Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Bundesregierung erteilt Ausfuhrgenehmigung für Leopard-1-Panzer
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Im Video: Paul Verhaegh erklärt seinen Abschied vom FCA

FC Augsburg
06.08.2017

Im Video: Paul Verhaegh erklärt seinen Abschied vom FCA

Nach sieben Jahren beim FCA wechselt Paul Verhaegh zum VfL Wolfsburg. Der Abschied fiel sowohl dem 33-Jährigen als auch den Fans schwer.
Foto: Ulrich Wagner

Nach sieben Jahren in Augsburg wechselt Paul Verhaegh nach Wolfsburg - und begründet seinen Transfer mit bewegenden Worten. Der neue Kapitän der Augsburger steht bereits fest.

Bewegende Momente waren das am Sonntagnachmittag in der Augsburger Arena. Paul Verhaegh verabschiedete sich vom FC Augsburg. Nach sieben Jahren. Als wäre es von langer Hand geplant gewesen, bekam der Niederländer im Zuge von Saisongeneralprobe und Familientag einen würdigen Rahmen geschenkt.

Mancher Stadionbesucher erhob sich, auf einem Banner vor der Stehplatztribüne prangte „Sieben Jahre Rot-Grün-Weiß! Danke für alles, Paul!“. Die Fans feierten den 33-Jährigen mit Sprechchören, während sich Verhaegh ein letztes Mal im Stadion an sie wandte. „Es fällt mir unglaublich schwer zu gehen.“ Er sprach von der „schönsten Zeit seiner Karriere. Ich werde diesen Verein nie vergessen.“

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Reuter: Keine leichte Entscheidung, Verhaegh ziehen zu lassen

Kurzfristig hatte Verhaegh gegenüber dem FCA den Wunsch nach Veränderung geäußert. Statt seine Karriere in seiner niederländischen Heimat oder im Ausland ausklingen zu lassen, entschied sich der Routinier überraschend für einen Ligakonkurrenten. Beim VfL Wolfsburg unterschrieb er einen Kontrakt bis Sommer 2018, mit der Option auf eine Verlängerung um eine weitere Spielzeit.

Beim FCA wäre Verhaeghs Vertrag ebenfalls im Sommer nächsten Jahres ausgelaufen, Verhandlungen über eine weitere Zusammenarbeit standen noch aus. Nun sind sie hinfällig. Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, erklärte, es sei keine einfache Entscheidung gewesen, den Kapitän so kurz vor Saisonbeginn ziehen zu lassen. Sagte aber auch: „Wir haben eine Lösung gefunden, mit der alle Seiten zufrieden sind.“ Die Ablösesumme soll rund 1,5 Millionen Euro betragen.

Paul Verhaegh verabschiedete sich von den FCA-Fans.
16 Bilder
Verhaegh, Eindhoven, Bezahlkarten - der Familien-Tag des FCA
Foto: Ulrich Wagner

Verhaegh trug sieben Jahre lang das FCA-Trikot, erlebte den Aufstieg aus der zweiten Liga, den mehrmaligen Klassenerhalt und als Höhepunkt die Europa League mit den emotionalen Begegnungen in Belgrad und Liverpool. Spät wurde er in die Nationalmannschaft berufen, er gehörte während der WM 2014 in Brasilien dem Oranje-Kader an.

Verhaegh ist die zweite Stütze, die den FC Augsburg verlässt

In der Vereinsmannschaft war der 33-Jährige eine prägende Figur. In der vergangenen Saison offenbarte er jedoch Schwächen. Gegen Ende der Spielzeit fand er zu alter Stärke, trug als Abwehrstabilisator zum Klassenerhalt bei. Als Kapitän ging der Rechtsverteidiger fünf Jahre lang voran. Es werde sich komisch anfühlen, nicht mehr das FCA-Trikot zu tragen, erklärte der zweifache Familienvater. „Aber ich möchte zum Ende meiner Karriere noch einmal etwas Neues machen.“

Verhaegh ist nach Halil Altintop der zweite altgediente Profi, der den FCA verlässt. Der Bundesligist verjüngt seinen Kader. Als Kapitän wird Daniel Baier künftig vorangehen. Beim 0:0 gegen den PSV Eindhoven vor 15 000 Zuschauern führte er die FCA-Elf auf den Rasen.

Lesen Sie auch:

FCA-U23-Trainer Christian Wörns tritt zurück

Augsburgs Kapitän Verhaegh wechselt zum VfL Wolfsburg 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.