Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Italo-Pop im Schwabenländle: "I Dolci Signori" begeistern in Königsbrunn

Königsbrunn
07.11.2021

Italo-Pop im Schwabenländle: "I Dolci Signori" begeistern in Königsbrunn

Die Dolci Signori brachten nicht nur italienische Popmusik, sondern auch mediterrane Lebensfreude und einen Hauch von La Dolce Vita nach Königsbrunn.
Foto: Elmar Knöchel

Plus Die Band "I Dolci Signori" brachte dem Publikum im Gemeindezentrum St. Johannes etwas vom mediterranen "La Dolce Vita" mit nach Königsbrunn.

Die Tage werden kürzer, immer öfter senkt sich der Nebel übers Augsburger Land. Die Corona-Lage verschlimmert sich Tag für Tag. Da kamen die Dolci Signori - die süßen Herren - mit ihrem südländischen Lebensgefühl und Temperament genau richtig. Trotz geltender 3G-Plus-Regeln war der Saal im Gemeindezentrum St. Johannes sehr gut gefüllt. Niemand wollte anscheinend auf eine Extraportion Lebensfreude verzichten. Ab dem ersten Song wurde gewippt, geklatscht und mitgesungen. Die "Süßen Herren" um die Sänger Rocky Verardo und Gianni Carrera brachten eine bunte Mischung der bekanntesten und beliebtesten italienischen Popsongs mit in die Brunnenstadt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.