Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Der FC Bayern im Halbfinale der Champions League: Auf einmal Topteam

FC Bayern München
18.04.2024

Bayern im Halbfinale: Auf einmal wieder Topteam

Jubelbild aus der Bayern-Kabine: Das Team von Thomas Tuchel steht im Halbfinale der Champions League.
Foto: FC Bayern

Der FC Bayern zeigt gegen Arsenal keine spektakuläre, aber äußerst konzentrierte Vorstellung. Trainer Tuchel will nun mehr – und könnte schon bald seinen Nachfolger wissen.

Feiern, während die anderen noch schwitzen mussten – unter diesem Motto stand die Kabinenparty des FC Bayern nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Arsenal und dem damit verbundenen Einzug ins Halbfinale der Champions League. Auf einem Video, das die Münchner auf sozialen Medien veröffentlichten, sind die jubelnden FCB-Profis zu sehen, während auf den Bildschirmen im Hintergrund die Verlängerung zwischen Real Madrid und Manchester City übertragen wurde. 

Später war auch ein Foto von Trainer Thomas Tuchel zu sehen, der zusammen mit den Spielern den Erfolg feiert. Der FC Bayern ist – so schnell kann es gehen – zum Ende einer bis dato enttäuschenden Saison wieder zurück im Konzert der Großen. 12,5 Millionen Euro an Prämien erhält der FCB für den Einzug in die Runde der letzten vier Teams, womit sich in dieser Saison die Prämien auf insgesamt 97,52 Millionen Euro erhöht haben. Erstmals seit der siegreichen Spielzeit 2019/20 steht der Rekordmeister wieder im Halbfinale der Champions League – und der zuletzt gescholtene Tuchel hat seinen Anteil daran.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Bayern-Präsident Hainer lobte Tuchel für seine "taktische Meisterleistung"

Bayern-Präsident Herbert Hainer sprach nach Abpfiff nicht nur von einem "sehr guten Tag" für den FC Bayern, sondern auch von einer "taktischen Meisterleistung" von Tuchel, mit der die gefürchtete Offensive der Londoner kaum zur Geltung gekommen war. Tuchel selbst gab sich daraufhin zurückhaltend: "Das ist alles nur ein Gefährt. Die Spieler sind die Fahrer, die fahren das Auto und füllen das mit Leben." Erst wenn das geschehe, komme die von ihm verordnete Grundordnung zum Tragen – das und die Bereitschaft, sich zu quälen, eine Teamleistung gegen alle Widerstände zu zeigen. Gegen Arsenal sei das "bis zum Anschlag" geschehen, jeder habe seine Rolle ausgefüllt. Stellt sich nur die Frage, warum das sonst nicht immer der Fall war. Tuchel wurde auch im Moment des großen Erfolgs deutlich: "Die Konzentration und die Bereitschaft zu leiden sind in der Champions League auf einem anderen Niveau, das müssen wir uns ankreiden. Und dafür bin ich als Trainer mitverantwortlich."

Für Torschütze Kimmich, der mit einem Flugkopfball den einzigen Treffer erzielt hatte (63.), freue es ihn, wie für die gesamte Mannschaft. Kimmich selbst sprach davon, das das Tor für ihn "sehr, sehr gut" gewesen sei: "Ich musste mir im letzten Jahr sehr viel anhören und habe sehr, sehr wenig Rückendeckung bekommen." Auch Kimmich steht sinnbildlich für die wechselhafte Saison der Münchner. Als Rechtsverteidiger ist er in den vergangenen Wochen aber wieder eine der Stützen des Teams und wird auch gegen Real Madrid (30. April Hinspiel, 8. Mai Rückspiel in Madrid) gefordert sein.

Bayern-Trainer Thomas Tuchel will die Champions League: "Saison im Wembley-Stadion beenden"

Bleibt es dabei, dass die Bayern auf internationalem Parkett rechtzeitig wieder den Schlüssel zum richtigen Auftreten in der Königsklasse gefunden haben, könnte aus dieser vermeintlichen Katastrophen-Saison doch noch eine richtig gute werden. Fakt ist: Übermächtig scheint der Gegner Real Madrid keinesfalls zu sein. Auch wenn Tuchel mit großem Respekt vor den Königlichen spricht: "Halbfinale gegen den größten Verein der Welt. Aber wir freuen uns auf die Herausforderung." Die Zielsetzung sei klar: Nun soll auch der Titel her, der am 1. Juni in London vergeben wird. "Wir werden alles dafür tun, um die Saison im Wembley-Stadion zu beenden" , so Tuchel.

Lesen Sie dazu auch

Bis dahin wird auch feststehen, wer Tuchel als Trainer der Bayern beerben wird. Sehr wahrscheinlich wird aber schon in den kommenden Tagen diesbezüglich eine Entscheidung fallen. Sportvorstand Max Eberl wollte keine Namen kommentieren, sagte aber auch: "Wir wollen es so schnell wie möglich machen, weil wir Planungssicherheit haben wollen." Als Favorit scheint sich immer mehr Tuchels Vorgänger im Amt, Julian Nagelsmann, herauszukristallisieren. 

Ist offenbar Favorit auf die Nachfolge seines Nachfolgers bei den Bayern: Julian Nagelsmann.
Foto: Federico Gambarini, dpa

Nagelsmann-Berater Struth erwartet Entscheidung in den kommenden Tagen

Dazu passt: Dessen Berater Volker Struth sagte in einem Podcast von Sky, dass sich die Zukunft seines Schützlings sehr bald entscheiden werde: "In den nächsten fünf, sechs, sieben Tagen." Indirekt bestätigte der Berater dabei die Verhandlungen mit dem Rekordmeister: "Es wäre ja totaler Quatsch zu sagen, dass wir uns nicht mit Interessenten unterhalten. Ohne dass ich jetzt sagen möchte, wer die Interessenten sind. Ich kann nur sagen, es ist nicht nur Bayern München." Nagelsmanns Vertrag läuft nach der Heim-EM in Deutschland aus, der DFB will verlängern.

Bayern München: Neuer - Kimmich, de Ligt, Dier, Mazraoui (76. Kim) - Laimer, Goretzka - L. Sané (89. Upamecano), Musiala, Guerreiro - Kane

FC Arsenal: Raya - White, Saliba, Gabriel Magalhaes, Tomiyasu (86. Nketiah) - Jorginho (68. Gabriel Jesus) - Ödegaard, Rice - Saka, Havertz, Martinelli (67. Trossard) 

Tor: 1:0 Kimmich (63.)

Schiedsrichter: Makkelie (Niederlande)

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.