Newsticker
Polens Präsident Andrzej Duda wirft der Bundesregierung Wortbruch vor
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Augsburg: Holländischer Konzern schluckt Suppen-Start-Up „Little Lunch“

Augsburg
15.10.2020

Holländischer Konzern schluckt Suppen-Start-Up „Little Lunch“

Denis (links) und Daniel Gibisch, Gründer von Little Lunch.
Foto: Chris Marxen Headshots Berlin

Plus Der Augsburger Fertigsuppen-Hersteller wechselt die Besitzer. Die beiden Gründer Denis und Daniel Gibisch erklären, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen haben.

Eine Firma gründen, schnell wachsen und dann nach fünf bis sieben Jahren an einen Investor verkaufen – so geht der Traum vieler Start-up-Gründer. Für Denis und Daniel Gibisch aus Augsburg ist er nun wahr geworden. Die Gründer der Bio-Suppenmarke Little Lunch verkaufen ihre Unternehmensanteile, knapp 50 Prozent, an die Allos Hof-Manufaktur, den deutschen Ableger der holländischen Wessanen-Gruppe. 2015 haben die beiden aus Höchstädt im Landkreis Dillingen stammenden Brüder an der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ teilgenommen und so den Durchbruch geschafft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.