus Söder, CSU-Vorsitzender, nimmt in der CSU Parteizentrale nach der Europawahl an einer Pressekonferenz teil.
EU

Söder fordert Scholz zum Rücktritt auf

CSU-Parteichef Markus Söder hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, zurückzutreten und Neuwahlen in Deutschland auszurufen.

CSU-Wahlparty in der Parteizentrale der CSU nach den ersten Ergebnissen.
EU

Söder: Europawahlergebnis keine Vorentscheidung für K-Frage

Die CSU sieht die Union und sich selbst nach dem Europavotum gestärkt, fordert eine Neuwahl im Bund. Aber wer wird dann Kanzlerkandidat? Für Söder und die CSU ist die Entscheidung noch nicht gefallen.

CSU-Parteichef Markus Söder will eine vorgezogene Bundestagswahl.
Europawahl 2024

Söder fordert rasche Neuwahl des Bundestags

Die CSU wertet das Europawahlergebnis als Klatsche für die Bundesregierung. Parteichef Söder hat eine klare Forderung – und verweist dabei auf Frankreich.

Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in eine Urne.
Wahlen

Parteien analysieren EU-Wahlergebnisse: K-Frage neu stellen

Nach dem Wahlgang am Sonntag müssen die Parteien ihre Schlüsse aus dem Wählervotum bei der Europawahl ziehen. Die CSU hat bereits klare Vorstellungen.

Klaus Holetschek (CSU), CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag.
Wahlen

Holetschek fordert offene Diskussion über Kanzlerkandidatur

Weniger als vor fünf Jahren, mehr als bei der Landtagswahl - das Ergebnis bei der Europawahl verbucht die CSU als Erfolg. Der Fraktionschef im Landtag sendet klare Signale an die Schwesterpartei.

Die Visualisierung des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (StUB) zeigt die Haltestelle Gebbertstraße in Richtung der Erlanger Innenstadt, wie sie nach Umsetzung der Pläne für die Tram durch die Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach einmal aussehen könnte.
Verkehr

Erlangen stimmt für Umsetzung der Stadt-Umland-Bahn

Über Monate hat die Drei-Städte-Tram für Debatten in der Metropolregion Nürnberg gesorgt. Nun hat sich Erlangen mehrheitlich für das Projekt ausgesprochen. Doch Gräben in der Stadtgesellschaft bleiben.

Die Visualisierung des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (StUB) zeigt die Haltestelle Gebbertstraße.
Verkehr

Erlangen stimmt für Umsetzung der Stadt-Umland-Bahn

Über Monate hat die Drei-Städte-Tram für Debatten in der Metropolregion Nürnberg gesorgt. Nun haben sich die Menschen in Erlangen mehrheitlich für das Projekt ausgesprochen.