Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Psychische Erkrankungen sind kein Tabuthema

Neue Veranstaltungsreihe

Psychische Erkrankungen sind kein Tabuthema

Andreas Nöser nimmt an der Wanderung „Jetzt läuft’s – psychische Gesundheit: ein Marathon, kein Sprint!“ teil. Er wünscht sich weniger Vorbehalte gegen psychische Erkrankungen.
Foto: Sebastian Blum

Der Weg zur seelischen Gesundheit ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Mit einer ganz besonderen Wanderung will die Veranstaltungsreihe „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ Vorbehalte gegenüber psychisch erkrankten Menschen abbauen.

Beim Start in Krumbach war er noch nicht da. Doch 15 Kilometer später, bei der Einkehr in Kirchheim, holt er zu Andreas Nöser auf. Und am nächsten Tag zu Hause erwischt er ihn schließlich. Der Muskelkater ließ Andreas Nöser nicht mehr los.

„Ich habe wirklich jeden Muskel gespürt“, erinnert sich der 42-Jährige an seinen Marsch. Nöser trainiert für die mehrtägige Wanderung „Jetzt läuft’s – psychische Gesundheit: ein Marathon, kein Sprint!“, die im Rahmen der Reihe „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ stattfindet. Der Muskelkater ist für ihn ein gutes Zeichen: „Durch Herausforderungen werde ich stabiler.“

Psychische Erkrankung ist eine Herausforderung

Herausforderungen bestimmen schon lange Nösers Leben. Die größte von ihnen ist die psychische Erkrankung: Studienabbruch, Suizidversuch, Aufenthalte in der Psychiatrie und der Weg zurück in die Normalität. Nöser war für andere nie eine Gefahr, denn er kämpfte vor allem mit sich selbst.

„Meine Erkrankung fühlt sich an, als ob man einen inneren Krieg ausführt“, erklärt er. Inzwischen ist er durch Therapie und Medikamente stabil. Seine Umwelt reagiert jedoch noch immer zum Teil mit Ablehnung. Und diese Ablehnung tut weh, sagt Nöser.

Vorbehalte gegenüber seelischen Erkrankungen und Betroffenen wie Nöser abzubauen, ist ein Ziel der Veranstaltungsreihe „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“, die der Bezirk Schwaben mit Trägern, Einrichtungen und Verbänden organisiert.

Lesen Sie dazu auch

Der Anlass: 1849 öffnete mit der „Kreis-Irren-Anstalt Irsee“ die erste psychiatrische Einrichtung in Schwaben. „Wir wollen im Jubiläumsjahr an die hellen und dunklen Seiten unserer Psychiatrie-Geschichte erinnern. Dazu zählt auch das Gedenken an die Opfer der Patientenmorde in der NS-Zeit“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Weil jeder dritte Mensch im Lauf des Lebens psychisch erkrankt, soll „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ zudem für das Thema seelische Gesundheit sensibilisieren."

Psychischen Erkrankungen offener begegnen

Auch Andreas Nöser wünscht sich, dass die Gesellschaft offener mit psychischen Erkrankungen umgeht: „Mir ist es wichtig, dass Menschen wie ich so akzeptiert werden, wie sie sind.“ Aus diesem Grund schnürt der Augsburger auch regelmäßig seine Wanderstiefel.

Gemeinsam mit psychisch Erkrankten wandern

Nöser nimmt im Rahmen von „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ an der Veranstaltung „Jetzt läuft’s – psychische Gesundheit: ein Marathon, kein Sprint!“ teil. Der Clou an der Psychiatrie-Wanderung der AWO Augsburg und der Bezirkskliniken Schwaben: Vom 13. Juni bis 22. Juni wandern psychisch Erkrankte mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern durch Schwaben. Alle Teilnehmenden sollen Schritt für Schritt miteinander in Kontakt kommen und dabei helfen, Barrieren abzubauen und über psychische Krankheiten aufzuklären.

Es ist ein Projekt, mit dem Nöser eine neue Herausforderung wagt. Ob diese Herausforderung vielleicht manchmal zu groß für ihn ist? Nöser überlegt kurz – und schüttelt den Kopf. „Ich freue mich darauf, mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen.“ Dafür nimmt er auch gerne den ein oder anderen Muskelkater in Kauf.

Mehr über die Psychiatrie in Schwaben

Der Bezirk Schwaben ist für die psychiatrische Versorgung der schwäbischen Bevölkerung verantwortlich. Über sein Kommunalunternehmen Bezirkskliniken Schwaben betreibt er an mehreren Standorten in Schwaben Fachkrankenhäuser.

Zusätzlich gibt es viele Angebote von Wohlfahrtsverbänden und anderen Trägern zur außerklinischen Versorgung wie die Sozialpsychiatrischen Dienste, Tagesstätten für seelische Gesundheit.

Alle Informationen zu „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ unter:

www.175-jahre-psychiatrie. bezirk-schwaben.de

Alle Informationen zu „Jetzt läuft’s – psychische Gesundheit: ein Marathon, kein Sprint!“ unter:

www.jetzt-läufts.de

Die Deocreme kommt ohne Aluminiumsalze und ohne chemische Zusätze aus.
Anzeige

Mit nachhaltiger Deocreme gut durch die heiße Jahreszeit kommen

Das könnte Sie auch interessieren