Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Nach dem Mainz-Desaster herrscht beim FCA Ratlosigkeit

FC Augsburg
24.10.2021

Nach dem Mainz-Desaster herrscht beim FCA Ratlosigkeit

Markus Weinzierl konnte kaum glauben, was ihm seine Mannschaft am Freitagabend in Mainz bot.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Plus Das 1:4 in Mainz legt schonungslos offen, dass der FCA viele Baustellen hat. Der Trainer scheint nicht dazu zu gehören, Weinzierl bekommt Rückendeckung - noch.

Am Ende folgte das klare Bekenntnis. Natürlich gebe es keine Zweifel an Markus Weinzierl, bestätigte Stefan Reuter kurz vor Mitternacht. Der Manager stand am Freitagabend im Untergeschoss der Mainzer Arena, als er der Ansage des Klubchefs folgte.  Klaus Hofmann hatte am Dienstag bei der Jahreshauptversammlung des FC Augsburg dem Trainer das volle Vertrauen ausgesprochen. Reuter konnte da trotz des 1:4 beim FSV Mainz 05 freilich nicht vom eingeschlagenen Weg abbiegen. Der Glaube an den Trainer scheint also bei allen Verantwortlichen noch vorhanden zu sein, auch nach dem Eindruck der desaströsen Leistung in Mainz. Vielleicht ist es aber auch eher Hoffnung, da ein weiterer Trainerwechsel nach den Fehlgriffen der vergangenen Jahre verstärkte Diskussionen um die eigene Person zur Folge hätte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.10.2021

Wenn man ratlos ist, ist es Zeit die Stühle zu räumen. Die "Treppe" fegt man von oben nach unten.

Permalink