Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball-Lesung: So viel Maradona steckt in den Sportfreunden Stiller

Fußball-Lesung
19.04.2024

So viel Maradona steckt in den Sportfreunden Stiller

Literatur in der Kneipe: Florian Weber, Drummer der Sportfreunde Stiller, las aus seinem Buch "Mardona Mio" im Augsbuger 11er.
Foto: Florian Eisele

Florian Weber, Schlagzeuger der Sportfreunde Stiller, liest aus seinem Buch über Maradona – und landet bei FCA-Fans einen Volltreffer.

Der Größte aller Zeiten? Klare Sache: Diego Armando Maradona. Sehen viele so – einer davon ist Florian Weber, Schlagzeuger der Sportfreunde Stiller. Was die meisten aber nicht getan haben: ein Buch über den im November 2020 gestorbenen argentinischen Superstar geschrieben. Grund genug für Weber, mit seinem Werk "Maradona Mio" mit seiner Lesereise auf Tour zu gehen – so etwa in der Augsburger Sportkneipe "11er". 

Die Zuhörer bekamen zu hören, wie Diegolito ins Leben des jungen Schrobenhauseners trat, wie er mit seinen Freunden die recht kontroversen Diskussionen zum Hand-Tor gegen England bei der WM 1986 erlebte und den Zauber-Kicker als Einziger verteidigte. Und schon damals, Ende der 80er, sorgte der Lebenswandel des Größten für Kritik. Also bei den anderen. Einer von Webers Jugendfreunden war sich sicher: "Dieser Alfredo Maradona, der schnupft doch Haschisch."

Literatur in der Kneipe: Florian Weber, Drummer der Sportfreunde Stiller, las aus seinem Buch "Maradona Mio" im Augsburger 11er.
Foto: Florian Eisele

Sportfreunde-Drummer Flo Weber wollte sich Maradonas 10 tätowieren lassen

Weber führte das Publikum auf eine Zeitreise durch das Wirken und Schaffen von Diegolito, das irgendwie immer mit dem eigenen Leben und dem der Sportfreunde verbunden zu sein scheint. Der über die Niederlage gegen Argentinien schimpfende belgische Torwart Jean-Marie Pfaff ist zu hören, ebenso wie seine Jugendtrainer, die den jungen Kicker darauf hinwiesen, dass man nur durch "harte Arbeit" so gut werden würde wie die Legende.

Weber berichtet vom gescheiterten Versuch, sich zu Ehren des Argentiniers eine riesige 10 auf den Rücken tätowieren zu lassen – ein Vorhaben, das am Veto des Tätowierers scheiterte. Eine Begegnung mit Pelé bei der ZDF-Übertragung eines Länderspiels ließ den Musiker dann erkennen, dass auch der Brasilianer ein guter Typ war – nur nicht ganz so gut wie Maradona eben.

Zum Schluss spielte Flo Weber die FCA-Hymne "Rot, Grün, Weiß"

Weber erntete dafür Lacher und Applaus und weiß ganz offenbar, wie man auch als glühender Fan der Münchner Löwen die Herzen des Augsburger Publikums gewinnt. Neben Texten aus dem Buch bekam das Publikum auch etwas auf der Gitarre zu hören. Zu den zwei Stücken, die Weber spielte, gehörte eine Würdigung für Maradona (was sonst) und "Du bist eine Bank" von den Sportfreunden Stiller, wobei das Stück ebenso überraschend wie nahtlos in "Rot Grün Weiß", die Hymne des FC Augsburg, überging. Das war ein klarer Fall von Volltreffer in der Sportsbar, bei der neben FCA-Präsident und Kneipeninhaber Markus Krapf auch eine kleine Delegation des Bundesligisten anwesend war. Dabei ließ sich Weber auch nicht davon abhalten, dass während des Spiels eine Gitarrensaite gerissen war. Im Auftrag des Größten kann man auf solche Nebensächlichkeiten keine Rücksicht nehmen.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.