Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Der FCA-Talk: Bloß nicht gegen den FC Schalke verlieren!

FC Augsburg
10.12.2020

Der FCA-Talk: Bloß nicht gegen den FC Schalke verlieren!

Florian Eisele (links) und Robert Götz im FCA-Talk.
Video: AZ

Die Niederlage in Hoffenheim hat die Sicht auf die FCA-Saison etwas getrübt. In den nächsten Tagen stehen richtungsweisende Spiele an.

Der Auftritt des FC Augsburg bei der TSG Hoffenheim war einer zum Vergessen - zumindest aus Sicht der FCA-Fans. Innerhalb von wenigen Minuten brachte sich die Mannschaft von Heiko Herrlich mit indiviuellen Patzern um den Lohn und verlor das Spiel am Ende mit 1:3.

Robert Götz, der für unsere Redaktion an diesem Abend in Sinsheim war, hat an den Abend auch nur wenige gute Erinnerungen - und das liegt nicht nur daran, dass er erst um halb drei Uhr morgens wieder in Augsburg war. Götz sagte im FCA-Talk mit Florian Eisele: "Wenn ich so im Tiefschlaf agiere, kann ich in der Bundesliga nichts holen. Hoffenheim hätte in der ersten halben Stunde drei, vier Tore schießen können."

Das Prunkstück des FC Augsburg patzte bei der Niederlage in Hoffenheim

Vor allem das bisherige Prunkstück des FCA - die Abwehr - sah diesmal gar nicht gut aus. Kapitän Jeffrey Gouweleeuw ließ sich gleich zweimal entscheidend düpieren. Weil im Offensivspiel einmal mehr nur wenig Chancen kreiert wurden, stand am Ende eine entscheidende Niederlage zu Buche.

Nun steht für den FC Augsburg eine richtungsweisende englische Woche an: Zuerst das Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Schalke 04, danach folgt die Partie gegen Abstiegskandidat Arminia Bielefeld. Zwei Spiele, die zu einem ruhigen Weihnachtsfest in Augsburg beitragen - oder den Druck entscheidend verschärfen könnten.

Auch Trainer Manuel Baum konnte die Negativserie beim FC Schalke 04 nicht stoppen.
Foto: Martin Meissner/Pool AP/dpa

Ex-FCA-Trainer Manuel Baum kehrt erstmals nach Augsburg zurück

Vor allem eine Niederlage gegen den seit 26 Spielen sieglosen FC Schalke wäre ein katastrophales Signal. Robert Götz sieht Königsblau mit dem ehemaligen FCA-Trainer Manuel Baum alles andere als chancenlos an: "Schalke hat zuletzt nicht so schlecht gespielt. Außerdem haben sie gute Einzelspieler." Seit der Amtsübernahme Baums ins Gelsenkirchen läuft es übrigens weder für Schalke noch für den FCA richtig gut: Während S04 immer noch sieglos ist, holte der FC Augsburg auch nur einen Sieg in diesen acht Spielen.

Eine Pleite, so Götz, sollte unter allen Umständen vermieden werden: "Das würde den FCA bundesweit in den Diskurs rücken - aber nicht so, wie der Verein das wünscht." Ohnehin rückt der gute Start derzeit immer mehr in den Hintergrund: "Der Trend ist gerade nicht der Freund des FC Augsburg." Am Samstag hat die Mannschaft von Heiko Herrlich die Gelegenheit, den Kurs wieder herum zu reißen. Die wichtigste Vorgabe lautet aber: Bloß nicht gegen Schalke stolpern.

Lesen Sie mehr dazu:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

11.12.2020

Der Ton im Video ist ab 3/4 weg...

Permalink
11.12.2020

Eigentlich sollten ALLE, vom Präsidenzen bis zum Greenkeeper wissen, wie entscheidend das Sonntagspiel und die kommende Woche für den Verein und den weiteren Saisonverlauf sind...da darf keine Sekunde in den Spielen verschlafen werden!!!

Nobby Die Stimme der Rosenau

Permalink
10.12.2020

Ein Schicksalsspiel mit Prestige: Ex-Baum und der sieglose S04 zu Gast in Augsburg, da kann man außer Punkte alles verlieren.

Permalink
10.12.2020

AUFWACHEN !!! Ich sag es schon seit dem Wolfsburg Spiel.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren