Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin kündigt Stationierung taktischer Atomwaffen in Belarus an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Glosse: Wenn der Postmann nullmal klingelt

Wenn der Postmann nullmal klingelt

Glosse Von Michael Stifter
26.01.2023

Für viele ist die Post ja ein Garant für Grant. Erst mit dem Streik beginnt das Vermissen. Deshalb ein Plädoyer für alle Postlerinnen und Postler da draußen.

Der Mensch als solcher und der Bayer im Speziellen neigt ja zum Granteln. Momentan zum Beispiel maulen viele über das unsympathisch trübe und nasskalte Wetter. Wenn die Sonne dann aber im Juli auftragsgemäß herunterbrennt und wir während der Arbeit bei 34,9 Grad vor uns hin köcheln, ist es halt auch wieder nicht recht. 

Dasselbe in der Politik. Da fordern die Leute immer Leute mit klarer Kante und schreien nach Strauß und Wehner. Und wenn sich dann mal eine oder einer verbal im Regal vergreift, ruft die Republik: Rücktritt! Manchmal ist es auch so, dass man erst merkt, was man hatte, wenn man es nicht mehr hat.

Mit dem Postboten ist es wie mit dem Schiedsrichter beim Fußball

Und hier kommen wir zur Post. Normalerweise zuverlässiger Garant für Grant. Klingelt immer im falschen Moment, Stichwort Dusche. Verschusselt das Geburtstagsgeschenk der Tante. Behauptet, es sei zum Zustellungszeitpunkt keiner zu Hause gewesen, obwohl man selbiges in Erwartung des Zustellungszeitpunktes nicht verlassen hat. Mag ja alles passieren, aber mal ehrlich: Im Alltag ist es mit dem Postler so wie mit dem Schiedsrichter beim Fußball. Fällt erst auf, wenn er was verbockt. Oder wenn er nicht kommt.

Damit sind wir wieder bei der These, dass man nur das vermissen kann, was nicht mehr da ist. In diesen Tagen sind das Briefe und Pakete, die von der Deutschen Post zugestellt werden sollen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens zum Streik aufgerufen.

Und plötzlich fehlt uns nicht nur die Post, sondern auch der nette Smalltalk an der Tür, das Winken im Vorbeifahren. Vielleicht sollten wir uns das merken für die Post-Poststreik-Zeit – und künftig ein bisschen weniger granteln. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.