Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Nach der Pause wartet ein Kraftakt auf die Augsburger Panther

Nach der Pause wartet ein Kraftakt auf die Augsburger Panther

Nach der Pause wartet ein Kraftakt auf die Augsburger Panther
Kommentar Von Milan Sako
04.02.2020

Noch zehn Spieltage liegen vor der Mannschaft von Trainer Tuomie. Auf Platz zehn werden sich die AEV-Profis jedoch gewiss nicht ausruhen.

Ein sieben Punkte dickes Polster haben sich die Augsburger (59 Zähler) als Zehnter zu den Kölner Haien (52) auf Rang elf zugelegt. Darauf werden sich die AEV-Profis gewiss nicht ausruhen, sondern weiter nach unten, aber vor allem nach oben schielen.

Sich das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde zu sichern, ist leicht möglich. Wolfsburg als Achter hat lediglich zwei Punkte mehr auf dem Konto. Die direkte Viertelfinal-Qualifikation wie im Vorjahr ist dagegen nur mit einer überragenden Siegesserie drin. Düsseldorf (67) als Sechster liegt bereits mit acht Punkten vor den Panthern.

Der Cowboy als Überlebenskünstler

Kleiner Vorteil für Augsburg: Die Spitzenteams mit dem Tabellenführer München und Straubing als Dritter stehen nicht mehr als Gegner im Restprogramm, das mit einem gewaltigen Kraftakt startet, einer viertägigen Auswärtsreise nach Düsseldorf und Bremerhaven. Und als hätte sich der Spielplan-Gestalter den Höhepunkt für den Schluss aufgehoben, steht ganz am Ende das Duell mit den Kölner Haien. Im Rheinland bewährt sich Mike Stewart als Überlebenskünstler.

Nach der Pause wartet ein Kraftakt auf die Augsburger Panther

Trotz 13 Niederlagen am Stück bleibt der Cowboy aus Calgary im Sattel, während Manager Mark Mahon gehen muss. High Noon gegen die Haie und den ehemaligen AEV-Erfolgstrainer – wenn das kein furioses Finale wird.

Lesen Sie dazu auch: Panther-Chef Sigl: „Ziel Nummer eins ist es, eine Play-off-Runde zu erreichen“ (Plus+)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren