Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Der VfB ist vor dem Spiel beim FCA geplagt von Personalsorgen

FC Augsburg
31.10.2021

Der VfB ist vor dem Spiel beim FCA geplagt von Personalsorgen

Personalsorgen plagen Pellegrino Matarazzo.
Foto: Tom Weller, dpa

Plus Beim VfB Stuttgart läuft in dieser Saison nicht alles nach Wunsch. Vor allem der Ausfall von zwei Stürmern trifft die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo sehr.

In der vergangenen Saison war der VfB Stuttgart eine der positiven Überraschungen in der Fußball-Bundesliga. Pellegrino Matarazzo hatte eine Mannschaft geformt, deren jugendliche Leichtfüßigkeit trotz fehlender Erfahrung am Ende zu Rang neun führte. Mit 45 Punkten, was neun Zähler mehr bedeutete als die Gesamtbilanz des FC Augsburg. Beide direkten Duelle hatten die Stuttgarter ebenso gewonnen. In der Hinrunde, als der FCA-Trainer noch Heiko Herrlich hieß, gelang ihnen in Augsburg ein 4:1-Erfolg. In der Rückrunde, im ersten Spiel von Markus Weinzierl, ein 2:1-Sieg. Der allerdings war hart erkämpft und in seiner Entstehung glücklich. Die Augsburger hätten einen Punkt verdient gehabt, wie auch Weinzierl vor dem erneuten Wiedersehen an diesem Sonntag (15.30 Uhr) anmerkte.

In dieser Saison tun sich die Stuttgarter schwerer. Sie werden von Verletzungen und Krankheiten heimgesucht. So fehlen mit Sasa Kalajdzic und Silas Katompa Mvumpa zwei wichtige Stützen der Offensive. Waren sie in der vergangenen Saison noch Garanten für einen fulminanten VfB-Sturm, weht derzeit häufig nur ein laues Lüftchen in der Offensive. Im Pokal gab es zuletzt gegen Köln eine 0:2-Niederlage, in der Liga holten die Stuttgarter in letzter Minute ein 1:1-Unentschieden gegen Union Berlin. Wobei sich die Berliner wohl heute noch fragen, warum sie diese Partie nicht gewonnen haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.10.2021

Heute 3 Punkte und die Welt sieht schon wieder etwas freundlicher aus.
Das Kick gegen Bochum war ja nicht so schlecht wie die Spiele zuvor.

31.10.2021

Man "klammert" sich jetzt an jede Aussage des Gegners (Verletzt, Ausfälle) um ein Siegchance zu haben. Vielleicht sollte sich Weinzierl da mal an Diesem orientieren: "Pellegrino Matarazzo hatte eine Mannschaft geformt (!), deren jugendliche Leichtfüßigkeit trotz fehlender Erfahrung am Ende zu Rang neun führte."
So wie der FCA momentan spielt, ist da keine "geformte Mannschaft" zu sehen. Viele Spieler rennen ins Leere, oder die Pässe kommen nicht an, weil der Angespielte sich dessen nicht bewusst ist.