1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Possehl-Gruppe übernimmt in Augsburg rund 1500 Mitarbeiter

Manroland

18.01.2012

Possehl-Gruppe übernimmt in Augsburg rund 1500 Mitarbeiter

manroland
3 Bilder
Der Druckmaschinenhersteller Manroland wird zerschlagen. Den Augsburger Standort kauft die Lübecker Possehl-Gruppe. 500 Stellen werden gestrichen.
Bild: Fred Schöllhorn

Der Druckmaschinenhersteller Manroland wird zerschlagen. Den Augsburger Standort kauft die Lübecker Possehl-Gruppe. 500 Stellen werden gestrichen.

Die Lübecker Possehl-Gruppe kauft den Augsburger Standort des insolventen Druckmaschinenherstellers Manroland. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Werner Schneider am Mittwoch nach einer Sitzung des Gläubigerbeirats mitteilte, wird Possehl in Augsburg 1500 Mitarbeiter übernehmen. An dem Standort sind rund 2400 Frauen und Männer tätig, darunter 200 Auszubildende und 200 Beschäftigte, die etwa über Altersteilzeit ausscheiden. Damit verlieren rund 500 Menschen ihren Job.

Possehl bietet in Augsburg aber mehr Mitarbeitern als gedacht eine Weiterbeschäftigung an. Über den Kaufpreis für den Standort wurde Stillschweigen vereinbart. Mit der gestrigen Entscheidung bestätigen sich auch Berichte, dass Manroland mit insgesamt 6500 Beschäftigten zerschlagen wird. Leitende Manager der Firma sollen mit dem Insolvenzverwalter zunächst die Werke in Offenbach und Plauen weiterführen. In Offenbach fallen die Einschnitte mit dem Abbau von 1000 von 1900 Stellen stärker als in Augsburg aus. In Plauen sollen 364 Jobs gestrichen werden.

"Es war unser gemeinsames Ziel, das Unternehmen an Investoren weiter zu geben, die an einer langfristigen und eigenständigen Fortführung des Unternehmens interessiert sind", teilte Schneider mit. Der Mischkonzern Possehl war der Favorit der Arbeitnehmervertreter von der IG Metall und auch der Mitarbeiter. Der US-Investor Platinum Equity hingegen geht nun leer aus. Er wollte Manroland komplett kaufen - nach Informationen aus Finanzkreisen für rund 100 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

IG Metall begrüßt die Teillösung

IG Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner befürwortete die Übernahme des Augsburger Werkes durch Possehl. "Damit ist ein Standort durch einen breit aufgestellten Mittelständler gesichert", erklärte er am Mittwochabend in Frankfurt. Nun müssten sich alle Anstrengungen darauf richten, auch für die anderen Standorte Plauen und Offenbach tragfähige Lösungen für eine langfristige Fortführung zu finden. Die Menschen ohne Perspektive bei Manroland dürften nicht im Regen stehen gelassen werden.

Manroland mit weltweit noch rund 6500 Mitarbeitern hatte Ende November Insolvenz angemeldet. Die Alteigentümer Allianz und MAN sagten 24 Millionen Euro für Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften zu. mit dpa

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS3189.tif
Augsburg

Manroland weiter unter Druck

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen