Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Angela Merkel räumt im Umgang mit Russland Versäumnisse ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Jonathan Schmid wechselt zum SC Freiburg

FC Augsburg
31.05.2019

Jonathan Schmid wechselt zum SC Freiburg

Ciao, FC Augsburg: Jonathan Schmid verlässt den FCA.
Foto: Ulrich Wagner

Nach drei Jahren in Augsburg kehrt der Franzose zu seinem Jugendverein zurück. Beim FCA war der 28-jährige Franzose vergangene Saison Stammspieler.

Der FC Augsburg verliert einen Stammspieler an einen Ligakonkurrenten: Wie der FCA bekannt gab, wechselt Jonathan Schmid zum SC Freiburg. Schmid kam in den vergangenen drei Jahren in Augsburg auf 78 Bundesligaspiele. In der vergangenen Spielzeit war der Franzose uneingeschränkter Stammspieler beim FCA. In 28 Spielen erzielte er drei Tore - alle per direkt verwandelten Freistoß - und gab sieben Vorlagen. Weil Schmid beim FCA noch einen Vertrag bis 2020 hatte, wird eine Ablösesumme fällig. Über deren Höhe haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Der 28-Jährige betont in der Pressemitteilung des FCA, dass auch private Gründe für den Wechsel ausschlaggebend waren: "Mein Sohn kommt in den nächsten Monaten in die Schule. Daher haben wir uns als Familie entschlossen, uns wieder Richtung Heimat zu orientieren." Beim FCA habe er sich zwar "unheimlich wohl gefühlt" - nun sei es aber an der Zeit, wieder näher ans Elsass zu ziehen.

FCA-Manager Stefan Reuter muss nun Ersatz für Schmid beschaffen

FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter äußert sich zu dem Wechsel wie folgt: "Wir bedanken uns bei Jonathan Schmid für seinen Einsatz für den FCA in den letzten Jahren. Johnny ist ein Familienmensch und hat seinen Wechselwunsch mit familiären Gründen untermauert. Da sein Vertrag nach der kommenden Saison ausgelaufen wäre und eine Verlängerung aus genannten Gründen nicht möglich war, haben wir eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung angestrebt und nun auch gefunden."

Der FC Augsburg schaffte nach einer turbulenten Saison den Klassenerhalt - wir suchen nun den Spieler der Saison.
23 Bilder
Jetzt abstimmen: Wer ist der FCA-Spieler der Saison?
Foto: Ulrich Wagner

Vom SC Freiburg hatte der FCA zu Beginn der Woche bereits Stürmer Florian Niederlechner verpflichtet. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte sich ein Wechsel von Schmid abgezeichnet. Es ist anzunehmen, dass sich beim FC Augsburg personell noch einiges tun wird - denn Schmid war auf der rechten Abwehrseite gesetzt. Raphael Framberger, der die Position auch spielen kann, hat im Januar einen Kreuzbandriss erlitten und wird erst in einigen Monaten wieder fit sein. Bereits zuvor war bekannt worden, dass der FCA Marvin Friedrich von Union Berlin zurückgeholt hat. Ob der Innenverteidiger aber tatsächlich für Augsburg auflaufen wird, ist fraglich. (eisl, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.06.2019

Mit einem unzufriedenem Friedrich diese Spielposition zu besetzen ist fahrlässig und sich auf Framberger zu verlassen auch, wegen. seinen schweren Verletzungen in seiner jungen Karriere. Sehr viele Stellen müssen beim FCA neu besetzt werden und bis dato ist außer mit Niederlechner nichts passiert. Spieler- Qualität statt Quantität ist gefragt Herr Reuter.

01.06.2019

Ein Friedrich wird weder Schmid ersetzen, noch sonst eine Position hier einnehmen, doch wenn schon eine RKO besteht, muss sie der FCA auch ziehen. Wir sind leider noch nicht in der Situation auf 2-3 Mio verzichten zu können!
Und dass hier noch weiterer Personal Bedarf herrscht, das ist Reuter sicher klar.