1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Der blaue Pullover aus Nördlingen

Joachim Löw trägt Strenesse

07.07.2010

Der blaue Pullover aus Nördlingen

Joachim Löw
Bild: DPA

Joachim Löws berühmter blauer Pullover kommt aus der Region: Der Bundestrainer trägt Strenesse. Für die Firma aus Nördlingen ist das ein Glücksfall. Von Ursula Ernst

Augsburg Der Bundestrainer ist nicht abergläubisch. Aber inzwischen gehört der blaue Pullover schon zu den schönen Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Er muss ihn bis zum Ende tragen. Die Fans erwarten das von Joachim Löw.

Und viele finden, dass ihm das gute Stück aus Baby-Kaschmir von der Nördlinger Modefirma Strenesse (199 Euro) auch gut steht. Wenn der "Jogi" in Südafrika am Spielfeldrand jubelt, jubelt im Ries auch der Strenesse-Chef Gerd Strehle, der die Nationalmannschaft bereits zum dritten Mal ausgestattet hat. An Löw habe man nicht Maß nehmen müssen, denn ihm passe die Herrenkollektion perfekt, sagt Strehle gegenüber unserer Zeitung. Löw sei "ein absoluter Strenesse-Typ. Er ist authentisch. Unsere Kollektion ist für starke, authentische Männer, die sich nicht von ihrem Outfit tragen lassen wollen".

Tatsächlich wirkt der deutsche Trainer auch nicht verkleidet wie sein argentinisches Pendant Diego Maradona. Der sah mit seinem grauen Anzug und der silberfarbenen Krawatte eher wie ein Mafia-Boss aus. Oder David Beckham, der mit seiner Kleidung eher in ein Modemagazin passte als an den Spielfeldrand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Natürlich gibt es manche, die nörgeln und meinen, der V-Pulli sei etwas zu jugendlich für einen 50-Jährigen. Strehle sieht das nicht so. "Das Alter spielt doch heute gar keine Rolle mehr", sagt er. Der Jogi sehe schließlich großartig aus.

Schon jetzt hat der blaue Kaschmir-Pulli dem taillierten, weißen Hemd der Europameisterschaft 2008 den Rang abgelaufen. Damals machten Cheftrainer Jürgen Klinsmann und sein "Co" Jogi Löw mit dem "Hemd der Nation" eine gute Figur - und Mode. Der Pullover wurde zunächst in einer limitierten Auflage produziert. Doch die war schon in kürzester Zeit ausverkauft. Strehle ist zufrieden. Die Nachproduktion laufe und die Warteliste übertreffe heute schon die der EM-Hemden.

Natürlich sei der WM-Glücksbringer auch ein Glücksfall für die Firma, sagt Gerd Strehle. Alle kennen ihn und alle reden drüber. Die Möglichkeit, dass Deutschland nicht Weltmeister werden könnte, schloss Gerd Strehle (zumindest vor dem Spanien-Spiel) aus. "Wir werden Weltmeister."

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die Ärmellänge eines Hemdes sagt einiges über den Kleidungsstil aus. Kurze Ärmel sind auch im Sommer nicht immer sinnvoll. Foto: Angelika Warmuth
Konfektionsgrößen

Auf der Suche nach dem perfekten Hemd

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen