Themenwelten / Auto & Verkehr

Kommunalwahl

Alle Ergebnisse: Stichwahlen in der Region
Bei einer Veranstaltung "Audi und Leichtbau" am Donnerstag (11.07.2002) im Audi-Werk Neckarsulm wurde den europäischen Fachjournalisten auch der neue Audi A8 präsentiert. Der Öffentlichkeit wird der A8 erst im September 2002 auf dem Pariser Auto Salon vorgestellt. dpa/lsw
Auto & Verkehr

Kein Leichtgewicht: Der neue Luxus-Audi

"Vorsicht, hier dürfen Sie nicht fotografie-ren!" Christoph Domke, der den Karosseriebau bei Audi in Neckarsulm leitet, macht es spannend. Der Autohersteller gewährt erstmals einer Gruppe von Journalisten intime Einblicke in seine Autofabrik. Denn hier wird der A8, die neue Luxuslimousine von Audi, hergestellt. Im September wird sie beim Autosalon in Paris offiziell präsentiert.

Auto & Verkehr

Studie: Autos werden teurer

Die Pläne von EU-Kommissar Monti für einen freien Autohandel innerhalb Europas stoßen nicht nur bei den Autokonzernen auf Kritik. Eine Untersuchung des Instituts für Automobilwirtschaft der Fachhochschule Nürtingen kommt zu dem Ergebnis, dass durch die geplante Regelung die Preise für Neuwagen steigen könnten.

Auto & Verkehr

Fahrsicherheitstraining im Sonderangebot

Der ADAC Südbayern bietet in einer Pfingst-Aktion in den Fahrsicherheitszentren Augsburg und Kempten ein Sicherheitstraining für Motorrad- und Autofahrer zu ermäßigten Preisen an. Das Sonderangebot "Sicher in den Sommer" gilt noch bis zum 2. Juni.

Auto & Verkehr

Dicke sind bei Autounfällen stärker gefährdet

Als ob Dicke nicht schon genug Probleme und gesundheitliche Risiken hätten. Jetzt ergab eine durchaus seriöse US-Studie auch noch, dass Übergewichtige im Straßenverkehr deutlich gefährlicher als Dünne leben. Forscher in Seattle untersuchten dabei das Gewicht von 26000 Unfallopfern. Das überraschende Ergebnis, das in der britischen Fachzeitschrift New Scientist veröffentlicht wurde: Personen, die zwischen 100 und 119 Kilogramm wiegen, würden bei Verkehrsunfällen zweieinhalbmal so häufig getötet wie Leute mit einem Körpergewicht von unter 60 Kilogramm.

Auto & Verkehr

Der Kunde als unfreiwilliger Testfahrer neuer Modelle

Die Automobilhersteller bieten in immer kürzerer Zeit immer mehr Modelle an. Unangenehme "Nebenwirkung": Die Zahl der Rückrufe hat sich in den vergangenen vier Jahren verdoppelt. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg riefen die Konzerne 2001 genau 113-mal neue Modelle wegen Sicherheitsmängeln in die Werkstatt zurück.

Auto & Verkehr

Rollt die Bahn alle Interregios aufs Abstellgleis?

Viele Bahnkunden lieben ihn, den Interregio, die preiswerte Alternative zu den teuren Intercitys. Aber dennoch bleiben viele Interregios leer - und sollen deshalb schon bald ausrollen. Die Deutsche Bahn AG bestätigte am Montag, dass sie sich so schnell wie möglich von allen unrentablen Interregiolinien trennen will. Ob darunter auch die Verbindung Oberstdorf - Hof - Berlin ist, wird vorerst nur spekuliert.

Auto & Verkehr

Vom "rasenden Schloss" bis zum "Geldadel-VW"

Chrom und auf Hochglanz polierter Lack, so weit das Auge reicht. Würde man sich sein Weltbild nach Eindrücken vom Genfer Autosalon zurechtzimmern, man könnte zu der irrigen Ansicht kommen, die Zahl der Millionäre nehme rapide zu, während die Zahl der Arbeitslosen oder gar Armen stark sinke. Denn das Motto der Automobilindustrie heißt schon seit Jahren: größer, schneller, luxuriöser.

Auto & Verkehr

"Bayern" zeigen in Genf ihre breite Brust

Großes Stühlerücken bei den bayerischen Autoherstellern. Beim Genfer Salon stellte sich Martin Winterkorn erstmals als Audi-Chef vor. Auch BMW steht vor einem Wechsel an der Spitze. Im Mai folgt auf Joachim Milberg der bisherige Finanzvorstand Helmut Panke. Beide Konzerne sehen optimistisch in die Zukunft.

Auto & Verkehr

Wenn aus Parkplätzen Müllhalden werden...

Der Kampf der Straßenbauämter und Autobahndirektionen gegen den Müll auf den Parkplätzen erinnert an den Kampf des tapferen Ritters Dion Quichotte gegen Windmühlen: Er nimmt kein Ende - bis Don Quichotte die Lust verliert oder ihm das Geld ausgeht. Denn laut ADAC geben in Deutschland immer mehr Ämter diesen Kampf verloren und schließen Parkplätze ersatzlos.