Newsticker
Rund 53.000 Impfdosen in Bayerns Impfzentren weggeworfen
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. IT-Sicherheit: Was Unternehmen gegen Internetkriminelle tun können

IT-Sicherheit
12.06.2021

Was Unternehmen gegen Internetkriminelle tun können

Kriminelle im Internet werden zu einer immer größeren Gefahr. Ein Tool der Bundeswirtschaftsministeriums soll Abhilfe schaffen.
Foto: dpa (Symbolbild)

Plus Immer mehr Firmen sind Attacken aus dem Netz ausgesetzt. Hacker können großen Schaden anrichten. Ein Programm des Bundeswirtschaftsministeriums soll das ändern.

In Oberschönegg (Landkreis Unterallgäu) erinnert man sich wohl noch gut an jenen Tag im Mai. Mehreren Mitarbeitern der Molkerei Ehrmann war an einem Dienstagmorgen aufgefallen, dass Unbekannte in das Firmen-Netzwerk eingedrungen waren. In Folge war es unter anderem zu Störungen des E-Mail-Verkehrs und der EDV im Lager gekommen. Außerdem stand die Produktion kurzzeitig still. Zwar fiel der Schaden vergleichsweise überschaubar aus. Doch zeigte der Vorfall dem Unternehmen: Vollkommenen Schutz vor Angriffen aus dem Internet gibt es nicht. Und Ehrmann ist mit dem Problem längst nicht allein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.06.2021

Die Antwort ist einfach, aber teuer und schwierig umzusetzen.

Permalink