Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Wintersport: Norwegen-Coach: Deutsche Biathleten werden zurückkommen

Wintersport
17.02.2024

Norwegen-Coach: Deutsche Biathleten werden zurückkommen

Norwegens Coach Siegfried Mazet glaubt an die deutschen Biathleten.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa

Die Hoffnungen auf mehrere Medaillen bei der WM war im deutschen Männer-Team groß. Bisher ist es eine. Ein Norweger glaubt an das Comeback von Doll & Co.

Norwegens Erfolgstrainer Siegfried Mazet glaubt trotz der bisher etwas enttäuschenden Medaillen-Ausbeute bei der WM an die Stärke der deutschen Biathleten. "Sie haben die Ressourcen und sie werden zurückkommen, da bin ich mir sicher", sagte der 46 Jahre alte Franzose der Deutschen Presse-Agentur.

Nach der bisher starken Weltcup-Saison hatte unter anderem der norwegische Rekord-Weltmeister Ole Einar Björndalen die deutschen Skijäger als größte Herausforderer seiner Landsleute bei den Weltmeisterschaften in Nove Mesto gesehen. Doch während die Skandinavier in den Einzelrennen der Männer acht von neun möglichen Medaillen holten, schaffte es lediglich Benedikt Doll als einziger Nicht-Norweger im Einzel als Dritter auf das Podest.

Vor allem das Material bereitet dem deutschen Techniker-Team bei den außergewöhnlich hohen Temperaturen in Tschechien Probleme. "Was wir hier sehen, ist die Formel 1. Die Techniker machen den großen Unterschied. Die Deutschen fordern uns, so gut wie sie können, heraus. Aber wenn du ein bisschen hinten dran bist, verzeiht es dir hier nichts", sagte Mazet.

"Heute es ist komplizierter"

Als die DSV-Skijäger beim Saisonauftakt in Östersund bei kalten Bedingungen zwei Siege und zwei zweite Plätze holten, hätte man sich im norwegischen Lager schon gefragt, "was geht hier ab. Es ist nicht mehr wie früher mit Fluor-Wachs, wo man es von einem auf den anderen Tag kompensieren konnte, heute es ist komplizierter", sagte der Franzose.

Dass die extreme Dominanz seines Teams für Langeweile sorgen könnte, wie Björndalen befürchtete, sieht Mazet nicht. "Was sollen wir tun, die Frage muss man den anderen stellen. Wir wissen, dass der größte Imperator irgendwann gestürzt wird. Vielleicht übernimmt Deutschland oder Frankreich irgendwann die Vorherrschaft", meinte Mazet.

Die zweimalige Olympiasiegerin Uschi Disl (53) sieht anders als Björndalen darin kein Problem. "Wir hatten auch Phasen im deutschen Team, da waren wir super dominant. Das ist im Sport so und ich glaube nicht, dass das ein Dauerzustand ist. Es kommen auch wieder anderen, die gewinnen werden", sagte die achtmalige Weltmeisterin.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.