Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Olympische Spiele: Familie und Freunde bangen in Augsburg mit Olympia-Held Tasiadis

Olympische Spiele
26.07.2021

Familie und Freunde bangen in Augsburg mit Olympia-Held Tasiadis

Fans und Familie fiebern an der Großleinwand beim Rennen des Augsburger Kanuten Sideris Tasiadis mit.
Foto: Fred Schöllhorn

Plus Noch vor dem Frühstück treffen sie sich vor der Großbild-Leinwand, um Sideris Tasiadis in Tokio anzufeuern. Nach langem Zittern um Bronze fließen Tränen und Jubel bricht aus.

Mama Maria Tasiadis flossen Tränen über die Wangen, der Papa Anastasios tobte mit den Kanu-Fans vor der Leinwand, Freundin Denise klammerte sich an ihr Glückskissen mit dem Konterfei von Sideris Tasiadis und Mischlingshündin Milou schloss sich mit lautem Gebell dem kollektiven Jubelgeschrei an. So ausgelassen feierten die Familie und die Fangemeinde des Augsburgers im Kegelzentrum am Eiskanal die Bronzemedaille ihres "Sidi" in Tokio. Ihre ganze Anspannung entlud sich mit Gebrüll, als der Franzose Martin Thomas, der letzte Starter, der dem deutschen Slalomkanuten die Medaille im Canadier Einer noch hätte entreißen können, mit schlechterer Zeit die Ziellinie überquerte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.