Newsticker
Guterres, Selenskyj und Erdogan treffen sich in Lwiw
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Fernweh-Rezepte: Bobotie: Der Geschmack zweier Welten

Fernweh-Rezepte
14.12.2021

Bobotie: Der Geschmack zweier Welten

Tausende Lichter bilden einen Kontrast zum Tafelberg bei Nacht.
Foto: Dietmar Denger, dpa (Symbol)

Rinderhackfleisch, Toastbrot und Apfel: Die Zutatenliste für Bobotie liest sich zunächst etwas schräg. Weshalb das malayische Gericht Südafrika erobert.

Wenn man schon nicht ohne Weiteres in die Welt reisen kann, dann holen wir sie uns nach Hause. In unserer Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Jede Woche ein schöner Reisemoment, ein Rezept, ein Soundtrack – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice. Aber kosten Sie selbst…

Die Vorfreude auf Südafrika

Das tun wir, wenn wir endlich hinkommen: Auf dem Tafelberg und am Kap etwas weiter spazieren als die Menge und dann mit Ausblick und Meeresrauschen allein sein. Sich im Codfather in Kapstadt einen unvergleichlichen Abend mit bestem Meeresfisch und Meeresfrüchten gönnen. In Kapstadt in die bunte Welt von Bo-Kaap eintauchen.

Das Rezept für Bobotie

Zutaten für 4 Personen: 1 grüner Apfel, 1 Zitrone, 2 Zwiebeln, Sonnenblumenöl, 1 Scheibe Toastbrot, 125 ml Milch plus etwas mehr zum Einweichen, 1 kg Rinderhackfleisch, 10 Mandeln, 4 TL Currypulver, 4 TL süßes Chutney (alternativ Aprikosen-Konfitüre), 2 TL Salz, 1/2 TL schwarzer Pfeffer, 1 TL gemahlener Kurkuma, 1/2 TL gemahlener Coriander, 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel, 100 g Rosinen, 2 Eier (Größe M).

Topping: 4 Lorbeerblätter, 125 ml Milch, 1 Ei (Größe M).

So geht’s: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Den Apfel waschen und raspeln und den Saft der Zitrone auspressen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Anschließend in Sonnenblumenöl anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

Lesen Sie dazu auch

In der Zwischenzeit das Toastbrot 5 Minuten in Milch einweichen. Die Milch anschließend ausdrücken und das Brot zerdrücken.

Nun die gebräunte Zwiebel, Hackfleisch, Mandeln, Brot und die restlichen Zutaten vermengen.

Die Hackfleischmischung in eine gefettete Auflaufform geben. Die Lorbeerblätter senkrecht in die Fleischmasse stecken. Den Auflauf nun 30 Minuten im heißen Ofen (Mitte) backen. Kurz herausnehmen, die Milch mit den Eiern verquirlen und über das Hackfleisch geben. Weitere 30 Minuten im Ofen backen.

Mit Gewürzreis, Sambal und einem Chutney nach Wahl servieren.

Bobotie, Nationalgericht aus Südafrika.
Foto: Natalie Putsch

Übrigens: Der Name Bobotie stammt von einem indonesischen Gericht mit dem Namen Bobotok, das aus Kokosraspeln, Lorbeerblättern und Zutaten wie Gemüse oder Fisch besteht, die in Bananenblättern eingewickelt werden. Man nimmt an, dass javanischen Sklaven das Gericht mit nach Südafrika brachten. Dort galt es lange Zeit als Arbeiter-Mahlzeit, heute ist es in ganz Südafrika beliebt. Man kann es auch mit Linsen kochen oder Früchte und Nüsse in die Fleischmischung geben. Das hier aufgeführte Rezept ist die klassische Variante dieses beliebten Gerichts.

Der Soundtrack zum südafrikanischen Gericht

Wie wäre es mit „Pata Pata“ von Miriam Makeba? Stammt aus dem Jahr 1967, hört sich aber immer noch gut an. Die moderne Alternative: „Down South“ von Jeremy Loops.

stammt aus dem Buch: „Südafrika – Das Kochbuch“ von Ivana Sanshia Ströde. (EMF-Verlag, 240 Seiten, 30 Euro)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.