Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FC Augsburg vertritt die Bundesliga in Südafrika bei einem Trainingslager

FC Augsburg
28.05.2024

Der FCA fliegt 8000 Kilometer für ein Trainingslager

Der FCA wird im Stadion Mbombela, früher Nelspruit, ein Vorbereitungsturnier bestreiten.
Foto: Imago

Erstmals hält der FC Augsburg ein Trainingslager außerhalb von Europa ab: Vom 18. bis 28 Juli fliegt das Team nach Südafrika und nimmt dort an einem Vorbereitungsturnier teil.

Bisher liebte es der FC Augsburg im Sommer-Trainingslager bodenständig. Wunderschöne Landschaften, aber gut mit dem Bus in wenigen Stunden zu erreichen. Erstklassige Unterbringung und Bedingungen, aber ohne Glamourfaktor. Mals im Vinschgau, Walchsee in Tirol oder Schladming in der Steiermark lauteten die Orte, in denen sich der FCA auf die anstehende Bundesligasaison vorbereitete. Jetzt geht der Fußball-Bundesligist andere Wege. Er wird rund zehn Stunden fliegen, dabei mehr als 8000 Flugkilometer zurücklegen, um sein Trainingslager in Südafrika abzuhalten. 

Der FC Augsburg wird in White River wohnen

Die Mannschaft des dänischen Trainers Jess Thorup bezieht vom 18. bis zum 28. Juli ihr Trainingslager in der Provinz Mpumalanga im Nordosten des Landes. Der Tross wird in White River untergebracht sein. Die kleine Ortschaft (16.000 Einwohner) liegt in direkter Umgebung vom Krüger Nationalpark. Vom Flughafen in Johannesburg ist die Ortschaft in rund vier Autostunden erreichbar. White River ist ein beliebter Urlaubsort mit vielen Gästehäusern, Lodges und Hotels. Die Trainingsbedingungen scheinen ideal zu sein. In Südafrika ist ab Juni Winter. Die Höchsttemperaturen liegen laut KlimaData im Juli zwischen 13 und 15 Grad, die Tiefsttemperaturen bei rund sieben Grad. Zeitverschiebung zur europäischen Sommerzeit gibt es keine. 

Es ist das erste Mal, dass die Augsburger ihr Sommertrainingslager außerhalb Europas verbringen. Im Rahmen des Camps nimmt der FCA auch an einem Turnier des südafrikanischen Erstligisten TS Galaxy teil. Der Klub wurde erst 2015 gegründet und wird derzeit von Sead Ramovic trainiert. Der 45-jährige Ex-Bundesliga-Torhüter ist in Stuttgart geboren und spielte unter anderem bei den Stuttgarter Kickers, dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach. Das „Mpumalanga Premier's International Tournament 2024“ wird im Stadion Mbombela, früher Nelspruit, ausgetragen. Dieses war eine von zehn Spielstätten der WM 2010. 

FCA-Geschäftsführer Michael Ströll unterzeichnete die Verträge vor Ort

„In den Gesprächen mit den Verantwortlichen vor Ort hat uns beeindruckt, wie sehr sich diese darum bemüht haben, dass wir als FCA erstmals nach Südafrika kommen“, erklärte FCA-Geschäftsführer Michael Ströll, der in diesen Tagen selbst in Südafrika vor Ort war, um die Verträge zu unterzeichnen. „Die Reise wird sicherlich auch eine wertvolle und bereichernde Erfahrung für unser gesamtes Team sein. Darüber hinaus möchten wir mit dem Aufenthalt in Südafrika unseren Beitrag leisten, die Bundesliga im Ausland zu repräsentieren und ihre Bekanntheit global weiter zu steigern.“ 

Die DFL unterstützt den FC Augsburg finanziell bei seinem Trainingslager, um auch Klubs aus der Mittelklasse zu Auslandsreisen zu animieren. Der FCA hat sich nun dafür entschieden. Vielleicht holt er sich ja auch noch ein paar Tipps bei Ernst Middendorp. Der 65-Jährige trainierte den FCA von Juli 2002 bis zum Sommer 2003 in der Regionalliga. Danach ging er nach Südafrika und verbrachte dort den Großteil seiner Trainer-Karriere. Derzeit ist er bei den Cape Town Spurs unter Vertrag. 

Lesen Sie dazu auch

FC Augsburg spielt am 13. Juli gegen den TSV Schwaben

Die FCA-Profis machen derzeit noch bis zum 3. Juli Urlaub. Die Nationalspieler allerdings auf Etappen. So wird zum Beispiel Ermedin Demirovic am Montag mit Bosnien-Herzegowina ein Testspiel in England bestreiten. Und die EM-Teilnehmer (ab 14. Juni) wie Ruben Vargas und Kevin Mbabu haben mit der Schweiz schon das Trainingslager bezogen. Sie werden erst später in die Saison einsteigen. 

Für alle anderen stehen am 4. und 5. Juli die leistungsdiagnostischen Tests auf dem Programm, ehe am 8. Juli das erste Training auf dem Platz geplant ist. Das erste Testspiel bestreitet Thorups Mannschaft am 13. Juli gegen Regionalliga-Aufsteiger TSV Schwaben Augsburg. Genaue Uhrzeit und Spielort wurden noch nicht kommuniziert. Bundesligastart ist am 23. August.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

01.06.2024

@Günter S Für Sport, Bildung und Kultur ist so ein Flug eher sinniger als zum Taxipreis(Werbebotschaft) in den Saufurlaub fliegen zu müssen.
Ich weiß auch nicht warum man sich daran so aufhängt, tausende Schauspieler, Rockstars und eben auch Sportler fliegen schon seit Ewigkeiten durch die Welt.

02.06.2024

Äußert sinnig, 8000 Kilometer in ein Trainingslager zu fliegen
^ (wenn auch vom FCA schön verbrämt) . . . . .

. . . . . . äußerst sinnig auch Ihre „schlüssige“ Begründung. : - )

31.05.2024

Würde mich interessieren ob die Leute vor Ort auch die Gelegenheit haben mal das Team kennenzulernen... mein Kollegen in SA würden das nämlich gerne... wo oder über wen kann ich mehr erfahren?

30.05.2024

Da gewinnt der FCA sicherlich bereits vor Saisonbeginn einen Völkerverständigungs- sowie einen Anti-Umweltpreis. Der Vorteil: Kein Jetlag, denn man wechselt nicht die Zeitzone bzw. den Breitengrad.

29.05.2024

„ . . . . unseren Beitrag da zu leisten, die Bundesliga
im Ausland zu repräsentieren, und ihre Bekanntheit
global weiter zu steigern“

Ein sich selbst verpasstes Schönheitspflaster -
für 8000 Kilometer Flug . . . . .