Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Top-Artikel
  3. Meistgesucht
  4. Weltfrauentag 2020: Heute am 8.3.20 ist internationaler Frauentag: Bedeutung und Geschichte

Weltfrauentag 2020
08.03.2020

Heute am 8.3.20 ist internationaler Frauentag: Bedeutung und Geschichte

Ivanka Trump, IWF-Chefin Christine Lagarde und Angela Merkel beim internationalen Gipfel zur Stärkung von Frauen 2017. Heute am 8.3.20 ist internationaler Frauentag.
Foto: Kay Nietfeld, dpa (Archiv)

Am 8.3.20 wird auf der ganzen Welt der internationale Frauentag begangen. Doch was genau bedeutet dieser Tag und seit wann gibt es ihn? Wir haben Infos für Sie.

Heute am 8.3.20 findet der internationale Frauentag statt, der auch Weltfrauentag oder Frauenkampftag genannt wird. Der Tag steht unter anderem für die Rechte der Frauen und ihren Jahrhunderte langen Kampf für Gleichberechtigung. Warum findet der Weltfrauentag am 8. März statt? Seit wann feiern wir den Tag und warum? Alle Infos haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengestellt.

Internationaler Frauentag am 8.3.20: Geschichte

Vor mehr als 100 Jahren wurde am 19. März 1911 erstmals in Deutschland ein Frauentag begangen. Sozialistische Organisationen hatten sich bereits vor dem ersten Weltkrieg für das Wahlrecht, die Gleichberechtigung und die Emanzipation von Frauen eingesetzt. Die Idee war aus den USA nach Europa gekommen, denn dort hatten sich Frauenrechtlerinnen, die sogenannten Suffragetten, bereits 1908 zu einem nationalen Frauenkomitee zusammen getan. Ein Jahr später am 28. Februar 1909 den ersten Frauentag gefeiert.

Zu einem jährlichen Ereignis wurde der Weltfrauentag erst 1921. In diesem Jahr wurde das Datum dann auch endgültig auf den 8. März gelegt. 1975 wurden von den Vereinten Nationen zum ersten Mal Feierlichkeiten anlässlich des internationalen Frauentages organisiert und er wurde zum "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" erkoren.

Weltfrauentag: Bedeutung des internationalen Welttags

In den meisten westlichen Ländern hat sich die Gleichberechtigung von Frauen mittlerweile weitestgehend etabliert. In einigen Lebensbereichen werden Frauen jedoch auch heute noch benachteiligt. Bis zur absoluten Gleichstellung von Männern und Frauen ist es daher noch ein langer Weg. Aus diesem Grund hat die UN bis 2030 das Thema "Gleichstellung der Geschlechter" für den Weltfrauentag bestimmt. In vielen Ländern genießen Frauen jedoch auch heute noch wesentlich weniger Rechte als in Deutschland - auch auf diese Missstände soll der Tag aufmerksam machen.

Um ein Zeichen zu setzen, hat Berlin den internationalen Frauentag zum 10. gesetzlichen Feiertag erklärt. Seit 2019 zählt der Weltfrauentag dort offiziell zu den arbeitsfreien Tagen. (AZ)

Diese Themen könnten Sie außerdem interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.