Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Nato sagt der Ukraine weitere Unterstützung im Krieg zu
  1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Bayern-Monitor, Umfrage: CSU und Söder im Aufwind

Bayern-Monitor
22.11.2022

Umfrage: CSU im Aufwind – auch Zufriedenheit mit Söder steigt leicht

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, lächelt.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Archivbild)

Exklusiv CSU und Freie Wähler haben laut Umfrage ein knappes Jahr vor der Wahl in Bayern die nötige Mehrheit, um weiterzuregieren. Bergab geht es für die Grünen.

Elf Monate vor der Landtagswahl stehen die Zeichen in Bayern auf Kontinuität: Würde am Sonntag gewählt werden, kämen die Christsozialen auf 41 Prozent der Stimmen. Im Vergleich zum Vormonat bedeutet das ein Plus von zwei Prozentpunkten. Im November 2021 war die CSU noch bei 33 Prozent gelegen. Für den Koalitionspartner, die Freien Wähler, würden zehn Prozent stimmen. Die amtierende Regierung hätte damit weiterhin eine klare Mehrheit. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey, mit dem unsere Redaktion kontinuierlich die politische Stimmung im Freistaat untersucht.

Deutliche Verluste müssten laut Umfrage derweil die Grünen hinnehmen. Während ihnen im Oktober noch 21 Prozent der Bayerinnen und Bayern ihre Stimme geben wollten, sind es nun nur noch 17 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen SPD und AfD, die gleichauf mit den Freien Wählern auf zehn Prozent kämen. FDP und Linke würden weiter an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Die Liberalen verlieren einen weiteren Prozentpunkt und liegen bei drei, die Linke bei zwei Prozent.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Anteil der Zufriedenen mit Markus Söder nimmt leicht zu

Zumindest ein bisschen freuen darf sich auch Ministerpräsident Markus Söder. Zwar sind unverändert mehr Menschen im Freistaat unzufrieden mit seiner Arbeit als zufrieden. Allerdings ist die Zahl leicht gesunken – von 49 Prozent im Oktober auf jetzt 48 Prozent. Gleichzeitig ist der Anteil derjenigen, die ihm ein gutes Zeugnis ausstellen, gestiegen – von 39 auf 42 Prozent.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung


Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzerinnen und -nutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung von Bayerns Bevölkerung gewichtet. Für die erste Frage wurden im Zeitraum vom 6.11.2022 bis 20.11.2022 die Antworten von 5501 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern aus Bayern berücksichtigt, für die zweite Frage im Zeitraum vom 23.10.2022 bis 20.11.2022 die Antworten von 5002 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern aus Bayern.

Das ist unser Bayern-Monitor

Wir möchten wissen, wie Bayern tickt. In Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey untersuchen wir in Umfragen, wie die Menschen im Freistaat über bestimmte Themen denken.

Was es mit unserem Bayern-Monitor auf sich hat, warum wir das Ganze machen und wie die Civey-Umfragen funktionieren, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Alle Informationen auf einen Blick finden Sie hier.

Zu den Fragen des Bayern-Monitors gelangen Sie auch hier:

Hinweis zu den Umfragen des Bayern-Monitors: Da wir mit unserem Bayern-Monitor die Stimmung in Bayern langfristig betrachten, laufen unsere Umfragen weiter. Es ist also möglich, dass sich die Umfrageergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt von den im Text thematisierten Ergebnissen unterscheiden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

21.11.2022

Je bessere es einem geht - desto mehr wird gejammert. Es ist nicht nur Söders Verdienst - aber Bayern steht halt mal gut da, egal in welcher Disziplin. Bloß jetzt nicht wieder die Windräderzähler ... :).

21.11.2022

Auf den Punkt gebracht! Die Bodenständigkeit der Einwohner und das Festhalten am bewährten seitens der Politik, trägt stark zum Erfolg Bayerns bei.



21.11.2022

Niemand ist so leicht zu beeindrucken, wie das deutsche Wahlvolk…

21.11.2022

Doch es geht noch mehr, siehe Bayern.

21.11.2022

meinungsmache , wer's glaubt wird selig und wer's nicht glaubt, kommt auch in den Himmel

21.11.2022

Ich halte es leider nicht für unmöglich. Viele Bayern sind so, wenn ein Politiker kräftig auf die ganz unten tritt, gefällt denen das. Und das kann Söder nun mal am Besten.