Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Nato sagt der Ukraine weitere Unterstützung im Krieg zu
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Wehringen/Bobingen: Streit um Wehringer Gewerbegebiet: Für Naturschützer bleibt der Wald tabu

Wehringen/Bobingen
16.11.2022

Streit um Wehringer Gewerbegebiet: Für Naturschützer bleibt der Wald tabu

Seit Monaten wird um eine Fläche im Wehringer Ortsteil Auwald gestritten. Naturschützer wollen den Wald nicht für ein neues Gewerbegebiet opfern.
Foto: Elmar Knöchel

Plus Das Gewerbegebiet im Wehringer Auwald soll vergrößert werden. Dazu gibt es unterschiedliche Standpunkte. Eine Rodung kommt für die Naturschützer nicht infrage.

"Der Auwald darf nicht gerodet werden": So lautet weiterhin das zentrale Anliegen von Peter Roth vom Bund Naturschutz (BN). Die Ortsgruppe hatte jüngst eine Fahrt ins Fuchstal organisiert, um Möglichkeiten einer innovativen Energieversorgung aufzuzeigen. Nach dem Vorbild könnte ein sogenanntes "Gewerbegebiet Energiewende" in Wehringen aufgebaut werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

17.11.2022

.
Die zitierten Artikel vom 12.11.

"Naturschützer haben einen neuen Vorschlag für den Wehringer Auwald"
und
"Wehringer Auwald: Kommt jetzt der große Wurf?"

konnte ich unter "Suche" nicht abrufen. Mein Fehler ??

17.11.2022

Die Artikel sind unter dieser URL zu finden.

https://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/bobingen-wehringen-naturschuetzer-haben-einen-neuen-vorschlag-fuer-den-wehringer-auwald-id64520351.html

https://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/bobingen-wehringen-wehringer-auwald-kommt-jetzt-der-grosse-wurf-id64522126.html

Warum die Artikel über unsere Suche nicht abzurufen sind, hat vermutlich technische Gründe. Wir haben das weitergeleitet.

Freundliche Grüße

16.11.2022

Bemerkenswert und auffallend ist hier schon, dass in dem Bericht mit keinem Wort die am 12. November an gleicher Stelle veröffentlichte offensichtliche Falschmeldung
"Naturschützer haben einen neuen Vorschlag für den Wehringer Auwald" und dem gleichzeitig dazu erschienenen Kommentar
"Wehringer Auwald: Kommt jetzt der große Wurf?" erwähnt wird.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

17.11.2022

.
Den ersten Absatz des Artikel von Elmar Knöchel vom 12.11.
("Naturschützer haben einen neuen Vorschlag ...") verstehe
ich als ernstgemeinte Idee des BN , "auf den vier Hektar, dieso
gerodet werden sollen, eine interkommunale Energieversor-
gung entstehen" zu lassen .

Offensichtliche Falschmeldung - oder Eintagsfliegen-Ideen des BN?