Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Kanuslalom: Die Jagd nach dem Olympiaplatz beim Kanuslalom geht in Markkleeberg weiter

Kanuslalom
23.04.2024

Die Jagd nach dem Olympiaplatz beim Kanuslalom geht in Markkleeberg weiter

Hannah Süß von den Kanu Schwaben Augsburg kämpft in der Qualifikation in Markkleeberg um einen Platz im deutschen U23-Canadier-Team der Frauen.
Foto: Fred Schoellhorn

Die Augsburger Slalomkanuten bereiten sich nun bei Leipzig auf den zweiten Teil der Olympia-Qualifikation vor. Für den Paddelnachwuchs geht es um Plätze im Nationalteam.

Nach zwei anstrengenden Qualifikationstagen auf dem Augsburger Eiskanal gab es für die besten deutschen Slalomkanutinnen und -Kanuten kaum ein Durchschnaufen. Die meisten machten sich bereits am Dienstag – manche sogar schon am Montag – gleich auf den rund 350 Kilometer langen Weg nach Markkleeberg bei Leipzig. Dort steht am Wochenende der zweite Teil der nationalen Sichtung im dortigen Kanupark an, der im Gegensatz zum Augsburger Eiskanal eine mit Pumpen geflutete Kanuslalomstrecke beherbergt. Für die Aktiven der deutschen Leistungsklasse, zu denen mit Noah Hegge, Hannes Aigner, Sideris Tasiadis und Elena Lilik vier gebürtige Augsburger gehören, entscheidet sich bei den Wettkämpfen am Samstag und Sonntag endgültig, wer eine Startberechtigung für die Olympischen Spiele in Paris erhält. 

Im Kampf um die vier begehrten Tickets im Kajak Einer und Canadier Einer männlich und weiblich kann noch einiges passieren. Eine perfekte Ausgangslage haben sich jeweils im K1 Noah Hegge von Kanu Schwaben Augsburg und Ricarda Funk vom KSV Bad Kreuznach erpaddelt. Gelingt beiden in Markkleeberg noch ein Sieg oder auch ein zweiter Platz sind sie sicher für Paris qualifiziert. Doch die Konkurrenz hängt beiden dicht im Nacken. AKV-Fahrer Hannes Aigner und Stefan Hengst (KR Hamm) könnten jeden noch so kleinen Fehler von Hegge zu ihren Gunsten nutzen. Auch Elena Lilik (Kanu Schwaben Augsburg) blickt auf eine gute Ausgangslage, obwohl sie in Augsburg schwer in den Wettkampf gestartet war. Mit zwei zweiten Plätzen im K1 sowie einem Sieg und einem dritten Platz im C1 ist die Doppelstarterin noch in beiden Bootsklassen im Rennen.

In Tokio gab es vier Olympia-Medaillen für das deutsche Kanuslalom-Team

Ordentlich durchgemischt ist das Feld bei den Canadier Männern, bei denen sich Sideris Tasiadis von den Kanu Schwaben Augsburg mit zwei Siegen die beste Ausgangslage erarbeitet hat. Doch auch er muss an den zwei Wettkampftagen in Markkleeberg noch bis zu fünf Konkurrenten auf Abstand halten, um die Teilnahme an seinen vierten Olympischen Spielen fix zu machen. 

Bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 hatte das deutsche Team Medaillen in allen vier Wettbewerben errungen: Ricarda Funk holte Gold im K1 und wurde gleich bei ihren ersten Spielen Olympiasiegerin, jeweils Bronze gab es für die Leipzigerin Andrea Herzog im C1, sowie Hannes Aigner im K1 und Sideris Tasiadis im C1.

Viele Nachwuchspaddler des AKV und Kanu Schwaben schaffen es ins Finale

Doch auch für den deutschen Paddel-Nachwuchs – darunter viele Starterinnen und Starter des Augsburger Kajak Vereins und von Kanu Schwaben Augsburg – stehen in Markkleeberg wegweisende Rennen bevor. Nicht um Olympia, aber immerhin um einen Platz im Nationalteam und um die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen geht es für die Paddeljugend in Leipzig. Auch hier ist nach den ersten zwei Rennen auf dem Eiskanal alles offen. 

Lesen Sie dazu auch

In der U23 männlich kamen Christian Stanzel und Vinzenz Hartl vom Augsburger Kajak Verein mit Rang sechs und sieben unter die Top Ten im Kajak-Finale des ersten Tages. Im Canadier erreichten die Schwaben-Kanuten Julian Lindolf (Rang sechs und acht) sowie Philipp Süß (Rang sieben und sechs) gleich in beiden Rennen Finalplatzierungen. Zwei fünfte Plätze gab es für Hannah Süß im Finale im Canadier Einer. Sie alle dürfen sich Hoffnungen auf einen Platz im U23-Team machen, sollten sie in Markkleeberg an ihre Leistungen anknüpfen können. 

Bei den Junioren gehen zwei Siege an Aktive von Kanu Schwaben Augsburg

In der Juniorenklasse K1 gelang Luis Hartmann von Kanu Schwaben Augsburg am ersten Wettkampftag ein Sieg vor seinem Teamkameraden David Becke mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,11 Sekunden. Am zweiten Tag auf einer deutlich erschwerten Strecke wurden die Rangierungen dann ziemlich durcheinandergewürfelt. So ging der Sieg im zweiten Rennen an ganz andere Schwaben-Kanuten, nämlich an Hartmanns Vereinskameraden Kalle Neumann, der am Tag zuvor auf Rang acht gelandet war, gefolgt von Paul Lehner, der am Tag zuvor Rang vier belegte. Becke erreichte im zweiten Rennen Rang fünf und Hartmann Rang acht. Bei den C1-Juniorinnen liegen die AKV-Kanutinnen Carolin Diemer (zwei zweite Plätze) und Tabea Deetjen (Platz drei und vier) gut im Rennen. Doch auch hier fällt die Entscheidung erst am Wochenende in Markkleeberg.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.