Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Modus, Startplätze und Play-offs: Alles zur CHL

Augsburger Panther

26.08.2019

Modus, Startplätze und Play-offs: Alles zur CHL

Für Brady Lamb und die Augsburger Panther startet das Abenteuer CHL am 29. August.
Bild: Ulrich Wagner

Am Donnerstag starten die Augsburger Panther ins Abenteuer Champions Hockey League. Hier erfahren Sie alles zu Modus, Format und der Qualifikation zur CHL.

Jetzt geht's endlich los: Am Donnerstag starten die Augsburger Panther zum ersten Mal in ihrer 141-jährigen Vereinsgeschichte in die Champions Hockey League - und zwar mit einer doppelten Auswärtspartie: Am Donnerstag, 29. August, beginnt ab 18 Uhr das Abenteuer CHL in Schweden bei Luleå Hockey. Zwei Tage später am Samstag, 31. August, geht es um 20.30 Uhr bei den Belfast Giants in Nordirland weiter. Wir machen Sie fit für den CHL-Start.

Champions Hockey League: Wie viele Teams sind dabei?

Insgesamt gehen in der Champions Hockey League 2019/2020 32 Teams aus 13 Ligen an den Start. Im Gegensatz zu früheren Zeiten sind die Gründungsklubs der Champions Hockey League nicht mehr automatisch dabei. 

Wie kann man sich für die CHL-Gruppenphase qualifizieren?

Teams können sich nur über den sportlichen Weg qualifizieren. Die Klubs aus den CHL-Gründungsligen (Finnland, Schweden, Deutschland, Schweiz, Tschechien und Österreich) stellen dabei drei bis fünf Teilnehmer. Die Mannschaften aus den sogenannten "Challenge Leagues" (Norwegen, Dänemark, Frankreich, Slowakei, Weißrussland und Polen) dürfen nur einen Klub ins Rennen schicken.

Wie viele Mannschaften aus den CHL-Gründungsligen an den Start gehen dürfen, hängt von der Platzierung des Landes im CHL-Ligen-Ranking ab. Diese Rangliste berücksichtigt die Leistung der Teams in den vergangenen vier Spielzeiten in der CHL. Je besser die Mannschaften aus einem Land performen, desto mehr Startplätze bekommt die heimische Liga.

Die Ligen auf den Rängen eins und zwei (aktuell Schweden und Schweiz) erhalten je fünf Startplätze. Die zwei dahinter liegenden Ligen (Finnland und Tschechien) dürfen vier Teilnehmer stellen. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL), in der die Augsburger Panther antreten, darf als Fünftplatzierter drei Mannschaften ins Rennen schicken. Das Gleiche gilt für Österreich auf Rang sechs.  

Einen zusätzlichen Startplatz gibt es für den Sieger des IIHF Continental Cups, einen seit 1997 bestehenden Eishockey-Europapokal für Klubmannschaften. Da die Liga von Conti-Cup-Sieger HK Arlan Kökschetau aus Kasachstan nicht an der Champions Hockey Lague teilnimmt, ging das CHL-Startrecht an den Zweitplatzierten, die Belfast Giants aus Nordirland, über.

Diese Kriterien gelten bei der Vergabe der CHL-Startplätze:

  • Der CHL-Champion aus der Vorsaison ist automatisch qualifiziert. In dieser CHL-Saison ist das der Frölunda HC aus Schweden.
  • Aus den sechs Gründungsligen sind die Meister, die Gewinner der Hauptrunde sowie der Zweite der Hauptrunde fix dabei. Hat eine Liga mehr Startplätze erspielt, sind auch der Dritte, Vierte oder sogar Fünfte (wenn einer der ersten Fünf der Hauptrunde auch Meister wird) in der CHL am Start.
  • Die Liga in Großbritannien bildet die einzige Ausnahme, da in der EIHL traditionell der Meister nach der Hauptrunde bestimmt wird und nicht in den Playoffs.

Wie läuft die Gruppenphase der Champions Hockey League ab?

Die Teams starten in acht vorher ausgelosten Vierer-Gruppen in die CHL-Saison. Die Mannschaften treten dabei in einer Einfach-Runde (Hin- und Rückspiel) gegeneinander an. Die zwei besten Teams in jeder Gruppe qualifizieren sich fürs Play-off-Achtelfinals.

Welcher Modus gilt in den CHL-Play-offs?

Mit Ausnahme des Endspiels werden alle Begegnungen in den Play-offs als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Über das Weiterkommen entscheidet am Ende das Gesamtergebnis der beiden Partien. Beispiel: Mannschaft 1 verliert das Hinspiel gegen Team 2 mit 4:5, gewinnt das Rückspiel aber mit 6:3. Insgesamt endet das Duell dann mit 10:8 für Mannschaft 1, die in die nächste Runde einzieht.

Sollte das Gesamtergebnis nach Hin- und Rückspiel unentschieden sein, gibt es eine zehnminütige Verlängerung. Die Mannschaft, die in der Overtime (3 gegen 3) als erstes einen Treffer erzielt, steht in der nächsten Runde. Ist nach zehn Minuten immer noch keine Entscheidung gefallen, geht es ins Penaltyschießen.

Sollte das CHL-Finale nach 60 Minuten unentschieden stehen, gibt es eine 20-minütige Verlängerung (4 gegen 4). Auch hier gewinnt das Team, das als erstes ein Tor erzielt.

Welche Teams haben die Champions Hockey League schon gewonnen?

Seit der Gründung der CHL 2014 gab es ausschließlich Sieger aus Skandinavien. Viermal kam der Champion aus Schweden, einmal aus Finnland. Rekordsieger ist Titelverteidiger Frölunda HC, der bereits dreimal den CHL-Pokal in die Höhe strecken durfte. (tf)

Hier finden Sie den Spielplan der Augsburger Panther in der Champions Hockey League.

CHL im TV: Sport1 zeigt alle CHL-Spiele des AEV live und im Stream 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren