Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Alle Kritik vergessen? Gregoritsch ist auf dem besten Weg zurück

FC Augsburg
16.08.2020

Alle Kritik vergessen? Gregoritsch ist auf dem besten Weg zurück

Michael Gregoritsch nach einer vergebenen Chance. Beim FCA möchte der Österreicher schnell wieder auf die Beine kommen.
Foto: Kolbert-Press

Plus Michael Gregoritsch möchte beim FC Augsburg neu durchstarten. Die Misstöne aus dem Winter scheinen vergessen. Und auch Trainer Herrlich ist mit dem Auftreten des Österreichers zufrieden.

Diesmal ist es eine ganz leichte Aufgabe. Michael Gregoritsch muss den Ball nur aus wenigen Metern ins leere Tor schieben. Nürnbergs Torhüter Christian Früchtl hatte mit einem schlechten Abspiel überhaupt erst die Chance ermöglicht, Gregoritsch ist der Nutznießer. Sein Treffer zum 1:0 am Samstag beim 1. FC Nürnberg ist sein drittes Erfolgserlebnis während der Vorbereitung und der Türöffner für den 2:1-Erfolg. Beim 9:0 vor einer Woche gegen den SV Heimstetten hatte der Rückkehrer bereits zweimal getroffen. Es lässt sich gut an für den 26-Jährigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.08.2020

Würde sagen da gibt es keine zwei Meinungen, den Verräter sofort auf die Tribüne!
Der Reuter wie der Herrlich, machen sich noch mehr zum Kasperl wie der Originale in der Puppenkiste.

Permalink
16.08.2020

Gregoritsch ist m. E. ein Schwätzer und Blender aus Österreich. Er sagt jetzt halt auch wieder das, was die Leute hören wollen, in zwei Monaten kann es wieder ganz anders sein. Er sollte statt zu reden, einfach beständig gute Leistungen bringen und sich in die Mannschaft einfügen. Dann ist er ein ordentlicher Bundesligaspieler, vorher nicht.

Permalink
16.08.2020

Hier sieht man doch, wie wichtig es ist, dass die Vereinsführung, speziell die sportliche Führung, das Gespür und "richtige Händchen" hat, die passenden Spieler und Trainer für die Mannschaft zu finden. Bestes Beispiel ist hier der FCB mit Hansi Flick: Müller war unter Kovac bereits abgeschrieben und ist auf einmal in bester Form. Der FCA hatte auch große Probleme mit einigen Spielern unter den vorherigen Trainern. Nicht jeder wohlklingende Name passt auch zur Mannschaft. Und bei manchen Trainer fehlt das Feingespür und sie würden bei einer Übernahme auch gleich die passenden Spieler mit dazu bringen wollen.

Permalink