Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Wintersport: WM abhaken: Biathleten wollen Materialprobleme aufarbeiten

Wintersport
19.02.2024

WM abhaken: Biathleten wollen Materialprobleme aufarbeiten

Felix Bitterling ist Biathlon-Sportdirektor.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa

Andere Nationen haben schnellere Skier. Selbst kleine. Dass sich das bei bestimmten Bedingungen nicht wiederholt, steht nun im Fokus der WM-Analyse.

Für die Materialprobleme der deutschen Biathleten bei der Weltmeisterschaft in Nove Mesto soll nach einer eingehenden Analyse schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden.

"Denn ich glaube, das hier wird eher das neue normal als die Ausnahme sein. Wir werden in der Zukunft noch sehr viele solche Wettkämpfe sehen", sagte Biathlon-Sportdirektor Felix Bitterling nach dem Ende der Titelkämpfe in Tschechien. 

In der Vysocina-Arena hatte das DSV-Team, das drei Medaillen durch Janina Hettich-Walz (Silber), die Frauen-Staffel und Bendikt Doll (jeweils Bronze) holte, keine Lösung für die nassen Strecken bei deutlichen Plusgraden gefunden. Doch die Klimakrise sorgt an vielen Orten in den Mittelgebirgen für sinkende Schneesicherheit und immer kürzere Kältephasen. 

Vorwurf an die Techniker gebe es nicht

Er habe bereits am Samstag mit seinem Kollegen Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Langlauf im Deutschen Skiverband, gesprochen. "Das ist eine Aufgabe. Wir haben da unsere Spezialisten im Verband, mit denen werden wir in aller Ruhe sprechen und dann dieses Thema so gut wie möglich angehen", sagte Bitterling.

Einen Vorwurf an die Techniker gebe es nicht, sie hätten in teils 14-Stunden-Schichten alles gegeben. "Aber wir müssen in der Lage sein, von Anfang an ein besseres Setup zur Verfügung zu haben und auf so etwas schneller zu reagieren", sagte Bitterling.

Jeder müsse seinen Bereich im Team noch mal optimieren, meinte auch Franziska Preuß. Zwar habe jeder vollen Einsatz gezeigt, aber es war "keine Runde Sache. Und dann ist der Sport knallhart und man ist gleich in diesem Mittelfeldbereich."

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.