Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Weltbild-Insolvenz: Mehr Zeit für den Insolvenzverwalter?

Weltbild-Insolvenz
25.02.2014

Mehr Zeit für den Insolvenzverwalter?

Das Ringen um die Zukunft von Weltbild geht in die entscheidende Phase. Politik, Betriebsrat und Gewerkschaften bemühen sich, dem Insolvenzverwalter mehr Zeit zu geben.

Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz ist Ende vergangener Woche ein Coup gelungen. Die Verhandlungen über die Zukunft der gemeinsam betriebenen Weltbild- und Hugendubel-Filialen hatten bis dahin seit langem gestockt.

Mit der Entscheidung, die Weltbild-Filialen aus dem Verbund mit Hugendubel herauszulösen, gibt es nun endlich Gewissheit über die Buchläden. Damit fällt es dem Insolvenzverwalter leichter, in Verhandlungen mit Investoren für die insolvente Verlagsgruppe zu treten. Das Ringen um die Zukunft des Unternehmens nähert sich damit seiner entscheidenden Phase.

Weltbild: Bekommt Insolvenzverwalter Geiwitz mehr Zeit?

Unterdessen bemühen sich Politik, Betriebsrat und Gewerkschaften offenbar weiterhin, dem Insolvenzverwalter mehr Zeit für die Investorensuche zu geben, falls dies nötig werden sollte.

Am Freitag dieser Woche findet im Ministerium von CSU-Arbeitsministerin Emilia Müller in München ein Treffen mit Vertretern des Ministeriums, des Betriebsrats und der Gewerkschaft Verdi statt. Dies bestätigten Gewerkschaft und Ministerium unserer Zeitung. Auf einem Spitzentreffen im Januar in Augsburg hatten Müller und CSU-Wirtschaftsministerin Ilse Aigner Hilfe zugesichert.

Weltbild: Es kommen massive Einschnitte

Für die Weltbild-Interessenten steht indes ein sogenannter „Datenraum“ offen, damit sie Einblick in die Zahlen der Firma nehmen können. Enthalten sein soll darin ein Erwerberkonzept, das mit Unterstützung der Unternehmensberatung Roland Berger erstellt wird, wie es aus Unternehmenskreisen heißt. Die Details sind nicht öffentlich. Als sicher gilt, dass auf Weltbild massive Einschnitte zukommen. mke

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.